Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Bibel-lesen.com - Bibel-lesen.com | Biblisches

Beiträge

Prophezeihungen über Jesus

Details
Kategorie: Biblisches
Veröffentlicht am Montag, 16. September 2013 11:45
Geschrieben von derLöwe
Zugriffe: 2275

Im Alten Testament finden wir viele Prophezeihungen über Jesus und deren Erfüllungen. Hier ist eine kleine Übersicht, nicht vollständig, über das was Prophezeit wurde und sich erfüllte. Wichtige Vorraussagen, die man nur schwer beeinflussen kann, selbst wenn man versucht jemand zu sein der Prophezeit wurde. Darunter zählen, Geburt, Tot, Aufteilung der Kleidung, nicht-spaltung von Jesu Umhang.

 

Prophezeiung   Erfüllung
1.Mose  3,15
Und ich will Feindschaft setzen zwischen dir und dem Weibe und zwischen deinem Nachkommen und ihrem Nachkommen; der soll dir den Kopf zertreten, und du wirst ihn in die Ferse stechen.
Nachkommen durch eine Frau
Galater  4, 4
Als aber die Zeit erfüllet ward, sandte Gott seinen Sohn, geboren von einem Weibe und unter das Gesetz getan.
(siehe auch: Lukas  2, 7; Offenbarung  12, 5)
1.Mose  18,18
(siehe auch: ...) da er (siehe auch: Abraham) doch ein großes und mächtiges Volk werden soll und alle Völker auf Erden in ihm gesegnet werden sollen?
Prophezeiter Nachkomme Abrahams
Apostelgeschichte  3,25
Ihr seid der Propheten und des Bundes Kinder, welchen Gott gemacht hat mit euren Vätern, da Er sprach zu Abraham, «Durch dein Geschlecht sollen gesegnet werden alle Völker auf Erden.
(siehe auch: Matthäus  1,1; Lukas  3,34)
1.Mose  17,19
Da sprach Gott, Nein, Sara, deine Frau, wird dir einen Sohn gebären, den sollst du Isaak nennen, und mit ihm will ich meinen ewigen Bund aufrichten und mit seinem Geschlecht nach ihm.
Prophezeiter Nachfolger Isaaks
Matthäus  1,2
Abraham zeugte Isaak, Isaak zeugte Jakob,Jakob zeugte Juda und seine Brüder.
(siehe auch: Lukas  3,34)
4.Mose  24,17
Ich sehe ihn, aber nicht jetzt; ich schaue ihn, aber nicht von nahem. Es wird ein Stern aus Jakob aufgehen und ein Zepter aus Israel aufkommen und wird zerschmettern die Schläfen der Moabiter und den Scheitel aller Söhne Seths.
(siehe auch: 1.Mose  28,14)
Prophezeiter Nachfolger Jakobs
Lukas  3,34
Der war ein Sohn Jakobs, der war ein Sohn Isaaks, der war ein Sohn Abrahams, der war ein Sohn Tharahs, der war ein Sohn Nahors.
(siehe auch: Matthäus  1,2)
1.Mose  49,10
Es wird das Zepter von Juda nicht weichen noch ein Gesetzgeber von seinen Füßen, bis daß Shiloh komme; und zu ihm werden sich die Völker versammeln. 
Judäische Abstammung
Lukas  3,33
Der war ein Sohn Amminadabs, der war ein Sohn Admins, der war ein Sohn Arnis, der war ein Sohn Hezrons, der war ein Sohn des Perez, der war ein Sohn Judas.
(siehe auch: Matthäus  1,2)
Jesaja  9,6
Auf daß seine Herrschaft groß werde und des Friedens kein Ende auf dem Throne Davids und in seinem Königreich, daß er's stärke und stütze durch Recht und Gerechtigkeit von nun an bis in Ewigkeit. Solches wird tun der Eifer des Herrn Zebaoth.
(siehe auch: Jesaja  11,1; 2.Samuel  7,13)
Aus der Linie von König David mit Anspruch auf den Thron.
Matthäus  1,1
Dies ist das Buch von der Geschichte Jesu Christi, der da ist ein Sohn Davids, des Sohnes Abrahams.
(siehe auch: Matthäus  1,6)
Micha  5,1
