Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Das AlteTestament in (282 Tagen) - DE_ELBERFELDERBIBEL1905 - Tag 164 | Bibel-lesen.com

TĂ€gliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Johannes 7-9  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
Leseplan
Bibelversion
Kommentar
1.Chronik kapitel 7
1
Und die Söhne Issaschars: Tola und Pua, Jaschub und Schimron, vier.
2
Und die Söhne Tolas: Ussi und Rephaja und Jeriel und Jachmai und Jibsam und Samuel, HÀupter ihrer VaterhÀuser, von Tola, streitbare MÀnner, nach ihren Geschlechtern; ihre Zahl war in den Tagen Davids zweiundzwanzigtausend sechshundert.
3
Und die Söhne Ussis: Jisrachja; und die Söhne Jisrachjas: Michael und Obadja und Joel, Jissija; insgesamt fĂŒnf HĂ€upter.
4
Und bei ihnen waren nach ihren Geschlechtern, nach ihren VaterhĂ€usern, Kriegsheerscharen, sechsunddreißigtausend Mann; denn sie hatten viele Weiber und Kinder.
5
Und ihre BrĂŒder, nach allen Geschlechtern Issaschars, streitbare MĂ€nner, waren siebenundachtzigtausend, die Gesamtzahl der Verzeichneten.
6
Von Benjamin: Bela und Beker und Jediael, drei.
7
Und die Söhne Belas: Ezbon und Ussi und Ussiel und Jerimoth und Iri, fĂŒnf, HĂ€upter der VaterhĂ€user, streitbare MĂ€nner; und sie waren verzeichnet: zweiundzwanzigtausend vierunddreißig.
8
Und die Söhne Bekers: Semira und Joas und Elieser und Eljoenai und Omri und Jeremoth und Abija und Anathoth und Alameth; alle diese waren Söhne Bekers;
9
und sie waren verzeichnet nach ihren Geschlechtern, HÀupter ihrer VaterhÀuser, streitbare MÀnner: zwanzigtausend zweihundert.
10
Und die Söhne Jediaels: Bilhan; und die Söhne Bilhans: Jeusch und Benjamin und Ehud und Kenaana und Sethan und Tarsis und Achischachar;
11
alle diese waren Söhne Jediaels, nach den HÀuptern der VÀter, streitbare MÀnner, siebzehntausend zweihundert, die zum Heere auszogen in den Streit. -
12
Und Schuppim und Huppim, die Söhne Irs. Huschim, die Söhne Achers.
13
Die Söhne Naphtalis: Jachziel und Guni und Jezer und Schallum, die Söhne Bilhas.
14
Die Söhne Manasses: Asriel, welchen... gebar; sein syrisches Kebsweib gebar Makir, den Vater Gileads.
15
Und Makir nahm ein Weib, die Schwester von Huppim und Schuppim; und der Name ihrer Schwester war Maaka. Und der Name des zweiten Sohnes war Zelophchad; und Zelophchad hatte nur Töchter.
16
Und Maaka, das Weib Makirs, gebar einen Sohn, und sie gab ihm den Namen Peresch. Und der Name seines Bruders war Scheresch; und seine Söhne: Ulam und Rekem.
17
Und die Söhne Ulams: Bedan. Das sind die Söhne Gileads, des Sohnes Makirs, des Sohnes Manasses. -
18
Und seine Schwester Hammoleketh gebar Ischhod und Abieser und Machla. -
19
Und die Söhne Schemidas waren Achjan und Sichem und Likchi und Aniam.
20
Und die Söhne Ephraims: Schuthelach; und dessen Sohn Bered, und dessen Sohn Tachath, und dessen Sohn Elada, und dessen Sohn Tachath,
21
und dessen Sohn Sabad, und dessen Sohn Schuthelach; und Eser und Elad. Und die MĂ€nner von Gath, die Eingeborenen des Landes, erschlugen sie; denn sie waren hinabgezogen, um ihre Herden wegzunehmen.
