Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
1.Korinther kapitel 9 - DE_schlachterbibel | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Offenbarung 1-3  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
   
1.Korinther kapitel 9
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Bin ich nicht frei? Bin ich nicht ein Apostel? Habe ich nicht unsern Herrn Jesus Christus gesehen? Seid nicht ihr mein Werk im Herrn?
2
Bin ich f├╝r andere kein Apostel, so bin ich es doch f├╝r euch; denn das Siegel meines Apostelamts seid ihr in dem Herrn.
3
Dies ist meine Verteidigung denen gegen├╝ber, die mich zur Rede stellen:
4
Haben wir nicht Vollmacht, zu essen und zu trinken?
5
Haben wir nicht Vollmacht, eine Schwester als Gattin mit uns zu f├╝hren, wie auch die andern Apostel und die Br├╝der des Herrn und Kephas?
6
Oder haben nur ich und Barnabas keine Vollmacht, die Arbeit zu unterlassen?
7
Wer zieht je auf eigene Kosten ins Feld? Wer pflanzt einen Weinberg und i├čt nicht von dessen Frucht? Oder wer weidet eine Herde und n├Ąhrt sich nicht von der Milch der Herde?
8
Sage ich das nur nach menschlicher Weise? Sagt es nicht auch das Gesetz?
9
Ja, im Gesetz Moses steht geschrieben: ┬źDu sollst dem Ochsen das Maul nicht verbinden, wenn er drischt.┬╗
10
K├╝mmert sich Gott nur um die Ochsen? Sagt er das nicht vielmehr wegen uns? Denn unsertwegen steht ja geschrieben, da├č, wer pfl├╝gt, auf Hoffnung hin pfl├╝gen, und wer drischt, auf Hoffnung hin dreschen soll, da├č er des Gehofften teilhaftig werde.
11
Wenn wir euch die geistlichen G├╝ter ges├Ąt haben, ist es etwas Gro├čes, wenn wir von euch diejenigen f├╝r den Leib ernten?
12
Wenn andere an diesem Recht ├╝ber euch Anteil haben, sollten wir es nicht viel eher? Aber wir haben uns dieses Rechtes nicht bedient, sondern wir ertragen alles, damit wir dem Evangelium Christi kein Hindernis bereiten.
13
Wisset ihr nicht, da├č die, welche die heiligen Dienstverrichtungen besorgen, auch vom Heiligtum essen, und da├č die, welche des Altars warten, vom Altar ihren Anteil erhalten?
14
So hat auch der Herr verordnet, da├č die, welche das Evangelium verk├╝ndigen, vom Evangelium leben sollen.
15
Ich aber habe davon keinerlei Gebrauch gemacht; ich habe auch solches nicht darum geschrieben, damit es mit mir so gehalten werde. Viel lieber wollte ich sterben, als da├č mir jemand meinen Ruhm zunichte machte!
16
Denn wenn ich das Evangelium predige, so ist das kein Ruhm f├╝r mich; denn ich bin dazu verpflichtet, und wehe mir, wenn ich das Evangelium nicht predigte!
17
Tue ich es freiwillig, so habe ich Lohn; wenn aber unfreiwillig, bin ich gleichwohl mit dem Verwalteramt betraut.
18
Was ist denn nun mein Lohn? Da├č ich bei meiner Verk├╝ndigung des Evangeliums dieses kostenfrei darbiete, so da├č ich von meinem Anspruch ans Evangelium keinen Gebrauch mache.
19
Denn wiewohl ich frei bin von allen, habe ich mich doch allen zum Knecht gemacht, um ihrer desto mehr zu gewinnen.
20
Den Juden bin ich wie ein Jude geworden, auf da├č ich die Juden gewinne; denen, die unter dem Gesetz sind, bin ich geworden, als w├Ąre ich unter dem Gesetz (obschon ich nicht unter dem Gesetz bin), damit ich die unter dem Gesetz gewinne;
21
denen, die ohne Gesetz sind, bin ich geworden, als w├Ąre ich ohne Gesetz (wiewohl ich nicht ohne g├Âttliches Gesetz lebe, sondern in dem Gesetz Christi), damit ich die gewinne, welche ohne Gesetz sind.
22
Den Schwachen bin ich wie ein Schwacher geworden, damit ich die Schwachen gewinne; ich bin allen alles geworden, damit ich allenthalben etliche rette.
23
Alles aber tue ich um des Evangeliums willen, um an ihm teilzuhaben.
24
Wisset ihr nicht, da├č die, welche in der Rennbahn laufen, zwar alle laufen, aber nur einer den Preis erlangt? Laufet so, da├č ihr ihn erlanget!
25
Jeder aber, der sich am Wettlauf beteiligt, ist enthaltsam in allem; jene, um einen verg├Ąnglichen Kranz zu empfangen, wir aber einen unverg├Ąnglichen.
26
So laufe ich nun nicht wie aufs Ungewisse; ich f├╝hre meinen Faustkampf nicht mit blo├čen Luftstreichen,
27
sondern ich zerschlage meinen Leib und behandle ihn als Sklaven, damit ich nicht andern predige und selbst verwerflich werde.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
1220805
TodayToday1975
YesterdayYesterday2186
This WeekThis Week4161
This MonthThis Month42517
All DaysAll Days1220805
Statistik created: 2020-09-29T18:58:52+02:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com