Und du, Bethlehem Ephratha, die du klein bist unter den Städten in Juda, aus dir soll mir der kommen, der in Israel Herr sei, dessen Ausgang von und von Anfang Ewigkeit her gewesen ist.
Der prophezeite Ort Jesu Geburt
Matthäus  2,1
Da Jesus geboren war zu Bethlehem im jüdischen Lande zur Zeit des Königs Herodes, siehe, da kamen Weise vom Morgenland nach Jerusalem.
(siehe auch: Lukas  2,4)
Daniel  9,25
So wisse deshalb und verstehe, daß von der Zeit an, als das Gebot erging, Jerusalem werde wiederhergestellt und aufgebaut werden, bis ein Gesalbter, der Fürst, kommt, indes sieben Wochen; und zweiundsechzig Wochen lang wird die Straße wieder aufgebaut sein, und die Mauer, wiewohl in kummervoller Zeit.
Das Zeitalter von Jesu Geburt.
Lukas  2,1
Es begab sich aber zu der Zeit, daß ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, daß alle Welt geschätzt würde.(siehe auch: Und diese Schätzung war die allererste und geschah zur Zeit, da Cyrenius Landpfleger in Syrien war.)
(siehe auch: Lukas  2,3)
Jesaja  7,14
Darum wird euch der Herr selbst ein Zeichen geben, Siehe, eine Jungfrau ist schwanger und wird einen Sohn gebären, den wird sie nennen Immanuel.
Jesu Mutter wird eine Jungfrau sein.
Matthäus  1,18
Die Geburt Jesu Christi geschah aber also. Als Maria, seine Mutter, dem Joseph vertrauet war, erfand sich's, ehe er sie heimholte, daß sie schwanger war von dem heiligen Geist.
(siehe auch: Lukas  1,26)
Jeremia  31,15
So spricht der Herr, Man hört Klagegeschrei und bittres Weinen in Rama, Rahel weint über ihre Kinder und will sich nicht trösten lassen über ihre Kinder; denn es ist aus mit ihnen.
Herodische Befehl der Kindstötung
Matthäus  2,16
Da Herodes nun sah, daß er von den Weisen betrogen war, ward er sehr zornig und schickte aus und ließ alle Knäblein zu Bethlehem töten und in der ganzen Gegend, die da zweijährig und darunter waren, nach der Zeit, die er mit Fleiß von den Weisen erkundet hatte.
(siehe auch: Matthäus  2,17)
Hosea  11,1
Als Israel ein Kind war, hatte ich ihn lieb und rief ihn, meinen Sohn, aus Ägypten.
Auswanderung nach Ägypten
Matthäus  2,14
Und er stand auf und nahm das Kindlein und seine Mutter zu sich bei der Nacht und entwich nach Ägyptenland.
(siehe auch: Matthäus  2,15)
Jesaja  8,23 und Jesaja  9,1
Doch es wird nicht dunkel bleiben wie zur Zeit ihres Kummers, als er das Land Sebulon und das Land Naphtali zuerst ein wenig heimgesucht hatte und sie danach schlimmer heimsuchte, durch den Weg am Meer, jenseits des Jordan, im Galiläa der Völker.Das Volk, das im Finstern wandelte, hat ein großes Licht gesehen, und über denen, die da wohnen im Lande des Schatten des Todes, scheint das Licht.
Jesu Zeit in Galiläa
Matthäus  4,12
Da nun Jesus hörte, daß Johannes gefangen gelegt (siehe auch: ausgeliefert) war, zog er in das galiläische Land
und verließ die Stadt Nazareth, kam und wohnte zu Kapernaum, das da liegt am See im Lande Sebulon und Naphtali;auf daß erfüllt würde, was da gesagt ist durch den Propheten Jesaja, der da spricht,«Das Land Sebulon und das Land Napthtali, die Straße am See, das Land jenseits des Jordan, das heidnische Galiläa,das Volk, das in Finsternis saß, hat ein großes Licht gesehen; und die da saßen am Ort und Schatten des Todes, denen ist ein Licht aufgegangen.
