Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Jesaja kapitel 41 - DE_schlachterbibel | Bibel-lesen.com

Tägliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Matthaeus 4-6  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
   
Jesaja kapitel 41
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Höret mir schweigend zu, ihr Inseln, und die Völker mögen neue Kraft gewinnen! Sie sollen herzukommen, alsdann mögen sie reden; wir wollen zusammenkommen, um miteinander zu rechten!
2
Wer hat vom Aufgang her den erweckt, welchem Gerechtigkeit begegnet auf Schritt und Tritt? Wer gibt Völker vor ihm hin und unterwirft ihm Könige? Wer macht sie vor seinem Schwert wie Staub und vor seinem Bogen wie verwehte Stoppeln?
3
Er verfolgt sie, zieht hin in Frieden einen Pfad, den er mit seinen F√ľ√üen nie zuvor betrat.
4
Wer hat es bewirkt und ausgef√ľhrt? Er, der die Geschlechter von Anbeginn gerufen: Ich, der HERR, der ich der Erste und auch bei den Letzten noch derselbe bin!
5
Die Inseln schauen und schaudern, die Enden der Welt erschrecken: sie nähern sich und kommen herzu.
6
Einer hilft dem andern und spricht zu seinem Bruder: Sei getrost!
7
Der Schmied ermutigt den Gießer, der mit dem Hammer Glättende den, der auf den Ambos schlägt, indem er von der Lötung sagt: Sie ist gut! Und er heftet es mit Nägeln, damit es nicht wackle.
8
Du aber, Israel, mein Knecht, Jakob, mein Auserwählter, du Same Abrahams, meines Freundes;
9
welchen ich von den Enden der Erde genommen und aus ihren Winkeln berufen und zu dem ich gesprochen habe: Du bist mein Knecht, ich habe dich auserwählt und verwerfe dich nicht;
10
f√ľrchte dich nicht; denn ich bin mit dir; sei nicht √§ngstlich, denn ich bin dein Gott; ich st√§rke dich, ich helfe dir auch, ich erhalte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit.
11
Siehe, zuschanden und zu Spott werden alle, die wider dich z√ľrnten; es werden zunichte und kommen um die M√§nner, die mit dir zankten.
12
Du wirst sie suchen, aber nicht finden, die Leute, welche mit dir haderten; wie nichts und gar nichts werden die Männer, die wider dich stritten.
13
Denn ich, der HERR, dein Gott, ergreife deine rechte Hand und sage dir: F√ľrchte dich nicht; ich helfe dir!
14
Erschrick nicht, du W√ľrmlein Jakob, du H√§uflein Israel; denn ich helfe dir, spricht der HERR, und dein Erl√∂ser ist der Heilige Israels.
15
Siehe, ich mache dich zu einem neuen, scharfschneidenden Dreschwagen: du wirst Berge zerdreschen und zermalmen und H√ľgel der Spreu gleichmachen;
16
du wirst sie worfeln, und der Wind wird sie davontragen, und der Sturmwind wird sie zerstreuen; du aber wirst an dem HERRN Freude haben und dich des Heiligen Israels r√ľhmen.
17
Die Elenden und Armen suchen Wasser und finden keines; ihre Zunge verdorrt vor Durst. Ich, der HERR, will sie erhören; ich, der Gott Israels, will sie nicht verlassen.
18
Ich √∂ffne B√§che auf kahlen H√∂hen und Brunnen inmitten der T√§ler; ich mache die W√ľste zum Wasserteich und d√ľrres Erdreich zu Wasserquellen.
19
Ich setze Zedern, Akazien, Myrten und √Ėlb√§ume in der W√ľste; ich pflanze Zypressen, Platanen und Buchsb√§ume zumal in der Steppe;
20
daß alle miteinander sehen und merken, zu Herzen fassen und ermessen, daß die Hand des HERRN solches gemacht, der Heilige Israels es geschaffen hat.
21
Bringt eure Streitsache her, spricht der HERR, suchet eure st√§rksten Gr√ľnde hervor, spricht der K√∂nig Jakobs.
22
Sie mögen hervortreten und uns anzeigen, was begegnen wird! Wie fängt es an? Saget an, so wollen wir achtgeben, um seinen Ausgang zu erkennen; oder lasset uns hören, was kommen wird!
23
Saget uns was hernach geschehen wird, so werden wir erkennen, da√ü ihr G√∂tter seid; tut doch etwas Gutes oder B√∂ses, so wollen wir uns verwundern und f√ľrchten zumal!
24
Siehe, ihr seid gar nichts, und euer Tun ist ganz umsonst; verabscheuungsw√ľrdig ist, wer euch erw√§hlt!
25
Ich habe von Norden her einen erweckt, und er ist gekommen, von Sonnenaufgang her, ihn, der meinen Namen anruft. Er wird √ľber F√ľrsten kommen wie √ľber Lehm und wird sie zertreten, wie ein T√∂pfer den Ton.
26
Wer hat das von Anbeginn verk√ľndigt, da√ü wir es wu√üten, und wer zum voraus, da√ü wir sagten: Er hat recht? Aber da ist keiner, der es kundt√§te, keiner, der es h√∂ren lie√üe, niemand, der Worte von euch vern√§hme!
27
Ich, als Erster, sage zu Zion: ¬ęSiehe, da sind sie!¬Ľ und gebe Jerusalem einen Freudenboten.
28
Denn ich sehe mich um, aber da ist niemand, und unter diesen ist kein Ratgeber, den ich fragen könnte und der mir Antwort gäbe.
29
Siehe, sie alle sind nutzlos, ihr Tun ist vergeblich, ihre gegossenen Bilder sind ein leerer Wahn!
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
506329
TodayToday31
YesterdayYesterday1221
This WeekThis Week4223
This MonthThis Month16267
All DaysAll Days506329
Statistik created: 2018-09-20T21:24:10+02:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counterÔĽŅ
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com