Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
2.Chronik kapitel 29 - DE_schlachterbibel | Bibel-lesen.com

Tägliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Johannes 13-15  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
   
2.Chronik kapitel 29
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Hiskia war f√ľnfundzwanzig Jahre alt, als er K√∂nig ward, und regierte neunundzwanzig Jahre lang zu Jerusalem. Und seine Mutter hie√ü Abija, eine Tochter Sacharjas.
2
Und er tat, was recht war in den Augen des HERRN, ganz wie sein Vater David getan hatte.
3
Im ersten Monat des ersten Jahres seiner Regierung √∂ffnete er die T√ľren am Hause des HERRN und besserte sie aus.
4
Und er ließ die Priester und Leviten kommen und versammelte sie auf dem Platz gegen Aufgang und sprach zu ihnen:
5
Höret mir zu, ihr Leviten! Nunmehr heiliget euch und heiliget das Haus des HERRN, des Gottes eurer Väter, und schaffet den Unflat aus dem Heiligtum heraus!
6
Denn unsre V√§ter haben sich vers√ľndigt und getan, was in den Augen des HERRN, unsres Gottes, b√∂se ist, und haben ihn verlassen; denn sie haben ihr Angesicht von der Wohnung des HERRN abgewandt und ihr den R√ľcken gekehrt.
7
Auch haben sie die T√ľren der Halle zugeschlossen und die Lampen ausgel√∂scht und kein R√§ucherwerk angez√ľndet und dem Gott Israels im Heiligtum kein Brandopfer dargebracht.
8
Daher ist der Zorn des HERRN √ľber Juda und Jerusalem gekommen, und er hat sie der Mi√ühandlung und Verw√ľstung preisgegeben, da√ü man sie auszischt, wie ihr mit euren Augen sehet.
9
Denn siehe, um deswillen sind unsre V√§ter durch das Schwert gefallen und unsre S√∂hne, unsre T√∂chter und unsre Weiber gefangen weggef√ľhrt worden.
10
Nun habe ich im Sinn, einen Bund zu machen mit dem HERRN, dem Gott Israels, damit sein grimmiger Zorn sich von uns wende.
11
Nun, meine Söhne, seid nicht nachlässig; denn euch hat der HERR erwählt, damit ihr vor ihm stehet und ihm dienet und damit ihr seine Diener und Räucherer seid!
12
Da machten sich die Leviten auf: Machat, der Sohn Amasais, und Joel, der Sohn Asarjas, von den Söhnen der Kahatiter; und von den Söhnen Meraris: Kis, der Sohn Abdis, und Asarja, der Sohn Jehallelels; und von den Söhnen der Gersoniter: Joach, der Sohn Simmas, und Eden, der Sohn Joachs;
13
und von den Söhnen Elizaphans: Simri und Jehiel, und von den Söhnen Asaphs: Sacharja und Mattanja;
14
und von den Söhnen Hemans; Jechiel und Simei; und von den Söhnen Jedutuns: Semaja und Ussiel.
15
Und sie versammelten ihre Br√ľder und heiligten sich und gingen hinein nach dem Gebot des K√∂nigs und nach den Worten des HERRN, um das Haus des HERRN zu reinigen.
16
Also gingen die Priester hinein in das Innere des Hauses des HERRN, um es zu reinigen, und schafften alles Unreine, das im Tempel des HERRN gefunden ward, hinaus in den Vorhof am Hause des HERRN; und die Leviten nahmen es und trugen es hinaus in den Bach Kidron.
17
Und zwar begannen sie mit der Heiligung am ersten Tage des ersten Monats; und am achten Tage desselben Monats kamen sie in die Halle des HERRN, und sie heiligten das Haus des HERRN acht Tage lang; und am sechzehnten Tag des ersten Monats wurden sie fertig.
18
Da gingen sie hinein zum König Hiskia und sprachen: Wir haben das ganze Haus des HERRN gereinigt, den Brandopferaltar und alle seine Geräte; auch den Schaubrottisch und alle seine Geräte;
19
auch alle Ger√§te, welche der K√∂nig Ahas w√§hrend seiner Regierung entweiht hat, als er sich vers√ľndigte, haben wir zurechtgemacht und geheiligt; und siehe, sie sind vor dem Altar des HERRN!
