Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Elberfelder und KingJamesbibel auf bibel-lesen-com | Bibel-lesen.com
Bibel Kreuzreferenzen
Let there
5.Mose 4:19
und daß du deine Augen nicht zum Himmel erhebest und die Sonne und den Mond und die Sterne, das ganze Heer des Himmels, sehest und verleitet werdest und dich vor ihnen bückest und ihnen dienest, welche Jehova, dein Gott, allen Völkern unter dem ganzen Himmel zugeteilt hat.
Hiob 25:3
Sind seine Scharen zu zählen? und über wem erhebt sich nicht sein Licht?
Hiob 25:5
Siehe, sogar der Mond scheint nicht hell, und die Sterne sind nicht rein in seinen Augen:
Hiob 38:12-14
12
Hast du, seitdem du lebst, einem Morgen geboten? Hast du die Morgenröte ihre Stätte wissen lassen,
13
daß sie erfasse die Säume der Erde, und die Gesetzlosen von ihr verscheucht (Eig. weggeschüttelt) werden?
14
Sie (d. h. die Erde. Eig. daß sie sich verwandle usw.) verwandelt sich wie Siegelton, und alles steht da (Eig. daß sie dastehen) wie in einem Gewande;
Psalm 8:3
Wenn ich anschaue deinen Himmel, deiner Finger Werk, den Mond und die Sterne, die du bereitet hast:
Psalm 8:4
Was ist der Mensch, daß du sein gedenkst, und des Menschen Sohn, daß du auf ihn achthast? (O. dich fürsorglich seiner annimmst)
Psalm 19:1-6
1
(Dem Vorsänger. Ein Psalm von David.) Die Himmel erzählen die Herrlichkeit Gottes, (El) und die Ausdehnung verkündet seiner Hände Werk.
2
Ein Tag berichtet es dem anderen, und eine Nacht meldet der anderen die Kunde (W. Ein Tag sprudelt dem Tage die Rede zu, und eine Nacht zeigt der Nacht Kenntnis an) davon. (d. h. von der Herrlichkeit und den Werken Gottes)
3
Keine Rede und keine Worte, doch gehört wird ihre Stimme. (Eig. deren Stimme unhörbar wäre)
4
Ihre Meßschnur (d. h. die Ausdehnung ihres Zeugnisses) geht aus über die ganze Erde, und bis an das Ende des Erdkreises ihre Sprache; (Eig. ihre Worte) er hat der Sonne in ihnen ein Zelt gesetzt.
5
Und sie ist wie ein Bräutigam, der hervortritt aus seinem Gemach; sie freut sich wie ein Held, zu durchlaufen die Bahn.
6
Vom Ende der Himmel ist ihr Ausgang, und ihr Umlauf bis zu ihren Enden; und nichts ist vor ihrer Glut verborgen.
Psalm 74:16
Dein ist der Tag, dein auch die Nacht; den Mond (Eig. die Leuchte) und die Sonne hast du bereitet.
Psalm 74:17
Du hast festgestellt alle Grenzen der Erde; Sommer und Winter, du hast sie gebildet.
Psalm 104:19
Er hat den Mond gemacht für die bestimmten Zeiten; die Sonne weiß ihren Untergang.
Psalm 104:20
Du machst Finsternis, und es wird Nacht; in ihr regen sich alle Tiere des Waldes;
Psalm 119:91
Nach deinen Verordnungen stehen sie heute da, denn alle Dinge (Eig. das Ganze, d. h. das ganze Weltall) dienen dir.
Psalm 136:7-9
7
Den, der große Lichter gemacht hat, denn seine Güte währt ewiglich:
8
Die Sonne zur Beherrschung des Tages, (O. zur Herrschaft am Tage? in der Nacht) denn seine Güte währt ewiglich,
9
Den Mond und die Sterne zur Beherrschung der Nacht, (O. zur Herrschaft am Tage? in der Nacht) denn seine Güte währt ewiglich;
Psalm 148:3
Lobet ihn, Sonne und Mond; lobet ihn, alle ihr leuchtenden Sterne!
Psalm 148:6
und er stellte sie hin für immer und ewig; er gab ihnen eine Satzung, und sie werden sie nicht überschreiten.
Jesaja 40:26
Hebet zur Höhe eure Augen empor und sehet: Wer hat diese da geschaffen? Er, der ihr Heer herausführt nach der Zahl, ruft sie alle mit Namen: Wegen der Größe seiner Macht und der Stärke seiner Kraft (Eig. und als Starker an Kraft) bleibt keines aus.
Jeremia 31:35
So spricht Jehova, der die Sonne gesetzt hat zum Lichte bei Tage, die Ordnungen des Mondes und der Sterne zum Lichte bei Nacht, der das Meer erregt, und seine Wogen brausen, Jehova der Heerscharen ist sein Name:
Jeremia 33:20
So spricht Jehova: Wenn ihr meinen Bund betreffs des Tages und meinen Bund betreffs der Nacht brechen könnt, so daß Tag und Nacht nicht mehr seien zu ihrer Zeit,
Jeremia 33:25
So spricht Jehova: Wenn nicht mein Bund betreffs des Tages und der Nacht besteht, wenn ich nicht die Ordnungen des Himmels und der Erde festgesetzt habe,
lights
1.Mose 8:22
Forthin, alle Tage der Erde, sollen nicht aufhören Saat und Ernte, und Frost und Hitze, und Sommer und Winter, und Tag und Nacht.
1.Mose 9:13
Meinen Bogen setze ich in die Wolken, und er soll das Zeichen des Bundes sein zwischen mir und der Erde.