22
Und Ephraim, ihr Vater, trauerte viele Tage; und seine BrĂŒder kamen, um ihn zu trösten.
23
Und er ging ein zu seinem Weibe, und sie wurde schwanger und gebar einen Sohn; und er gab ihm den Namen Beria, weil sein Haus im UnglĂŒck war.
24
Und seine Tochter war Scheera; und sie baute das untere und das obere Beth-Horon, und Ussen-Scheera.
25
Und sein Sohn war Rephach und Rescheph; und dessen Sohn Telach, und dessen Sohn Tachan;
26
dessen Sohn Ladan, dessen Sohn Ammihud, dessen Sohn Elischama,
27
dessen Sohn Nun, dessen Sohn Josua. -
28
Und ihr Besitztum und ihre Wohnsitze waren Bethel und seine TochterstÀdte, und gegen Sonnenaufgang Naaran, und gegen Sonnenuntergang Geser und seine TochterstÀdte, und Sichem und seine TochterstÀdte, bis nach Gasa und seinen TochterstÀdten.
29
Und in den HÀnden der Söhne Manasses waren: Beth-Schean und seine TochterstÀdte, Taanak und seine TochterstÀdte, Megiddo und seine TochterstÀdte, Dor und seine TochterstÀdte. In diesen wohnten die Kinder Josephs, des Sohnes Israels.
30
Die Söhne Asers: Jimna und Jischwa und Jischwi und Beria; und Serach war ihre Schwester.
31
Und die Söhne Berias: Heber und Malkiel; er war der Vater Birsawiths.
32
Und Heber zeugte Japhlet und Schomer und Hotham, und Schua, ihre Schwester.
33
Und die Söhne Japhlets: Pasak und Bimhal und Aschwath. Das sind die Söhne Japhlets.
34
Und die Söhne Schomers: Achi und Rohga, und Hubba und Aram. -
35
Und die Söhne Helems, seines Bruders: Zophach und Jimna und Schelesch und Amal.
36
Die Söhne Zophachs: Suach und Harnepher und Schual und Beri und Jimra,
37
Bezer und Hod und Schamma und Schilscha und Jithran und Beera. -
38
Und die Söhne Jethers: Jephunne und Pispa und Ara. -
39
Und die Söhne Ullas: Arach und Hanniel und Rizja.
40
Alle diese waren Söhne Asers, HĂ€upter der VaterhĂ€user, auserlesene, streitbare MĂ€nner, HĂ€upter der FĂŒrsten. Und ihre Verzeichneten zum Heeresdienst im Kriege: ihre Zahl war sechsundzwanzigtausend Mann.
1.Chronik kapitel 8
1
Und Benjamin zeugte Bela, seinen Erstgeborenen, Aschbel, den zweiten, und Achrach, den dritten,
2
Nocha, den vierten, und Rapha, den fĂŒnften.
3
Und Bela hatte Söhne: Addar und Gera und Abihud,
4
und Abischua und Naaman und Achoach,
5
und Gera und Schephuphan und Huram. -
6
Und dies sind die Söhne Echuds: (diese waren die HĂ€upter der VĂ€ter der Bewohner von Geba; und man fĂŒhrte sie weg nach Manachath,
7
nĂ€mlich Naaman und Achija und Gera; dieser fĂŒhrte sie weg) er zeugte Ussa und Achichud. -
8
Und Schacharaim zeugte Söhne im Gefilde Moab, nachdem er Huschim und Baara, seine Weiber, entlassen hatte;
9
und er zeugte von Hodesch, seinem Weibe: Jobab und Zibja und Mescha und Malkam,
10
und Jeuz und Schobja und Mirma. Das waren seine Söhne, HÀupter der VÀter.
11
Und von Huschim zeugte er Abitub und Elpaal.
12
Und die Söhne Elpaals: Heber und Mischeam und Schemer; dieser baute Ono, und Lod und seine TochterstÀdte.
