Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Züricher Bibel auf bibel-lesen.com | Bibel-lesen.com
Bibel Kreuzreferenzen
Let there
5.Mose 4:19
und dass du, wenn du deine Augen gen Himmel aufhebst und Sonne, Mond und Sterne schaust, das ganze Heer des Himmels, dich nicht verführen lassest, sie anzubeten und ihnen zu dienen, da der Herr, dein Gott, sie doch allen Völkern unter dem ganzen Himmel zugeteilt hat. (a) 5Mo 17:3
Hiob 25:3
Sind seine Heerscharen zu zählen? / Und über wem geht nicht sein Licht auf? /
Hiob 25:5
Sieh, selbst der Mond, er ist nicht hell, / und die Sterne sind nicht rein vor ihm. / (a) Hio 15:15
Hiob 38:12-14
12
Hast du in deinen Tagen je dem Morgen geboten, / dem Frührot seinen Ort gewiesen, /
13
dass es die Säume der Erde erfasse / und die Gottlosen von ihr abgeschüttelt werden? /
14
dass sie sich wandelt wie Ton unter dem Siegel / und sich färbt wie ein Gewand? /
Psalm 8:3
mit dem Munde des Unmündigen und Säuglings. / Eine Feste hast du dir gegründet / um deiner Widersacher willen, / dass du zum Schweigen bringest / den Feind und den Rachgierigen. /
Psalm 8:4
Wenn ich schaue deine Himmel, / das Werk deiner Finger, / den Mond und die Sterne, / die du hingesetzt hast: / (a) Ps 102:26
Psalm 19:1-6
1
EIN Psalm Davids.
2
Die Himmel erzählen die Ehre Gottes, / und die Feste verkündigt das Werk seiner Hände. / (a) Rö 1:20
3
Ein Tag sagt es dem andern, / und eine Nacht tut es der andern kund - /
4
ohne Sprache, ohne Worte, / mit unhörbarer Stimme. /
5
Ihr Klingen geht aus durch alle Lande, / ihr Reden bis zum Ende der Welt. / Dort hat er der Sonne ein Zelt gesetzt, /
6
und sie, wie ein Bräutigam geht sie hervor aus ihrer Kammer, / läuft freudig wie ein Held die Bahn. /
Psalm 74:16
Dein ist der Tag, dein auch die Nacht; / du hast hingesetzt Leuchte und Sonne. / (a) Ps 104:19
Psalm 74:17
Du hast festgestellt alle Grenzen der Erde; / Sommer und Winter, du hast sie geschaffen. /
Psalm 104:19
Er hat den Mond gemacht, das Jahr darnach zu teilen; / die Sonne weiss ihren Niedergang. / (a) Ps 74:16; 1Mo 1:14
Psalm 104:20
Du schaffst Finsternis, und es wird Nacht; / drin regt sich alles Getier des Waldes. /
Psalm 119:91
Deine Ordnungen, sie bestehen noch heute; / denn alles ist dir dienstbar. / (a) Ps 148:6
Psalm 136:7-9
7
der die grossen Lichter gemacht hat: / ja, seine Güte währet ewig! / (a) Jer 31:35
8
die Sonne zur Herrschaft am Tage, / ja, seine Güte währet ewig! /
9
den Mond und die Sterne zur Herrschaft bei Nacht, / ja, seine Güte währet ewig! /
Psalm 148:3
Lobet ihn, Sonne und Mond, / lobet ihn, ihr leuchtenden Sterne! /
Psalm 148:6
Er stellte sie fest auf immer und ewig; / er gab eine Ordnung, die übertreten sie nicht. / (a) Ps 119:91; Jer 31:35 36
Jesaja 40:26
Erhebt eure Augen zur Höhe und schaut: Wer hat jene geschaffen? Er, der ihr Heer herausführt nach der Zahl, sie alle mit Namen ruft. Ihm, der gross ist an Kraft und stark an Macht, bleibt nicht eines aus. (a) Ps 147:4 5
Jeremia 31:35
So spricht der Herr, der die Sonne gesetzt hat zum Licht am Tage, den Mond und die Sterne zum Licht für die Nacht, der das Meer erregte, dass seine Wogen brausten - Herr der Heerscharen ist sein Name -:
Jeremia 33:20
So spricht der Herr: So gewiss ihr meinen Bund mit dem Tage und meinen Bund mit der Nacht nicht aufheben könnt, also dass Tag und Nacht nicht mehr eintreten würden zu ihrer Zeit, (a) Jer 31:35 36
Jeremia 33:25
So spricht der Herr: So gewiss ich Tag und Nacht geschaffen und die Ordnungen des Himmels und der Erde festgesetzt habe,
lights
1.Mose 8:22
Solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.
1.Mose 9:13
meinen Bogen stelle ich in die Wolken; der soll ein Bundeszeichen sein zwischen mir und der Erde.
Hiob 3:9
Es sollen finster werden die Sterne ihrer Dämmerung; / sie harre auf Licht, und es komme nicht, / sie schaue nie die Wimpern der Morgenröte, /
Hiob 38:31
Knüpfst du die Bande des Siebengestirns, / oder lösest du die Fesseln des Orion? /
Hiob 38:32
Führst du die Sterne des Tierkreises heraus zu seiner Zeit, / und leitest du die Bärin mit ihren Jungen? /
Psalm 81:3
Stimmt an den Gesang und schlaget die Handpauke, / die liebliche Laute samt der Harfe! /
Hesekiel 32:7
Bei deinem Erlöschen bedecke ich den Himmel, verfinstere seine Sterne; die Sonne verhülle ich mit Gewölk, der Mond lässt sein Licht nicht mehr leuchten. (a) Jes 13:10
Hesekiel 32:8
Alle leuchtenden Lichter am Himmel kleide ich deinethalben in Schwarz, und Finsternis bringe ich über dein Land, spricht Gott der Herr.