20
Da machte sich der K√∂nig Hiskia fr√ľh auf und versammelte die Obersten der Stadt und ging hinauf zum Hause des HERRN.
21
Und sie brachten sieben Farren, sieben Widder, sieben L√§mmer und sieben Ziegenb√∂cke herbei zum S√ľndopfer f√ľr das K√∂nigreich, f√ľr das Heiligtum und f√ľr Juda. Und er befahl den S√∂hnen Aarons, den Priestern, sie auf dem Altar des HERRN zu opfern.
22
Da schächteten sie die Rinder, und die Priester nahmen das Blut und sprengten es an den Altar; und sie schächteten die Widder und sprengten das Blut an den Altar; und sie schächteten die Lämmer und sprengten das Blut an den Altar.
23
Und sie brachten die B√∂cke zum S√ľndopfer f√ľr den K√∂nig und die Gemeinde und st√ľtzten ihre H√§nde auf sie.
24
Und die Priester sch√§chteten sie und brachten ihr Blut zur Ents√ľndigung auf den Altar, um f√ľr ganz Israel S√ľhne zu erwirken; denn f√ľr ganz Israel hatte der K√∂nig Brandopfer und S√ľndopfer befohlen.
25
Er ließ auch die Leviten sich im Hause des HERRN aufstellen mit Zimbeln, Psaltern und Harfen, wie David und Gad, der Seher des Königs, und der Prophet Natan befohlen hatten; denn es war des HERRN Gebot durch seine Propheten.
26
Und die Leviten stellten sich auf mit den Musikinstrumenten Davids und die Priester mit den Trompeten.
27
Und Hiskia befahl, das Brandopfer auf dem Altar zu opfern. Und als das Brandopfer begann, fing auch der Gesang zu Ehren des HERRN an und das Spiel der Trompeten, unter der F√ľhrung der Musikinstrumente Davids, des K√∂nigs von Israel.
28
Und die ganze Gemeinde betete an; und die Sänger sangen, und die Trompeter schmetterten so lange, bis das Brandopfer vollendet war.
29
Als nun das Brandopfer vollendet war, kniete der König nieder samt allen, die sich bei ihm befanden, und sie beteten an.
30
Und der König Hiskia und die Obersten geboten den Leviten, den HERRN zu loben mit den Worten Davids und Asaphs, des Sehers. Und sie lobten mit Freuden und verneigten sich und beteten an.
31
Und Hiskia hob an und sprach: Nun habt ihr eure H√§nde dem HERRN gef√ľllt. Tretet herzu und bringet die Schlachtopfer und Lobopfer zum Hause des HERRN! Da brachte die Gemeinde Schlachtopfer und Lobopfer, und alle, die willigen Herzens waren, brachten Brandopfer.
32
Und die Zahl der Brandopfer, welche die Gemeinde herzubrachte, betrug siebzig Rinder, hundert Widder und zweihundert Lämmer; solches alles dem HERRN zum Brandopfer.
33
Zudem heiligten sie sechshundert Rinder und dreitausend Schafe.
34
Nur waren der Priester zu wenige, so da√ü sie nicht allen Brandopfern die Haut abziehen konnten; darum halfen ihnen ihre Br√ľder, die Leviten, bis das Werk vollendet war, und bis sich die Priester geheiligt hatten; denn die Leviten waren ernstlicher darauf bedacht, sich zu heiligen, als die Priester.
35
Es waren aber auch Brandopfer in Menge darzubringen, samt dem Fett der Dankopfer und den Trankopfern zu den Brandopfern. So ward der Dienst im Hause des HERRN wiederhergestellt.
36
Und Hiskia freute sich samt dem ganzen Volke √ľber das, was Gott dem Volk zubereitet hatte; denn die Sache war sehr rasch vor sich gegangen.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
1386493
TodayToday396
YesterdayYesterday644
This WeekThis Week3511
This MonthThis Month13667
All DaysAll Days1386493
Statistik created: 2021-01-23T14:37:22+01:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counterÔĽŅ
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com