5.Mose  18,15
Einen Propheten wie mich wird dir der Herr, dein Gott, erwecken aus dir und deinen Brüdern; dem sollt ihr gehorchen.
Jesus der Prophet
Johannes  6,14
Da nun die Menschen das Zeichen sahen, das Jesus tat, sprachen sie, Das ist wahrlich der Prophet, der in die Welt kommen soll.
(siehe auch: Johannes  1,45 und Apostelgeschichte  3,19)
Psalm  110,4
Der Herr hat geschworen, und es wird ihn nicht gereuen, Du bist ein Priester ewiglich nach der Weise Melchisedeks
Melchisedeks Priesterlichkeit.
Hebräer  6,20
Dahin ist als Vorläufer für uns eingegangen Jesus, der ein Hohepriester geworden ist in Ewigkeit nach der Ordnung Melchisedeks.
(siehe auch: Hebräer  5,5;Hebräer  7,15)
Jesaja  53,3
Er ist verachtet und verschmäht von den Menschen; ein Mensch voller Sorgen und vertraut mit Kummer, und wir verbargen unser Angesicht vor ihm; er war verachtet, darum haben wir ihn für nichts geachtet.
(siehe auch: Psalm  2,2)
Ablehung durch das Volk Gottes, den Juden.
Johannes  1,11
Er kam in sein Eigentum, und die Seinen nahmen ihn nicht auf.
(siehe auch: Johannes  5,43 und Lukas  4,29 und Lukas  17,25 sowie Lukas  23,18)
Jesaja  11,2
Auf ihm wird ruhen der Geist des Herrn, der Geist der Weisheit und des Verstandes, der Geist des Rates und der Stärke, der Geist der Erkenntnis und der Furcht des Herrn.
(siehe auch: Psalm  45,7; Jesaja  11,3)
Charakterzüge
Lukas  2,52
Und Jesus nahm zu an Weisheit, Alter und Gnade bei Gott und den Menschen.
(siehe auch: Lukas  4,18)
Sacharja  9,9
Freue dich sehr, du Tochter Zion; rufe, du Tochter Jerusalem! Siehe, dein König kommt zu dir, er ist gerecht und hat Erlösung, niedrig und reitet auf einem Esel, auf einem Füllen der Eselin.
(siehe auch: Jesaja  62,11)
Palmstage, Einzug wie ein König
Johannes  12,13
Nahmen sie Palmenzweige und gingen hinaus ihm entgegen und schrien, Hosianna! Gelobt sei, der da kommt in dem Namen des Herrn, der König von Israel!Jesus aber fand ein Eselsfüllen und ritt darauf; wie denn geschrieben steht.
(siehe auch: Matthäus  21,11; Johannes  12,12)
Psalm  41,10
Auch mein bester Freund, dem ich vertraute, der mein Brot aß, hat seine Ferse gegen mich erhoben.
Verrat durch einen Apostel
Marcus 14,10
Und Judas Ischarioth, einer von den Zwölfen, ging hin zu den Hohenpriestern, daß er ihn an sie verriete.
(siehe auch: Matthäus  26,14 und Marcus 14,43-45)
Sacharja  11,12
Und ich sprach zu ihnen, Gefällt's euch, so gebt her meinen Lohn; wenn nicht, so laßt's bleiben. Und sie wogen mir den Lohn dar, dreißig Silberstücke.
(siehe auch: Sacharja  11,13)
die dreißig Silberlinge.
Matthäus  26,15
und sprach,Was wollt ihr mir geben? Ich will ihn euch verraten. Und sie boten ihm dreißig Silberlinge.
(siehe auch: Matthäus  27,3)
Sacharja  11,13
Und der Herr sprach zu mir, Wirf's hin dem Töpfer! Ein trefflicher Preis, dessen ich wertgeachtet bin von ihnen! Und ich nahm die dreißig Silberstücke und warf sie ins Haus des Herrn, dem Töpfer hin.
Rückgabe der dreisig Silberlinge
Matthäus  27,6
Aber die Hohenpriester nahmen die Silberlinge und sprachen, Es ist nicht erlaubt, daß wir sie in den Gotteskasten legen; denn es ist Blutgeld. Sie hielten aber Rat und kauften dafür den Töpferacker zum Begräbnis der Fremden.