13
Und Beria und Schema (diese waren die HĂ€upter der VĂ€ter der Bewohner von Ajalon; sie verjagten die Bewohner von Gath)
14
und Achjo, Schaschak und Jeremoth,
15
und Sebadja und Arad und Eder,
16
und Michael und Jischpa und Jocha waren die Söhne Berias.
17
Und Sebadja und Meschullam und Hiski und Heber,
18
und Jischmerai und Jislia und Jobab waren die Söhne Elpaals. -
19
Und Jakim und Sichri und Sabdi,
20
und Elienai und Zillethai und Eliel,
21
und Adaja und Beraja und Schimrath waren die Söhne Simeis. -
22
Und Jischpan und Heber und Eliel,
23
und Abdon und Sichri und Hanan,
24
und Hananja und Elam und Anthothija,
25
und Jiphdeja und Pnuel waren die Söhne Schaschaks. -
26
Und Schamscherai und Schecharja und Athalja,
27
und Jaareschja und Elia und Sichri waren die Söhne Jerochams.
28
Diese waren HĂ€upter der VĂ€ter nach ihren Geschlechtern, HĂ€upter; diese wohnten zu Jerusalem.
29
Und in Gibeon wohnte der Vater Gibeons, und der Name seines Weibes war Maaka.
30
Und sein erstgeborener Sohn war Abdon, und Zur und Kis und Baal und Nadab,
31
und Gedor und Achjo und Seker;
32
und Mikloth zeugte Schimea. Und auch diese wohnten ihren BrĂŒdern gegenĂŒber in Jerusalem, bei ihren BrĂŒdern. -
33
Und Ner zeugte Kis; und Kis zeugte Saul; und Saul zeugte Jonathan und Malkischua und Abinadab und Esch-Baal.
34
Und der Sohn Jonathans war Merib-Baal; und Merib-Baal zeugte Micha.
35
Und die Söhne Michas waren Pithon und Melek und Tharea und Achas.
36
Und Achas zeugte Jehoadda; und Jehoadda zeugte Alemeth und Asmaweth und Simri; und Simri zeugte Moza,
37
und Moza zeugte Binea: dessen Sohn Rapha, dessen Sohn Elasa, dessen Sohn Azel.
38
Und Azel hatte sechs Söhne; und dies sind ihre Namen: Asrikam, Bokru und Ismael und Schearja und Obadja und Hanan. Alle diese waren Söhne Azels.
39
Und die Söhne Escheks, seines Bruders: Ulam, sein Erstgeborener, Jeghusch, der zweite, und Eliphelet, der dritte.
40
Und die Söhne Ulams waren tapfere KriegsmĂ€nner, die den Bogen spannten; und sie hatten viele Söhne und Enkel, hundertfĂŒnfzig. Alle diese sind von den Söhnen Benjamins.
1.Petrus kapitel 1
1
Petrus, Apostel Jesu Christi, den Fremdlingen von der Zerstreuung von Pontus, Galatien, Kappadocien, Asien und Bithynien,
2
auserwÀhlt nach Vorkenntnis Gottes, des Vaters, durch Heiligung des Geistes, zum Gehorsam und zur Blutbesprengung Jesu Christi: Gnade und Friede sei euch vermehrt!
