Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Jeremia kapitel 10 - DE_Pattlochbibel2teRev | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Hebraeer 7-9  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
Jeremia kapitel 10
Buch
Kapitel
Kommentar
1
H├Âret das Wort, das der Herr zu euch spricht, Haus Israel!
2
So redet der Herr: "Das Brauchtum der Heiden erlernet nicht, erschreckt nicht vor den Zeichen des Himmels, wenn auch die Heiden vor ihnen erschrecken!
3
Denn das Leitbild der V├Âlker ist ja nur Wahn, ist ja nur Holz, das man im Walde schlug, das Werk von K├╝nstlerhand mit dem Messer.
4
Mit Silber und Gold verziert er es, mit Nagel und Hammer befestigt er es, damit es nicht wackelt.
5
Sie (die G├Âtzen) sind wie Vogelscheuchen im Gurkenfeld, zu reden nicht f├Ąhig. Sie m├╝ssen getragen werden, denn sie k├Ânnen nicht gehen. F├╝rchtet euch vor ihnen nicht, sie wirken kein Unheil, aber auch Gutes tun k├Ânnen sie nicht!"
6
Nichts, o Herr, ist dir gleich; gro├č bist du, und gro├č ist dein Name an Kraft!
7
Wer sollte dich nicht f├╝rchten, du K├Ânig der V├Âlker? Ja, dir kommt es zu! Denn bei allen Weisen der V├Âlker, in all ihren Reichen ist nichts so wie du!
8
Jene sind insgesamt t├Âricht und dumm. Der erzieherische Wert der G├Âtzen - Holz ist er!
9
D├╝nngeh├Ąmmertes Silber, aus Tarsis eingef├╝hrt, und Gold aus Ophir, ein Werk aus der Hand des K├╝nstlers und Goldschmieds; violetter und roter Purpur ist ihr Kleid; das Werk von weisen M├Ąnnern sind sie alle.
10
Doch der Herr ist wahrer Gott, ein lebendiger Gott und ewiger K├Ânig! Vor seinem Groll erbebt die Erde, die V├Âlker halten seinen Zorn nicht aus.
11
So sollt ihr von jenen sprechen: "Die G├Âtter, die Himmel und Erde nicht schufen, sollen verschwinden von der Erde und unter dem Himmel!"
12
Er schuf die Erde in seiner Kraft, er gr├╝ndete das Weltall durch seine Weisheit, durch seine Einsicht spannte er den Himmel aus.
13
Erschallt seine Stimme, dann brausen die Wasser am Himmel; er l├Ą├čt vom Rande der Erde die Wolken aufsteigen, Blitze erschafft er zum Regen, entsendet aus seinen Kammern den Wind.
14
Dumm steht da jeder Mensch, bar der Erkenntnis; ob des G├Âtzenbildes ist jeder Goldschmied besch├Ąmt; denn seine Bilder sind Trug, in ihnen steckt kein Lebensodem.
15
Wahn sind sie, nur Spottgebilde! Zur Zeit ihrer Heimsuchung verschwinden sie.
16
Anders der Gott, der Jakobs Anteil ist! Er ist ja der Sch├Âpfer des Weltalls und Israel der ihm eigene Stamm. "Herr der Heerscharen" ist sein Name.
17
Vom Boden hebe dein B├╝ndel (du Stadt), die du in der Belagerung sitzest!
18
Denn so spricht der Herr: "F├╝rwahr, ich schleudere dieses Mal die Einwohner des Landes hinweg und bringe sie in Bedr├Ąngnis, damit sie sich finden lassen!"
19
"Wehe mir ob meines Zusammenbruchs! Meine Wunde ist unheilbar. Ich aber hatte gemeint: Es ist nur eine Erkrankung; ich werde sie ertragen!
20
Mein Zelt ist verw├╝stet, alle Zeltstricke rissen entzwei. Meine Kinder gingen weg von mir und sind nicht mehr; niemand spannt mein Gezelt wieder aus, richtet meine Zeltdecken wieder auf.
21
Denn die Hirten waren so t├Âricht; sie suchten den Herrn nicht, darum hatten sie auch kein Gl├╝ck; ihre Herde ward v├Âllig zerstreut.
22
Horch, eine Nachricht kommt an und gewaltiges Brausen vom Nordland her: Judas St├Ądte sollen zur W├╝ste werden, ein Aufenthaltsort f├╝r Schakale!
23
Ich wei├č, o Herr, da├č der Mensch seinen Weg nicht in seiner Gewalt hat, da├č es keinem Pilger gelingt, seinen Schritt zu bestimmen.
24
Z├╝chtige mich, o Herr, doch nur nach Geb├╝hr, nicht aber in deinem Zorn! Denn sonst machst du mich zu elend.
25
Gie├če deinen Zorn aus ├╝ber die V├Âlker, die dich nicht kennen, und ├╝ber Geschlechter, die deinen Namen nicht anrufen! Denn sie haben Jakob gefressen und v├Âllig aufgerieben und seine Auen verw├╝stet."
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
890961
TodayToday430
YesterdayYesterday1540
This WeekThis Week4697
This MonthThis Month30396
All DaysAll Days890961
Statistik created: 2019-10-24T04:43:15+02:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com