Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
R├Âmer kapitel 13 - DE_schlachterbibel | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Jakobus 4-5  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
   
R├Âmer kapitel 13
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Jedermann sei den obrigkeitlichen Gewalten untertan; denn es gibt keine Obrigkeit, die nicht von Gott w├Ąre; die vorhandenen aber sind von Gott verordnet.
2
Wer sich also der Obrigkeit widersetzt, der widerstrebt der Ordnung Gottes; die aber widerstreben, ziehen sich selbst die Verurteilung zu.
3
Denn die Herrscher sind nicht wegen guten Werken zu f├╝rchten, sondern wegen b├Âsen! Willst du also die Obrigkeit nicht f├╝rchten, so tue das Gute, dann wirst du Lob von ihr empfangen!
4
Denn sie ist Gottes Dienerin, zu deinem Besten. Tust du aber B├Âses, so f├╝rchte dich! Denn sie tr├Ągt das Schwert nicht umsonst; Gottes Dienerin ist sie, eine R├Ącherin zur Strafe an dem, der das B├Âse tut.
5
Darum ist es notwendig, untertan zu sein, nicht allein um der Strafe, sondern auch um des Gewissens willen.
6
Deshalb zahlet ihr ja auch Steuern; denn sie sind Gottes Diener, die eben dazu bestellt sind.
7
So gebet nun jedermann, was ihr schuldig seid: Steuer, dem die Steuer, Zoll, dem der Zoll, Furcht, dem die Furcht, Ehre, dem die Ehre geb├╝hrt.
8
Seid niemand etwas schuldig, als da├č ihr einander liebet; denn wer den andern liebt, hat das Gesetz erf├╝llt.
9
Denn die Forderung : ┬źDu sollst nicht ehebrechen, du sollst nicht t├Âten, du sollst nicht stehlen, la├č dich nicht gel├╝sten┬╗ (und welches andere Gebot noch sei), wird zusammengefa├čt in diesem Wort: ┬źDu sollst deinen N├Ąchsten lieben wie dich selbst!┬╗
10
Die Liebe tut dem N├Ąchsten nichts B├Âses; so ist nun die Liebe des Gesetzes Erf├╝llung.
11
Und dieses sollen wir tun als solche, die die Zeit verstehen, da├č n├Ąmlich die Stunde schon da ist, wo wir vom Schlafe aufwachen sollten; denn jetzt ist unser Heil n├Ąher, als da wir gl├Ąubig wurden;
12
die Nacht ist vorger├╝ckt, der Tag aber nahe. So lasset uns nun ablegen die Werke der Finsternis und anziehen die Waffen des Lichts;
13
la├čt uns anst├Ąndig wandeln als am Tage, nicht in Schmausereien und Schlemmereien, nicht in Unzucht und Ausschweifungen, nicht in Hader und Neid;
14
sondern ziehet den Herrn Jesus Christus an und pfleget das Fleisch nicht bis zur Erregung von Begierden!
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
1074046
TodayToday595
YesterdayYesterday607
This WeekThis Week2877
This MonthThis Month1202
All DaysAll Days1074046
Statistik created: 2020-07-02T20:35:09+02:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com