(siehe auch: Matthäus  27,3; Matthäus  27,8)
Psalm  109,7
Wenn er gerichtet wird, soll er schuldig gesprochen werden, und sein Gebet werde zur Sünde. Seiner Tage sollen wenige werden, und sein Amt soll ein anderer empfangen.
Das Apostelamt von Judas wird weitergereicht
Apostelgeschichte  1,18
Dieser hat erworben einen Acker um den Lohn für seine Ungerechtigkeit und stürzte vornüber und ist mitten entzweigeborsten und all sein Eingeweide ausgeschüttet.
Und es ist kund geworden allen, die zu Jerusalem wohnen, so daß dieser Acker genannt wird auf ihre Sprache, Akeldamach, das heißt Blutacker.Denn es steht geschrieben im Psalmbuch, Seine Behausung müsse wüste werden, und sei niemand, der darin wohne, und, Sein Amt empfange ein anderer.
(siehe auch: Apostelgeschichte  1,16 und Matthäus  27,3)
Psalm  27,12
Gib mich nicht preis dem Willen meiner Feinde! Denn es stehen falsche Zeugen wider mich auf, und sie atmen Grausamkeit aus.
(siehe auch: Psalm  35,11)
Falsche Zeugen begehen Meineid gegen Jesus
Matthäus  26,60
aber fanden keins! Und wiewohl viele falsche Zeugen kamen, fanden sie doch keins. Zuletzt kamen zwei falsche Zeugen.Und sprachen, Dieser Mensch hat gesagt, Ich kann den Tempel Gottes zerstören und ihn in drei Tagen aufbauen.
Jesaja  53,7
Als er gemartert ward, litt er doch willig und tat seinen Mund nicht auf wie ein Lamm, das zur Schlachtbank geführt wird; und wie ein Schaf, das verstummt vor seinem Scherer, tat er seinen Mund nicht auf.
(siehe auch: Psalm  38,14)
Jesus schweigt zu den Vorwürfen.
Matthäus  26,62
Und der Hohepriester stand auf und sprach zu ihm, Antwortest du nichts zu dem, was diese wider dich zeugen? Aber Jesus schwieg stille. Und der Hohepriester sprach zu ihm, Ich beschwöre dich bei dem lebendigen Gott, daß du uns sagest, ob du seist der Christus, der Sohn Gottes.
(siehe auch: Matthäus  27,12)
Jesaja  50,6
Ich bot meinen Rücken dar denen, die mich schlugen, und meine Wangen denen, die mich rauften. Mein Angesicht verbarg ich nicht vor Schmach und Speichel.
Jesus wurde Misshandelt und gedemütigt.
Marcus 14,65
Da fingen etliche an, ihn anzuspeien und sein Angesicht zu verdecken und ihn mit Fäusten zu schlagen und zu ihm zu sagen, Weissage uns! Und die Knechte schlugen ihn ins Angesicht.
(siehe auch: Marcus 15,17 und Johannes  19,1-3 und Johannes  18,22)
Psalm  69,5
Die mich ohne Grund hassen, sind mehr, als ich Haare auf dem Haupte habe. Die mich verderben wollen und zu Unrecht meine Feinde sind, sind mächtig; so gab ich nicht wieder zurück, was ich geraubt hatte.
(siehe auch: Psalm  109,3)
Ohne Schuld wurde Jesus gehasst.
Johannes  15,23
Wer mich hasset, der hasset auch meinen Vater. Hätte ich nicht die Werke getan unter ihnen, die kein anderer getan hat, so hätten sie keine Sünde. Nun aber haben sie es gesehen und hassen doch beide, mich und meinen Vater. Doch muß erfüllt werden der Spruch, in ihrem Gesetz geschrieben,«Sie hassen mich ohne Ursache.
Jesaja  53,4
Fürwahr, er trug unseren Kummer und lud auf sich unsere Sorgen. Wir aber hielten ihn für den, der geplagt und von Gott geschlagen und gemartert wäre.Aber er ist um unsrer Übertretungen willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen worden. Die Strafe war auf ihm, auf daß wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt.