Hesekiel 46:1
So spricht Gott der Herr: Das Tor des innern Vorhofs, das gegen Osten gerichtet ist, soll während der sechs Werktage geschlossen bleiben; am Sabbattage aber soll es geöffnet werden, und am Neumondtage soll es geöffnet werden.
Hesekiel 46:6
Am Neumondtage seien es ein fehlloser junger Stier von den Rindern, sechs Lämmer und ein Widder, fehllose Tiere; (a) 4Mo 28:11
Joel 2:10
Vor ihnen bebte die Erde, erzitterte der Himmel; Sonne und Mond verfinsterten sich, und die Sterne verloren ihren Schein. (a) Joe 3:15; Jes 13:10
Joel 2:30
Ich werde Wunderzeichen geben am Himmel und auf Erden, Blut und Feuer und Rauchsäulen.
Joel 2:31
Die Sonne wird sich in Finsternis wandeln und der Mond in Blut, ehe der grosse und furchtbare Tag des Herrn kommt. (a) Joe 3:15
Joel 3:15
Sonne und Mond haben sich verfinstert, und die Sterne haben ihren Schein verloren. (a) Joe 2:10
Amos 5:8
Der das Siebengestirn und den Orion gemacht, der das Dunkel zum Morgen wandelt und den Tag verfinstert zu Nacht, der den Wassern des Meeres ruft und sie ausgiesst über die Erde - Herr ist sein Name! (a) Am 9:6; Hio 9:9
Amos 8:9
An jenem Tage wird es geschehen, spricht Gott der Herr, da lasse ich die Sonne untergehen am Mittag und bringe Finsternis über die Erde am hellichten Tage.
Matthäus 2:2
Wo ist der neugeborne König der Juden? Wir haben nämlich seinen Stern im Morgenland gesehen und sind gekommen, ihm zu huldigen. (a) 1Mo 49:10; 4Mo 24:17; 2Pe 1:19
Matthäus 16:2
Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Wenn es Abend geworden ist, sagt ihr: Es wird schön, denn der Himmel ist rot;
Matthäus 16:3
und am Morgen: Heute kommt ein Ungewitter, denn der Himmel ist rot und trübe. Das Aussehen des Himmels versteht ihr zu unterscheiden, aber bei den Zeichen der Zeiten könnt ihr's nicht? (1) der Ausspruch in V. 2.3 fehlt in gewichtigen alten Textzeugen. (2) V. 2-3: Lu 12:54-56
Matthäus 24:29
SOGLEICH aber nach der Drangsal jener Tage "wird die Sonne sich verfinstern, und der Mond wird seinen Schein nicht geben", "und die Sterne werden vom Himmel fallen, und die Kräfte der Himmel werden erschüttert werden." (a) Off 6:12-17; Jes 13:10
Markus 13:24
ABER in jenen Tagen, nach jener Drangsal, "wird die Sonne sich verfinstern, und der Mond wird seinen Schein nicht geben", (a) Jes 13:10
Lukas 21:25
UND es werden Zeichen eintreten an Sonne und Mond und Sternen und auf Erden Angst der Völker, sodass sie sich nicht zu raten wissen vor dem Tosen und Wogen des Meeres; (a) Ps 65:8
Lukas 21:26
Menschen werden den Geist aufgeben vor Furcht und Erwartung der Dinge, die über den Erdkreis kommen werden; denn "die Kräfte der Himmel werden erschüttert werden". (a) Jes 34:4
Lukas 23:45
indem die Sonne ihren Schein verlor; der Vorhang im Tempel aber riss mitten entzwei. (a) 2Mo 36:35
Apostelgeschichte 2:19
"Und ich werde Wunder tun oben am Himmel und Zeichen unten auf der Erde, Blut und Feuer und Rauchqualm. (a) Lu 21:25
Apostelgeschichte 2:20
Die Sonne wird sich in Finsternis wandeln und der Mond in Blut, ehe der grosse und herrliche Tag des Herrn kommt. (a) Off 6:12
Offenbarung 6:12
Und ich sah, als es das sechste Siegel öffnete, da entstand ein grosses Erdbeben, und die Sonne wurde schwarz wie ein härenes Trauergewand, und der ganze Mond wurde wie Blut, (a) Off 16:18; Jes 13:10 13; Joe 2:10; Mt 24:29
Offenbarung 8:12
Und der vierte Engel posaunte; da wurde der dritte Teil der Sonne und der dritte Teil des Mondes und der dritte Teil der Sterne getroffen, damit ihr dritter Teil verfinstert würde und der Tag nicht schiene seinen dritten Teil und die Nacht in gleicher Weise. (a) 2Mo 10:21
Offenbarung 9:2
Und er öffnete den Schlund der Unterwelt, und aus dem Schlund stieg Rauch empor wie Rauch eines grossen Ofens, und die Sonne und die Luft wurden verfinstert von dem Rauch des Schlundes. (a) 1Mo 19:28