Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Grünewaldbibel 2.te Revesion | Bibel-lesen.com
Bibel Kreuzreferenzen
did
1.Mose 6:22
Und Noe tat so. Ganz so, wie ihm Gott befohlen hatte, tat er.
1.Mose 7:5
Und Noe tat ganz so, wie ihn der Herr geheißen hatte.
1.Mose 22:2
Da sprach er: »Nimm deinen einzigen Sohn, den du so liebst, den Isaak, und zieh ins Morialand ("Ölbaumland") und bring ihn zum Brandopfer dort dar, auf einem jener Berge, den ich dir bezeichnen werde!«
1.Mose 22:3
Da sattelte Abraham frühmorgens seinen Esel, nahm seine beiden Diener samt seinem Sohne Isaak mit, spaltete Holzscheite zum Brandopfer, brach auf und zog nach der Stätte, von der ihm Gott gesprochen.
2.Mose 40:16
Und Moses tat so. Wie ihm der Herr geboten, tat er.
2.Mose 40:19
Er spannte das Zelt über die Wohnung und legte über das Zelt die Überdecke, wie der Herr dem Moses geboten.
2.Mose 40:25
Er setzte die Lampen vor den Herrn, wie der Herr dem Moses gebot.
2.Mose 40:27
und zündete darauf wohlriechendes Räucherwerk an, wie der Herr dem Moses geboten.
2.Mose 40:32
Sooft Sie zum Festgezelt kamen und sich dem Altare nahten, wuschen sie sich, wie der Herr dem Moses geboten hatte.
2.Könige 5:11-14
11
Da ging Naaman unwillig davon und sprach: »Ich habe gedacht, er käme zu mir, träte hin und riefe den Namen des Herrn, seines Gottes, an und bewegte seine Hand gegen den Ort und entfernte den Aussatz.«
12
Sind nicht Abana und Parpar, die Flüsse von Damaskus, besser als alle Gewässer Israels? Kann ich nicht darin baden und rein werden?« Also wandte er sich und ging zornig davon.
13
Da traten seine Diener heran, sprachen zu ihm und sagten: »Mein Vater! Hätte der Prophet etwas Schwieriges von dir verlangt, würdest du es nicht tun? Wieviel mehr, da er dir sagt: "Bade, und du wirst rein!"«
14
Da stieg er hinab und tauchte siebenmal im Jordan unter, nach des Gottesmannes Wort. Da ward sein Leib wieder wie der eines kleinen Knaben. Und er ward rein.
Johannes 2:5-8
5
Da sagte seine Mutter zu den Dienern: »Tut alles, was er euch sagen mag.«
6
Nun waren dort sechs steinerne Wasserkrüge aufgestellt für Reinigungen, wie sie bei den Juden üblich waren; ein jeder faßte zwei oder drei Maß.
7
Und Jesus sprach zu ihnen: »Füllt die Krüge mit Wasser!« Sie füllten sie bis zum Rande an.
8
Er sprach zu ihnen: »Schöpft jetzt und bringt es dem Speisemeister!« Sie brachten es.
Johannes 15:14
Ihr seid meine Freunde, wenn ihr tut, was ich euch auftrage.
Hebräer 11:7
Im Glauben erhielt Noe Kunde von dem, was er noch nicht sah, nahm sich in acht und baute eine Arche zur Rettung seines Hauses; in ihm hat er die Welt verurteilt und ward ein Erbe der Rechtfertigung aus dem Glauben.
Hebräer 11:8
Im Glauben gehorchte Abraham dem Ruf, in ein Land zu ziehen, das er als Erbe erhalten sollte, und so zog er aus und wußte nicht, wohin er käme.
Hebräer 11:24-31
24
Im Glauben lehnte Moses, als er schon erwachsen war, es ab, sich Sohn der Tochter Pharaos nennen zu lassen.
25
Er wollte lieber mit dem Volke Gottes Leid ertragen, als nur vorübergehenden Genuß von Sünde haben.
26
So hielt er die Schmach Christi für einen größeren Reichtum als Ägyptens Schätze. Er blickte ja auf die Vergeltung hin.
27
Im Glauben verließ er das Ägypterland und fürchtete den Zorn des Königs nicht. Und standhaft hielt er aus, als hätte er den Unsichtbaren sichtbar vor Augen.
28
Im Glauben hielt er das Pascha und ordnete das Blutbestreichen an, damit der Würgengel nicht ihre Erstgeburt vernichte.
29
Im Glauben durchschritten sie das Rote Meer wie trockenes Land, während die Ägypter beim gleichen Versuche verschlungen wurden.
30
Im Glauben stürzten auch die Mauern Jerichos zusammen, nachdem man an sieben Tagen um sie herumgezogen war.
31
Im Glauben kam die Dirne Rahab nicht mit jenen Unfolgsamen um, weil sie die Kundschafter friedlich aufgenommen hatte.
Jakobus 2:21-26
21
Ward unser Vater Abraham nicht aus Werken gerechtfertigt, als er seinen Sohn Isaak auf dem Altare dargebracht hatte?
22
Du siehst, wie der Glaube bei seinen Werken mitwirkte und daß der Glaube aus den Werken erst zur Vollendung kam.
23
So ward die Schrift erfüllt, die sagt: »Abraham glaubte Gott, und dies ward ihm als Gerechtigkeit angerechnet« und »er ward Freund Gottes genannt.«
24
Ihr seht also, daß der Mensch aus Werken gerecht wird und nicht aus dem Glauben allein.
25
Und wurde nicht in gleicher Weise auch die Dirne Rahab aus Werken gerechtfertigt, weil sie die Kundschafter bei sich aufnahm und sie auf einem anderen Wege wiederum entließ?
26
Denn wie der Leib ohne Seele tot ist, so ist auch der Glaube ohne Werke tot.