3
Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der nach seiner großen Barmherzigkeit uns wiedergezeugt hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi aus den Toten,
4
zu einem unverweslichen und unbefleckten und unverwelklichen Erbteil, welches in den Himmeln aufbewahrt ist fĂŒr euch,
5
die ihr durch Gottes Macht durch Glauben bewahrt werdet zur Errettung, die bereit ist, in der letzten Zeit geoffenbart zu werden;
6
worin ihr frohlocket, die ihr jetzt eine kleine Zeit, wenn es nötig ist, betrĂŒbt seid durch mancherlei Versuchungen;
7
auf daß die BewĂ€hrung eures Glaubens, viel köstlicher als die des Goldes, das vergeht, aber durch Feuer erprobt wird, erfunden werde zu Lob und Herrlichkeit und Ehre in der Offenbarung Jesu Christi;
8
welchen ihr, obgleich ihr ihn nicht gesehen habt, liebet; an welchen glaubend, obgleich ihr ihn jetzt nicht sehet, ihr mit unaussprechlicher und verherrlichter Freude frohlocket,
9
indem ihr das Ende eures Glaubens, die Errettung der Seelen, davontraget;
10
ĂŒber welche Errettung Propheten nachsuchten und nachforschten, die von der Gnade gegen euch geweissagt haben,
11
forschend, auf welche oder welcherlei Zeit der Geist Christi, der in ihnen war, hindeutete, als er von den Leiden, die auf Christum kommen sollten, und von den Herrlichkeiten danach zuvor zeugte;
12
welchen es geoffenbart wurde, daß sie nicht fĂŒr sich selbst, sondern fĂŒr euch die Dinge bedienten, die euch jetzt verkĂŒndigt worden sind durch die, welche euch das Evangelium gepredigt haben durch den vom Himmel gesandten Heiligen Geist, in welche Dinge Engel hineinzuschauen begehren.
13
Deshalb umgĂŒrtet die Lenden eurer Gesinnung, seid nĂŒchtern und hoffet völlig auf die Gnade, die euch gebracht wird bei der Offenbarung Jesu Christi;
14
als Kinder des Gehorsams bildet euch nicht nach den vorigen LĂŒsten in eurer Unwissenheit,
15
sondern wie der, welcher euch berufen hat, heilig ist, seid auch ihr heilig in allem Wandel;
16
denn es steht geschrieben: "Seid heilig, denn ich bin heilig".
17
Und wenn ihr den als Vater anrufet, der ohne Ansehen der Person richtet nach eines jeden Werk, so wandelt die Zeit eurer Fremdlingschaft in Furcht,
18
indem ihr wisset, daß ihr nicht mit verweslichen Dingen, mit Silber oder Gold, erlöst worden seid von eurem eitlen, von den VĂ€tern ĂŒberlieferten Wandel,
19
sondern mit dem kostbaren Blute Christi, als eines Lammes ohne Fehl und ohne Flecken;
20
welcher zwar zuvorerkannt ist vor Grundlegung der Welt, aber geoffenbart worden am Ende der Zeiten um euretwillen,
21
die ihr durch ihn glaubet an Gott, der ihn aus den Toten auferweckt und ihm Herrlichkeit gegeben hat, auf daß euer Glaube und eure Hoffnung auf Gott sei.
22
Da ihr eure Seelen gereinigt habt durch den Gehorsam gegen die Wahrheit zur ungeheuchelten Bruderliebe, so liebet einander mit Inbrunst aus reinem Herzen,
23
die ihr nicht wiedergeboren seid aus verweslichem Samen, sondern aus unverweslichem, durch das lebendige und bleibende Wort Gottes;
24
denn "alles Fleisch ist wie Gras, und alle seine Herrlichkeit wie des Grases Blume. Das Gras ist verdorrt, und seine Blume ist abgefallen;
25
aber das Wort des Herrn bleibt in Ewigkeit." Dies aber ist das Wort, welches euch verkĂŒndigt worden ist.
1.Petrus kapitel 2
1
Leget nun ab alle Bosheit und allen Trug und Heuchelei und Neid und alles ĂŒble Nachreden,
2
und wie neugeborene Kindlein seid begierig nach der vernĂŒnftigen, unverfĂ€lschten Milch, auf daß ihr durch dieselbe wachset zur Errettung,
3
wenn ihr anders geschmeckt habt, daß der Herr gĂŒtig ist.
4
Zu welchem kommend, als zu einem lebendigen Stein, von Menschen zwar verworfen, bei Gott aber auserwÀhlt, kostbar,
5
werdet auch ihr selbst, als lebendige Steine, aufgebaut, ein geistliches Haus, ein heiliges Priestertum, um darzubringen geistliche Schlachtopfer, Gott wohlannehmlich durch Jesum Christum.
