Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Elberfelder und KingJamesbibel auf bibel-lesen-com | Bibel-lesen.com
Bibel Kreuzreferenzen
Mountains
Psalm 65:12
Es triefen die Auen der Steppe, und mit Jubel umgürten sich die Hügel.
Psalm 65:13
Die Triften bekleiden sich mit Herden, und die Täler bedecken sich mit Korn; sie jauchzen, ja, sie singen.
Psalm 96:11-13
11
Es freue sich der Himmel, und es frohlocke die Erde! es brause das Meer und seine Fülle!
12
Es frohlocke das Gefilde und alles, was darauf ist! Dann werden jubeln alle Bäume des Waldes-
13
Vor Jehova; denn er kommt, denn er kommt, die Erde zu richten: er wird den Erdkreis richten in Gerechtigkeit, und die Völker in seiner Treue.
Psalm 97:4
Seine Blitze erleuchteten den Erdkreis: die Erde sah es und bebte.
Psalm 97:5
Die Berge zerschmolzen wie Wachs, vor Jehova, vor dem Herrn der ganzen Erde.
Psalm 98:7-9
7
Es brause das Meer und seine Fülle, der Erdkreis und die darauf wohnen!
8
Mögen die Ströme in die Hände klatschen, mögen jubeln die Berge allzumal-
9
vor Jehova! denn er kommt, die Erde zu richten: er wird den Erdkreis richten in Gerechtigkeit und die Völker in Geradheit.
Psalm 114:3-7
3
Das Meer sah es und floh, der Jordan wandte sich zurück;
4
Die Berge hüpften wie Widder, die Hügel wie junge Schafe.
5
Was war dir, du Meer, daß du flohest? Du Jordan, daß du dich zurückwandtest?
6
Ihr Berge, daß ihr hüpftet wie Widder? ihr Hügel, wie junge Schafe?
7
Erbebe vor dem Herrn, du Erde, vor dem Gott (Eloah) Jakobs,
Jesaja 42:11
Es mögen ihre Stimme erheben die Steppe und ihre Städte, die Dörfer, welche Kedar (S. die Anm. zu Hes. 27,21) bewohnt; jubeln mögen die Bewohner von Sela, (d. i. der felsigen Gegend) jauchzen vom Gipfel der Berge her!
Jesaja 44:23
Jubelt, ihr Himmel! denn Jehova hat es vollführt; jauchzet, ihr Tiefen der Erde! brechet in Jubel aus, ihr Berge, du Wald und jeder Baum darin! Denn Jehova hat Jakob erlöst, und an Israel verherrlicht er sich.
Jesaja 49:13
Jubelt, ihr Himmel, und frohlocke, du Erde; und ihr Berge, brechet in Jubel aus! denn Jehova hat sein Volk getröstet, und seiner Elenden erbarmt er sich.
Jesaja 55:12
Denn in Freuden werdet ihr ausziehen und in Frieden geleitet werden; die Berge und die Hügel werden vor euch in Jubel ausbrechen, und alle Bäume des Feldes werden in die Hände klatschen;
Jesaja 55:13
statt der Dornsträucher werden Cypressen aufschießen, und statt der Brennesseln werden Myrten aufschießen. Und es wird Jehova zum Ruhme, (W. zum Namen) zu einem ewigen Denkzeichen sein, das nicht ausgerottet wird.
Jesaja 64:1
"O daß du die Himmel zerrissest, herniederführest, daß vor deinem Angesicht die Berge erbebten,
Hesekiel 36:1-15
1
Und du, Menschensohn, weissage über die Berge Israels und sprich: Berge Israels, höret das Wort Jehovas!
2
So spricht der Herr, Jehova: Weil der Feind über euch spricht: Haha! und: Die ewigen Höhen, sie sind uns zum Besitztum geworden!
3
darum weissage und sprich: So spricht der Herr, Jehova: Darum, ja darum, daß man euch von allen Seiten her verwüstet und angeschnaubt (O. nach euch geschnappt) hat, so daß ihr dem Überrest der Nationen ein Besitztum geworden und ins Gerede der Zunge und ins Geschwätz der Leute gekommen seid:
4
darum, ihr Berge Israels, höret das Wort des Herrn, Jehovas! So spricht der Herr, Jehova, zu den Bergen und zu den Hügeln, zu den Gründen und zu den Tälern, und zu den wüsten Trümmern und zu den verlassenen Städten, welche dem Überrest der Nationen ringsum zur Beute und zum Spott geworden sind-
5
darum, so spricht der Herr, Jehova: Wahrlich, im Feuer meines Eifers habe ich geredet wider den Überrest der Nationen und wider ganz Edom, die sich mein Land zum Besitztum gemacht haben, mit ganzer Herzensfreude, mit Verachtung der Seele, um es zur Plünderung auszuleeren!
6
Darum weissage von dem Lande Israel und sprich zu den Bergen und zu den Hügeln, zu den Gründen und zu den Tälern: So spricht der Herr, Jehova: Siehe, in meinem Eifer und in meinem Grimm habe ich geredet, weil ihr die Schmach der Nationen getragen habt.
7
Darum, so spricht der Herr, Jehova: Ich, ich habe meine Hand erhoben: (d. i. zum Schwure) Wenn nicht die Nationen, welche rings um euch her sind, ihre eigene Schmach tragen sollen!
8
Ihr aber, Berge Israels, ihr sollt meinem Volke Israel eure Zweige treiben und eure Frucht tragen, denn sie (d. h. die Zweige und die Frucht) sind nahe daran zu kommen.
9
Denn siehe, ich will zu euch kommen, und ich will mich zu euch wenden, und ihr sollt bebaut und besät werden.
10
Und ich werde die Menschen auf euch vermehren, das ganze Haus Israel insgesamt; und die Städte sollen bewohnt und die Trümmer aufgebaut werden.
11
Und ich werde Menschen und Vieh auf euch vermehren, und sie werden sich mehren und fruchtbar sein; und ich werde euch bewohnt machen, wie in euren Vorzeiten, und werde euch wohltun, mehr als in euren Anfängen. Und ihr werdet wissen, daß ich Jehova bin.
12
Und ich werde Menschen, mein Volk Israel, auf euch wandeln lassen, und sie werden dich (bezieht sich nach dem Hebr. auf das Gebirge Israels) besitzen, und du wirst ihnen zum Erbteil sein; und du wirst sie hinfort nicht mehr der Kinder berauben. -
13
So spricht der Herr, Jehova: Weil sie zu euch sprechen: Du (bezieht sich nach dem Hebr. auf das Land) verzehrst Menschen und hast deine Nation der Kinder beraubt,
14
darum wirst du nicht mehr Menschen verzehren, und wirst deine Nation nicht mehr straucheln machen (Nach and. Lesart: der Kinder berauben,) spricht der Herr, Jehova.
15
Und ich will dich nicht mehr die Schmähung der Nationen hören lassen, und den Hohn der Völker sollst du nicht mehr tragen; und du sollst deine Nation nicht mehr straucheln machen, spricht der Herr, Jehova.