(siehe auch: Jesaja  53,6,12)
Stellvertretendes Leiden
Matthäus  8,16
Am Abend aber brachten sie viele Besessene zu ihm; und er trieb Geister aus durch sein Wort und machte alle Kranken gesund,
auf daß erfüllt würde, was gesagt ist durch den Propheten Jesaja, der da spricht, Er hat unsre Schwachheit auf sich genommen, und unsre Krankheit hat er getragen.
(siehe auch: Römer  4,25 und 1.Korinther  15,3)
Jesaja  53,12
Darum will ich ihm die Vielen zur Beute geben, und er soll die Starken zum Raube haben, dafür daß er sein Leben in den Tod gegeben hat und den Übeltätern gleichgerechnet ist und er die Sünde der Vielen getragen hat und für die Übeltäter gebeten.
Jesus wurde wie andere Verbrecher zusammen mit anderen gekreuzigt.
Matthäus  27,38
Und da wurden zwei Diebe mit ihm gekreuzigt, einer zur Rechten und einer zur Linken.
(siehe auch: Marcus 15,27-28; Lukas  23,33)
Psalm  22,17
Denn Hunde haben mich umgeben, und der Bösen Rotte hat mich umringt; sie haben meine Hände und Füße durchgaben.
(siehe auch: Sacharja  12,10)
Nägel durch die Kreuzigung durch Jesu Hände und Füße
Johannes  20,27
Danach spricht er zu Thomas, Reiche deinen Finger her und siehe meine Hände und reiche deine Hand her und lege sie in meine Seite und sei nicht ungläubig, sondern gläubig.
(siehe auch: Johannes  19,37; Johannes  20,25)
Psalm  22,7
Ich aber bin ein Wurm und kein Mensch, ein Spott der Leute und verachtet vom Volke. Alle, die mich sehen, verspotten mich, sperren das Maul auf und schütteln den Kopf, «Er klage es dem Herrn, der helfe ihm heraus und rette ihn, hat er Gefallen an ihm.
Am Kreuz mit Hohn und Spott beleidigt.
Matthäus  27,39
Die aber vorübergingen, lästerten ihn und schüttelten ihre Köpfe und sprachen, Der du den Tempel zerbrichst und baust ihn in drei Tagen, hilf dir selber! Bist du Gottes Sohn, so steig herab vom Kreuz.
(siehe auch: Matthäus  27,41; Marcus 15,29-32)
Psalm  69,22
Sie geben mir auch Galle als mein Fleisch und Essig zu trinken für meinen Durst.
Jesu Durst mit Essig und Galle begegnet.
Johannes  19,29
Da stand ein Gefäß voll Essig. Sie aber füllten einen Schwamm mit Essig und steckten ihn auf einen Ysop und hielten es ihm dar zum Munde.
(siehe auch: Matthäus  27,34,48)
Psalm  109,4
Dafür, daß ich sie liebe, feinden sie mich an; ich aber bete.
(siehe auch: Jesaja  53,12)
Beten für seine Verfolger
Lukas  23,34
Jesus aber sprach, Vater, vergib ihnen; denn sie wissen nicht, was sie tun! Und sie teilten seine Kleider und warfen das Los darum.
Sacharja  12,10
Aber über das Haus David und über die Bürger Jerusalems will ich ausgießen den Geist der Gnade und des Gebets. Und sie werden mich ansehen, den sie durchbohrt haben, und sie werden um ihn klagen, wie man klagt um ein einziges Kind, und werden sich um ihn betrüben, wie man sich betrübt um den Erstgeborenen.
Jesu Seite mit einem Speer durchstosen, um seinen Tot festzustellen.
Johannes  19,34
Sondern der Kriegsknechte einer öffnete seine Seite mit einem Speer, und alsbald ging Blut und Wasser heraus.
Psalm  22,19
Sie teilen meine Kleider unter sich und werfen das Los um mein Gewand.
Soldaten losen um Jesus Umhang
Marcus 15,24
Und sie kreuzigten ihn. Und sie teilten seine Kleider und warfen das Los darum, wer was bekäme.
(siehe auch: Johannes  19,24)
Psalm  34,21
Er bewahrt ihm alle seine Gebeine, daß nicht eines zerbrochen wird.
(siehe auch: 2.Mose  12,46)
Jesu Knochen werden nicht gebrochen.
Johannes  19,33
Als sie aber zu Jesus kamen und sahen, daß er schon gestorben war, brachen sie ihm die Beine nicht.
Apostelgeschichte  2,27 und 13,35.">Psalm  16,10
Denn du wirst meine Seele nicht in der Hölle lassen, noch wirst du dulden, daß dein Heiliger die Verwesung sehe.
(siehe auch: Matthäus  16,21)
Jesu leibliche Auferstehung
Matthäus  28,9
Und als sie gingen, um es seinen Jüngern zu sagen, siehe, da begegnete ihnen Jesus und sprach, Seid gegrüßt! Und sie kamen und umfaßten seine Füße und fielen vor ihm nieder.
(siehe auch: Lukas  24,36)
Psalm  68,19
Du bist aufgefahren zur Höhe, du hast die Gefangenschaft gefangen geführt; du hast Gaben empfangen für die Menschen, ja, auch für die Rebellischen, auf daß Gott der Herr unter ihnen wohnen möge.
Jesu Himmelfahrt
Lukas  24,50
Er führte sie aber hinaus bis nach Bethanien und hob die Hände auf und segnete sie. Und es geschah, da er sie segnete, schied er von ihnen und fuhr auf gen Himmel.
(siehe auch: Apostelgeschichte  1,9)
     
Die königliche Linie Jesu die Leiden von Jesus
Psalm  2,6, Psalm  68,19, Psalm  118,22 Psalm  22,18, Psalm  69,22
Jesaja  9,5, Jesaja  32,1, Jesaja  42,1 Jesaja  50,6, Jesaja  52,14, Jesaja  53,1
Daniel  2,44 Daniel  9,26
Sacharja  6,12, Sacharja  9,9 Sacharja  11,12, Sacharja  12,10, Sacharja  13,7