Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Esther kapitel 9 - DE_schlachterbibel | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Johannes 19-21  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
   
Esther kapitel 9
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Im zw├Âlften Monat nun, das ist der Monat Adar, am dreizehnten Tage, an welchem des K├Ânigs Wort und Gebot in Erf├╝llung gehen sollte, an eben dem Tage, an welchem die Feinde der Juden hofften, sie zu ├╝berw├Ąltigen, wandte es sich so, da├č die Juden ihre Hasser ├╝berw├Ąltigen durften.
2
Da versammelten sich die Juden in ihren St├Ądten, in s├Ąmtlichen Provinzen des K├Ânigs Ahasveros, um Hand an die zu legen, die ihnen ├╝bel wollten, und niemand konnte ihnen widerstehen; denn die Furcht vor ihnen war auf alle V├Âlker gefallen.
3
Auch alle Vorsteher der Provinzen und die Satrapen und Landpfleger und die Amtleute des K├Ânigs unterst├╝tzten die Juden; denn die Furcht vor Mardochai war auf sie gefallen.
4
Denn Mardochai galt viel am Hofe des K├Ânigs, und sein Ruf erscholl in alle Provinzen; denn der Mann Mardochai ward immer gr├Â├čer.
5
Also schlugen die Juden alle ihre Feinde mit dem Schwerte und erw├╝rgten und brachten sie um und verfuhren mit ihren Hassern nach ihrem Belieben.
6
Auch in der Burg Susan erw├╝rgten die Juden und brachten 500 Mann um.
7
Dazu erschlugen sie Parsandata,
8
Dalphon, Aspata, Porata,
9
Adalja, Aridata, Parmasta, Arisai, Aridai und Vajesata,
10
die zehn S├Âhne Hamans, des Sohnes Hammedatas, des Feindes der Juden; aber an ihre G├╝ter legten sie die Hand nicht.
11
An jenem Tage erfuhr der K├Ânig die Zahl der in der Burg Susan Get├Âteten.
12
Und der K├Ânig sprach zu der K├Ânigin Esther: Die Juden haben in der Burg Susan 500 Mann erschlagen und umgebracht, dazu die zehn S├Âhne Hamans. Was haben sie getan in den andern Provinzen des K├Ânigs? Was bittest du nun? Es soll dir gegeben werden. Und was forderst du mehr? Es soll geschehen!
13
Esther sprach: Gef├Ąllt es dem K├Ânig, so lasse er auch morgen die Juden zu Susan handeln nach der heutigen Verordnung; die zehn S├Âhne Hamans aber soll man an den Galgen h├Ąngen!
14
Da befahl der K├Ânig, solches zu tun, und das Gebot ward zu Susan erlassen, und die zehn S├Âhne Hamans wurden geh├Ąngt.
15
Und die Juden versammelten sich zu Susan am vierzehnten Tage des Monats Adar und erw├╝rgten zu Susan 300 Mann; aber an ihre G├╝ter legten sie die Hand nicht.
16
Auch die ├╝brigen Juden, die in den L├Ąndern des K├Ânigs waren, kamen zusammen und standen f├╝r ihr Leben ein und verschafften sich Ruhe vor ihren Feinden, und sie t├Âteten von ihren Feinden 75000; aber an ihre G├╝ter legten sie die Hand nicht.
17
Das geschah am dreizehnten Tage des Monats Adar, und sie ruhten am vierzehnten Tage desselben Monats und machten ihn zu einem Tage des Gastmahls und der Freuden.
18
Aber die Juden zu Susan waren am dreizehnten und vierzehnten Tage dieses Monats zusammengekommen und ruhten am f├╝nfzehnten Tage; und sie machten diesen Tag zu einem Tage des Gastmahls und der Freuden.
19
Darum machen die Juden auf dem Lande, welche in den offenen St├Ądten wohnen, den vierzehnten Tag des Monats Adar zu einem Tage der Freude, des Gastmahls und zum Festtag und senden einander Geschenke.
20
Und Mardochai schrieb diese Begebenheiten auf und sandte Briefe an alle Juden, die in allen Provinzen des K├Ânigs Ahasveros wohnten, in der N├Ąhe und in der Ferne,
21
indem er ihnen verordnete, da├č sie den vierzehnten und f├╝nfzehnten Tag des Monats Adar alle Jahre feiern sollten als Tage,
22
an denen die Juden vor ihren Feinden zur Ruhe gekommen waren, und als Monat, in welchem ihr Kummer in Freude und ihr Leid in gute Tage verwandelt worden war; da├č sie die feiern sollten als Tage des Gastmahls und der Freuden, an denen sie einander Geschenke machen und die Armen beschenken sollten.
23
Und die Juden machten sich das, was sie zu tun angefangen hatten und was ihnen Mardochai vorgeschrieben hatte, zur Gewohnheit.
24
Weil Haman, der Sohn Hammedatas, der Agagiter, aller Juden Feind, den Plan gefa├čt hatte, alle Juden umzubringen, und weil er das Pur, das ist das Los, hatte werfen lassen, um sie aufzureiben und umzubringen;
25
w├Ąhrend Esther dadurch, da├č sie vor den K├Ânig kam, bewirkte, da├č er durch Briefe befahl, Hamans b├Âsen Anschlag, den er wider die Juden erdacht hatte, auf seinen eigenen Kopf zu lenken, so da├č man ihn und seine S├Âhne an den Galgen h├Ąngte.
26
Darum werden diese Tage Purim genannt, nach dem Worte Pur. Um deswillen und wegen alles dessen, was in dem Schriftst├╝cke stand, was sie selbst gesehen und erfahren hatten,
27
setzten die Juden solches fest und nahmen es an f├╝r sich und ihre Nachkommen und alle, die sich ihnen anschlie├čen w├╝rden, da├č sie nicht davon abgehen wollten, j├Ąhrlich diese zwei Tage zu halten, wie sie vorgeschrieben und bestimmt worden waren.
28
Und so sollen diese Tage im Ged├Ąchtnis bleiben und gefeiert werden von Geschlecht zu Geschlecht, in allen Provinzen und St├Ądten; so da├č diese Purimtage nie verschwinden sollen aus der Mitte der Juden und ihr Ged├Ąchtnis bei ihren Nachkommen nicht aufh├Âren soll.
29
Und die K├Ânigin Esther, die Tochter Abichails, und Mardochai, der Jude, schrieben mit allem Nachdruck, um diesen zweiten Brief betreffend die Purim zu best├Ątigen.
30
Und er sandte Briefe an alle Juden in den 127 Provinzen des K├Ânigreichs Ahasveros`, Worte des Friedens und der Wahrheit,
31
um diese Purimtage zu ihren bestimmten Zeiten festzusetzen, wie Mardochai, der Jude, und die K├Ânigin Ester ihnen verordnet und wie sie sie auch f├╝r sich selbst und f├╝r ihre Nachkommen festgesetzt hatten, n├Ąmlich die Geschichten der Fasten und ihrer Wehklage.
32
Und der Befehl Esthers best├Ątigte diese Purimgeschichte, und er wurde in einem Buche aufgezeichnet.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
1023118
TodayToday120
YesterdayYesterday286
This WeekThis Week1446
This MonthThis Month14326
All DaysAll Days1023118
Statistik created: 2020-02-28T07:05:46+01:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com