Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Apostelgeschichte kapitel 25 - DE_schlachterbibel | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
   
Apostelgeschichte kapitel 25
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Als nun Festus in der Provinz angekommen war, zog er nach drei Tagen von C├Ąsarea nach Jerusalem hinauf.
2
Da wurden die Hohenpriester und die Vornehmsten der Juden bei ihm vorstellig gegen Paulus,
3
redeten ihm zu und baten es sich als eine Gunst wider ihn aus, da├č er ihn nach Jerusalem holen lie├če; dabei planten sie einen Anschlag, um ihn unterwegs umzubringen.
4
Da antwortete Festus, Paulus werde in C├Ąsarea in Verwahrung gehalten, er selbst aber werde in B├Ąlde wieder abreisen.
5
So lasset nun, sprach er, eure Bevollm├Ąchtigten mit hinabziehen; und wenn eine Schuld an diesem Manne ist, sollen sie ihn anklagen!
6
Nachdem er aber nicht mehr als acht oder zehn Tage bei ihnen gewesen war, zog er nach C├Ąsarea hinab, und am folgenden Tage setzte er sich auf den Richterstuhl und lie├č den Paulus vorf├╝hren.
7
Und als dieser erschien, umringten ihn die Juden, die von Jerusalem herabgekommen waren, und brachten viele und schwere Klagen gegen ihn vor, die sie nicht beweisen konnten,
8
w├Ąhrend Paulus sich also verteidigte: Weder gegen das Gesetz der Juden, noch gegen den Tempel, noch gegen den Kaiser habe ich etwas verbrochen!
9
Festus aber, der sich die Juden zu Dank verpflichten wollte, antwortete dem Paulus und sprach: Willst du nach Jerusalem hinaufziehen und dich dort hier├╝ber von mir richten lassen?
10
Aber Paulus sprach: Ich stehe vor dem Richterstuhl des Kaisers, da mu├č ich gerichtet werden! Den Juden habe ich kein Unrecht getan, wie du selbst am besten wei├čt.
11
Bin ich aber im Unrecht und habe etwas begangen, was des Todes wert ist, so weigere ich mich nicht zu sterben. Ist aber nichts an dem, dessen diese mich anklagen, so kann mich niemand ihnen zu Gefallen preisgeben. Ich berufe mich auf den Kaiser!
12
Da besprach sich Festus mit seinem Rat und antwortete: Du hast dich auf den Kaiser berufen; zum Kaiser sollst du ziehen!
13
Als aber etliche Tage vergangen waren, kam der K├Ânig Agrippa mit Bernice nach C├Ąsarea, um Festus zu begr├╝├čen.
14
Und da sie sich mehrere Tage dort aufhielten, legte Festus dem K├Ânig die Sache des Paulus vor und sprach: Es ist von Felix ein Mann gefangen zur├╝ckgelassen worden,
15
wegen dessen, als ich in Jerusalem war, die Hohenpriester und Ältesten der Juden vorstellig wurden, indem sie seine Verurteilung verlangten.
16
Denen antwortete ich, es sei nicht der R├Âmer Brauch, einen Menschen preiszugeben, ehe der Angeklagte die Kl├Ąger vor Augen habe und Gelegenheit erhalte, sich der Klage wegen zu verteidigen.
17
Als sie nun hier zusammengekommen waren, machte ich keinen Aufschub, sondern setzte mich am folgenden Tage auf den Richterstuhl und lie├č den Mann vorf├╝hren.
18
Als nun die Kl├Ąger auftraten, brachten sie gar keine Klage wegen eines Verbrechens ├╝ber ihn vor, wie ich vermutet hatte;
19
dagegen hatten sie einige Streitfragen betreffend ihre Religion und einen verstorbenen Jesus, von welchem Paulus behauptete, er lebe.
20
Da ich aber nicht wu├čte, wie ich ├╝ber solche Fragen ein Verh├Âr anstellen sollte, fragte ich, ob er nach Jerusalem ziehen und sich dort hier├╝ber richten lassen wolle.
21
Da sich aber Paulus darauf berief, da├č er in Erwartung der Entscheidung des Kaisers in Gewahrsam gehalten werde, befahl ich, ihn in Haft zu behalten, bis ich ihn zum Kaiser sende.
22
Agrippa aber sprach zu Festus: Ich m├Âchte den Menschen auch gerne h├Âren! Er sprach: Morgen sollst du ihn h├Âren!
23
Am folgenden Tage nun kamen Agrippa und Bernice mit gro├čem Gepr├Ąnge und gingen mit den Obersten und den angesehensten M├Ąnnern der Stadt in den H├Ârsaal, und auf Befehl des Festus wurde Paulus gebracht.
24
Und Festus sprach: K├Ânig Agrippa und alle anwesenden M├Ąnner! Da seht ihr den, um dessentwillen die ganze Menge der Juden in Jerusalem und hier mich anging, indem sie schrieen, er d├╝rfe nicht l├Ąnger leben.
25
Weil ich aber erkannte, da├č er nichts getan hat, was des Todes w├╝rdig w├Ąre, und auch er selbst sich auf den Kaiser berufen hat, so habe ich beschlossen, ihn abzusenden.
26
Ich wei├č jedoch dem Herrn nichts Gewisses ├╝ber ihn zu schreiben. Darum habe ich ihn euch vorgef├╝hrt, allermeist dir, K├Ânig Agrippa, damit ich nach geschehener Untersuchung etwas zu schreiben wisse.
27
Denn es d├╝nkt mich unvern├╝nftig, einen Gefangenen abzusenden, ohne die gegen ihn erhobenen Klagen anzugeben.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
844514
TodayToday393
YesterdayYesterday867
This WeekThis Week1260
This MonthThis Month11166
All DaysAll Days844514
Statistik created: 2019-09-17T08:49:43+02:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com