Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
1.Mose kapitel 49 - DE_schlachterbibel | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Johannes 13-15  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
1.Mose kapitel 49
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Und Jakob berief seine S├Âhne und sprach: Kommt zusammen, da├č ich euch kundtue, was euch in k├╝nftigen Tagen begegnen wird!
2
Versammelt euch und merket auf, ihr S├Âhne Jakobs, h├Âret auf euren Vater Israel!
3
Ruben, du bist mein erstgeborner Sohn, meine Kraft und der Anfang meiner St├Ąrke, von hervorragender W├╝rde und vorz├╝glicher Kraft.
4
Du warst wie kochendes Wasser, du sollst nicht den Vorzug haben; denn du bist auf deines Vaters Bett gestiegen, hast dazumal mein Lager entweiht; er stieg hinauf!
5
Die Br├╝der Simeon und Levi Mordwerkzeuge sind ihre Messer!
6
Meine Seele komme nicht in ihren Kreis und meine Ehre vereine sich nicht mit ihrer Versammlung! Denn in ihrem Zorn haben sie M├Ąnner gemordet und in ihrer Willk├╝r Ochsen verst├╝mmelt.
7
Verflucht sei ihr Zorn, weil er so heftig, und ihr Grimm, weil er so hartn├Ąckig ist! Ich will sie verteilen unter Jakob und zerstreuen unter Israel.
8
Dich, Juda, werden deine Br├╝der loben! Deine Hand wird auf dem Nacken deiner Feinde sein; vor dir werden deines Vaters Kinder sich neigen.
9
Juda ist ein junger L├Âwe; mit Beute beladen stiegst du, mein Sohn, empor! Er ist niedergekniet und hat sich gelagert wie ein L├Âwe und wie eine L├Âwin; wer darf ihn aufwecken?
10
Es wird das Zepter nicht von Juda weichen, noch der Herrscherstab von seinen F├╝├čen, bis da├č der Schilo kommt und ihm die V├Âlkerschaften unterworfen sind.
11
Er wird sein F├╝llen an den Weinstock binden; und der Eselin Junges an die Edelrebe; er wird sein Kleid im Weine waschen und seinen Mantel in Traubenblut;
12
seine Augen sind dunkel vom Wein und seine Z├Ąhne wei├č von Milch.
13
Sebulon wird an der Anfurt des Meeres wohnen und den Schiffen zur Anfurt dienen, und er lehnt sich an Sidon an.
14
Issaschar ist ein knochiger Esel, der zwischen den H├╝rden liegt;
15
und weil er sah, da├č die Ruhe gut und das Land lieblich war, so neigte er seine Schultern zum Tragen und wurde ein fronpflichtiger Knecht.
16
Dan wird sein Volk richten als einer der St├Ąmme Israels
17
Dan wird eine Schlange am Wege sein, eine Otter auf dem Pfad, die das Ro├č in die Fersen bei├čt, da├č der Reiter r├╝cklings st├╝rzt.
18
O HERR, ich warte auf dein Heil!
19
Den Gad dr├Ąngt eine Schar; aber er dr├Ąngt sie zur├╝ck.
20
F├╝r Asser ist sein Brot zu fett; aber er gibt k├Ânigliche Leckerbissen.
21
Naphtali ist eine ausgelassene Hirschkuh und kann sch├Âne Worte machen.
22
Joseph ist ein junger Fruchtbaum, ein junger Fruchtbaum an der Quelle; seine Zweige klettern ├╝ber die Mauer hinaus.
23
Es haben ihn zwar die Sch├╝tzen heftig beschossen und bek├Ąmpft;
24
aber sein Bogen blieb unersch├╝tterlich und seine Arme und seine H├Ąnde wurden gelenkt von den H├Ąnden des M├Ąchtigen Jakobs, vom Namen des Hirten, des Felsens Israels.
25
Von deines Vaters Gott werde dir geholfen, und Gott der Allm├Ąchtige segne dich mit Segnungen vom Himmel herab, mit Segnungen der Tiefe, die unten liegt, mit Segnungen von Br├╝sten und Mutterscho├č!
26
Die Segnungen deines Vaters ├╝berragen die Segnungen meiner Eltern, sie reichen bis an die ewigen H├╝gel; m├Âgen sie kommen auf Josephs Haupt, auf den Scheitel des F├╝rsten unter seinen Br├╝dern!
27
Benjamin ist ein rei├čender Wolf; am Morgen verzehrt er Raub und am Abend teilt er sich in die Beute.
28
Diese alle sind St├Ąmme Israels, ihrer zw├Âlf; und das ist's, was ihr Vater zu ihnen geredet und womit er sie gesegnet hat; und zwar segnete er einen jeden mit einem besonderen Segen.
29
Und er gebot ihnen und sprach: Ich werde zu meinem Volk versammelt werden; begrabet mich bei meinen V├Ątern in der H├Âhle auf dem Acker Ephrons, des Hetiters,
30
in der H├Âhle Machpelah, Mamre gegen├╝ber im Lande Kanaan, wo Abraham den Acker gekauft hat von Ephron, dem Hetiter, zum Erbbegr├Ąbnis.
31
Daselbst hat man Abraham und sein Weib Sarah begraben, desgleichen Isaak und sein Weib Rebekka, und dort habe ich auch Lea begraben;
32
der Acker und seine H├Âhle wurde den Hetitern abgekauft.
33
Als aber Jakob seine Befehle an seine S├Âhne vollendet hatte, zog er seine F├╝├če aufs Bett zur├╝ck, verschied und ward zu seinem Volke versammelt.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
1386757
TodayToday660
YesterdayYesterday644
This WeekThis Week3775
This MonthThis Month13931
All DaysAll Days1386757
Statistik created: 2021-01-23T20:37:49+01:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com