Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Apostelgeschichte kapitel 18 - DE_schlachterbibel | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
   
Apostelgeschichte kapitel 18
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Darnach schied Paulus von Athen und kam nach Korinth.
2
Und dort fand er einen Juden namens Aquila, aus Pontus geb├╝rtig, der vor kurzem samt seiner Frau Priscilla aus Italien gekommen war (weil Claudius befohlen hatte, da├č alle Juden aus Rom weichen sollten);
3
zu diesen ging er, und weil er das gleiche Handwerk hatte, blieb er bei ihnen und arbeitete; sie waren n├Ąmlich von Beruf Zeltmacher.
4
Er hatte aber in der Synagoge jeden Sabbat Unterredungen und ├╝berzeugte Juden und Griechen.
5
Als aber Silas und Timotheus aus Mazedonien ankamen, war Paulus eifrig mit dem Wort besch├Ąftigt, indem er den Juden bezeugte, da├č Jesus der Christus sei.
6
Als sie aber widerstrebten und l├Ąsterten, sch├╝ttelte er seine Kleider aus und sprach zu ihnen: Euer Blut komme ├╝ber euer Haupt! Ich bin rein davon; von nun an gehe ich zu den Heiden!
7
Und er ging von dannen und begab sich in das Haus eines gottesf├╝rchtigen Mannes mit Namen Justus, dessen Haus an die Synagoge stie├č.
8
Krispus aber, der Synagogenvorsteher, wurde samt seinem ganzen Hause an den Herrn gl├Ąubig; auch viele Korinther, die zuh├Ârten, wurden gl├Ąubig und lie├čen sich taufen.
9
Aber der Herr sprach in der Nacht durch ein Gesicht zu Paulus: F├╝rchte dich nicht, sondern rede und schweige nicht!
10
Denn ich bin mit dir, und niemand soll sich unterstehen, dir zu schaden; denn ich habe ein gro├čes Volk in dieser Stadt.
11
Und er blieb ein Jahr und sechs Monate daselbst und lehrte unter ihnen das Wort Gottes.
12
Als aber Gallion Statthalter von Achaja war, traten die Juden einm├╝tig wider Paulus auf und f├╝hrten ihn vor den Richterstuhl
13
und sprachen: Dieser ├╝berredet die Leute zu einem gesetzwidrigen Gottesdienst!
14
Als aber Paulus den Mund ├Âffnen wollte, sprach Gallion zu den Juden: Wenn es sich um eine Ungerechtigkeit oder um einen argen Frevel handelte, ihr Juden, so w├╝rde ich euch billig anh├Âren;
15
sind es aber Streitfragen ├╝ber eine Lehre und ├╝ber Namen und ├╝ber euer Gesetz, so sehet ihr selbst zu, denn dar├╝ber will ich nicht Richter sein!
16
Und er wies sie vom Richterstuhl hinweg.
17
Da ergriffen alle Griechen Sosthenes, den Synagogenvorsteher, und schlugen ihn vor dem Richterstuhl; und Gallion nahm sich dessen nichts an.
18
Paulus aber, nachdem er noch viele Tage dort verblieben war, nahm von den Br├╝dern Abschied und segelte nach Syrien, und mit ihm Priscilla und Aquila, nachdem er sich in Kenchre├Ą das Haupt hatte scheren lassen; denn er hatte ein Gel├╝bde.
19
Und er gelangte nach Ephesus und lie├č jene dort zur├╝ck; er selbst aber ging in die Synagoge und hatte Gespr├Ąche mit den Juden.
20
Als sie ihn aber baten, l├Ąngere Zeit bei ihnen zu bleiben, willigte er nicht ein;
21
sondern nahm Abschied von ihnen, indem er sprach: Ich mu├č durchaus das bevorstehende Fest in Jerusalem feiern, ich werde aber wieder zu euch zur├╝ckkehren, so Gott will. Und er fuhr ab von Ephesus,
22
landete in C├Ąsarea, zog hinauf und gr├╝├čte die Gemeinde und ging hinab nach Antiochia.
23
Und nachdem er einige Zeit dort zugebracht hatte, zog er aus und durchreiste nacheinander die Landschaft Galatien und Phrygien und st├Ąrkte alle J├╝nger.
24
Ein Jude aber mit Namen Apollos, aus Alexandrien geb├╝rtig, ein beredter Mann, m├Ąchtig in der Schrift, kam nach Ephesus.
25
Dieser war unterwiesen im Wege des Herrn und feurig im Geist, redete und lehrte genau ├╝ber Jesus, kannte aber nur die Taufe des Johannes.
26
Dieser fing an, ├Âffentlich in der Synagoge aufzutreten. Da aber Aquila und Priscilla ihn h├Ârten, nahmen sie ihn zu sich und legten ihm den Weg Gottes noch genauer aus.
27
Als er aber nach Achaja hin├╝bergehen wollte, ermunterten ihn die Br├╝der und schrieben an die J├╝nger, sie m├Âchten ihn aufnehmen. Und als er dort ankam, wurde er denen sehr behilflich, die gl├Ąubig geworden waren durch die Gnade.
28
Denn mit gro├čem Flei├č widerlegte er die Juden ├Âffentlich, indem er durch die Schrift bewies, da├č Jesus der Christus sei.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
850104
TodayToday668
YesterdayYesterday980
This WeekThis Week6850
This MonthThis Month16756
All DaysAll Days850104
Statistik created: 2019-09-22T09:15:11+02:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com