6
Denn es ist in der Schrift enthalten: "Siehe, ich lege in Zion einen Eckstein, einen auserwÀhlten, kostbaren; und wer an ihn glaubt, wird nicht zu Schanden werden."
7
Euch nun, die ihr glaubet, ist die Kostbarkeit; den Ungehorsamen aber: "Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, dieser ist zum Eckstein geworden",
8
und "ein Stein des Anstoßes und ein Fels des Ärgernisses", die sich, da sie nicht gehorsam sind, an dem Worte stoßen, wozu sie auch gesetzt worden sind.
9
Ihr aber seid ein auserwĂ€hltes Geschlecht, ein königliches Priestertum, eine heilige Nation, ein Volk zum Besitztum, damit ihr die Tugenden dessen verkĂŒndigt, der euch berufen hat aus der Finsternis zu seinem wunderbaren Licht;
10
die ihr einst "nicht ein Volk" waret, jetzt aber ein Volk Gottes seid; die ihr "nicht Barmherzigkeit empfangen hattet", jetzt aber Barmherzigkeit empfangen habt.
11
Geliebte, ich ermahne euch als Fremdlinge und als die ihr ohne BĂŒrgerrecht seid, daß ihr euch enthaltet von den fleischlichen LĂŒsten, welche wider die Seele streiten,
12
indem ihr euren Wandel unter den Nationen ehrbar fĂŒhret, auf daß sie, worin sie wider euch als ÜbeltĂ€ter reden, aus den guten Werken, die sie anschauen, Gott verherrlichen am Tage der Heimsuchung.
13
Unterwerfet euch nun aller menschlichen Einrichtung um des Herrn willen: es sei dem Könige als Oberherrn,
14
oder den Statthaltern als denen, die von ihm gesandt werden zur Bestrafung der ÜbeltĂ€ter, aber zum Lobe derer, die Gutes tun.
15
Denn also ist es der Wille Gottes, daß ihr durch Gutestun die Unwissenheit der unverstĂ€ndigen Menschen zum Schweigen bringet:
16
als Freie, und die nicht die Freiheit zum Deckmantel der Bosheit haben, sondern als Knechte Gottes.
17
Erweiset allen Ehre; liebet die BrĂŒderschaft; fĂŒrchtet Gott; ehret den König.
18
Ihr Hausknechte, seid den Herren unterwĂŒrfig in aller Furcht, nicht allein den guten und gelinden, sondern auch den verkehrten.
19
Denn dies ist wohlgefÀllig, wenn jemand um des Gewissens vor Gott willen Beschwerden ertrÀgt, indem er ungerecht leidet.
20
Denn was fĂŒr ein Ruhm ist es, wenn ihr ausharret, indem ihr sĂŒndiget und geschlagen werdet? Wenn ihr aber ausharret, indem ihr Gutes tut und leidet, das ist wohlgefĂ€llig bei Gott.
21
Denn hierzu seid ihr berufen worden; denn auch Christus hat fĂŒr euch gelitten, euch ein Beispiel hinterlassend, auf daß ihr seinen Fußstapfen nachfolget;
22
welcher keine SĂŒnde tat, noch wurde Trug in seinem Munde erfunden,
23
der, gescholten, nicht wiederschalt, leidend, nicht drohte, sondern sich dem ĂŒbergab, der recht richtet;
24
welcher selbst unsere SĂŒnden an seinem Leibe auf dem Holze getragen hat, auf daß wir, den SĂŒnden abgestorben, der Gerechtigkeit leben, durch dessen Striemen ihr heil geworden seid.
25
Denn ihr ginget in der Irre wie Schafe, aber ihr seid jetzt zurĂŒckgekehrt zu dem Hirten und Aufseher eurer Seelen.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
1021729
TodayToday57
YesterdayYesterday342
This WeekThis Week57
This MonthThis Month12937
All DaysAll Days1021729
Statistik created: 2020-02-23T22:30:02+01:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counterï»ż
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com