Hiob 3:9
Verfinstert seien die Sterne ihrer Dämmerung; sie harre auf Licht, und da sei keines; und nicht schaue sie die (Eig. nicht sehe sie ihre Lust an den) Wimpern der Morgenröte!
Hiob 38:31
Kannst du knüpfen das Gebinde des Siebengestirns, oder lösen die Fesseln des Orion?
Hiob 38:32
Kannst du die Bilder des Tierkreises hervortreten lassen zu ihrer Zeit, und den großen Bären leiten samt seinen Kindern?
Psalm 81:3
Stoßet am Neumonde in die Posaune, am Vollmonde zum Tage unseres Festes!
Hesekiel 32:7
Und ich werde, wenn ich dich auslösche, den Himmel bedecken und seine Sterne verdunkeln; ich werde die Sonne mit Gewölk bedecken, und der Mond wird sein Licht nicht scheinen lassen.
Hesekiel 32:8
Alle leuchtenden Lichter (Eig. Leuchter des Lichtes) am Himmel werde ich deinetwegen verdunkeln, und ich werde Finsternis über dein Land bringen, spricht der Herr, Jehova.
Hesekiel 46:1
So spricht der Herr, Jehova: Das Tor des inneren Vorhofs, welches gegen Osten sieht, soll die sechs Werktage geschlossen sein; aber am Sabbathtage soll es geöffnet werden, und am Tage des Neumondes soll es geöffnet werden.
Hesekiel 46:6
Und am Tage des Neumondes: ein junger Farren ohne Fehl und sechs Lämmer und ein Widder; ohne Fehl sollen sie sein.
Joel 2:10
Vor ihnen erbebt die Erde, erzittert der Himmel; Sonne und Mond verfinstern sich, und die Sterne verhalten ihren Glanz.
Joel 2:30
Und ich werde Wunder geben im Himmel und auf der Erde: Blut und Feuer und Rauchsäulen;
Joel 2:31
die Sonne wird sich in Finsternis verwandeln und der Mond in Blut, ehe der Tag Jehovas kommt, der große und furchtbare. -
Joel 3:15
Die Sonne und der Mond verfinstern sich, und die Sterne verhalten ihren Glanz.
Amos 5:8
suchet den, der das Siebengestirn und den Orion gemacht hat, und den Todesschatten in Morgen verwandelt und den Tag zur Nacht verfinstert, der den Wassern des Meeres ruft und sie ausgießt über die Fläche der Erde: Jehova ist sein Name;
Amos 8:9
Und es wird geschehen an jenem Tage, spricht der Herr, Jehova, da werde ich die Sonne untergehen lassen am Mittag und Finsternis über die Erde bringen am lichten Tage.
Matthäus 2:2
Wo ist der König der Juden, der geboren worden ist? Denn wir haben seinen Stern im Morgenlande gesehen und sind gekommen, ihm zu huldigen.
Matthäus 16:2
Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Wenn es Abend geworden ist, so saget ihr: Heiteres Wetter, denn der Himmel ist feuerrot;
Matthäus 16:3
und frühmorgens: Heute stürmisches Wetter, denn der Himmel ist feuerrot und trübe; das Angesicht des Himmels wisset ihr zwar zu beurteilen, aber die Zeichen der Zeiten könnt ihr nicht beurteilen.
Matthäus 24:29
Alsbald aber nach der Drangsal jener Tage wird die Sonne verfinstert werden und der Mond seinen Schein nicht geben, und die Sterne werden vom Himmel fallen, und die Kräfte der Himmel werden erschüttert werden.
Markus 13:24
Aber in jenen Tagen, nach jener Drangsal, wird die Sonne verfinstert werden und der Mond seinen Schein nicht geben;
Lukas 21:25
Und es werden Zeichen sein an Sonne und Mond und Sternen, und auf der Erde Bedrängnis der Nationen in Ratlosigkeit bei (And. üb.: vor, wegen) brausendem Meer und Wasserwogen;
Lukas 21:26
indem die Menschen verschmachten (Eig. aushauchen, den Geist aufgeben) vor Furcht und Erwartung der Dinge, die über den Erdkreis kommen, denn die Kräfte der Himmel werden erschüttert werden.
Lukas 23:45
Und die Sonne ward verfinstert, und der Vorhang des Tempels (das Heiligtum) riß mitten entzwei.
Apostelgeschichte 2:19
Und ich werde Wunder geben in dem Himmel oben und Zeichen auf der Erde unten: Blut und Feuer und Rauchdampf;
Apostelgeschichte 2:20
die Sonne wird verwandelt werden in Finsternis und der Mond in Blut, ehe der große und herrliche Tag (O. der große und Erscheinungs-Tag) des Herrn (S. die Anm. zu Mat. 1,20) kommt.
Offenbarung 6:12
Und ich sah, als es das sechste Siegel öffnete: und es geschah ein großes Erdbeben; und die Sonne wurde schwarz wie ein härener Sack, und der ganze Mond wurde wie Blut,
Offenbarung 8:12
Und der vierte Engel posaunte: und es wurde geschlagen der dritte Teil der Sonne und der dritte Teil des Mondes und der dritte Teil der Sterne, auf daß der dritte Teil derselben verfinstert würde, und der Tag nicht schiene seinen dritten Teil und die Nacht gleicherweise.
Offenbarung 9:2
Und er öffnete den Schlund des Abgrundes; und ein Rauch stieg auf aus dem Schlunde wie der Rauch eines großen Ofens, und die Sonne und die Luft wurde verfinstert von dem Rauche des Schlundes.