Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Grünewaldbibel 2.te Revesion | Bibel-lesen.com
Bibel Kreuzreferenzen
Joseph
Matthäus 1:18-25
18
Mit der Geburt Jesu Christi verhielt es sich also: Maria, seine Mutter, war mit Joseph verlobt. Da fand es sich, noch ehe sie zusammenwohnten, daß sie durch den Heiligen Geist empfangen hatte.
19
Indes Joseph, ihr Mann, war rechtlich denkend und wollte sie nicht bloßstellen, und so gedachte er, sie im stillen zu entlassen.
20
Noch trug er sich mit diesen Gedanken, siehe, da erschien ihm im Traum ein Engel des Herrn. Er sprach: »Joseph, Sohn Davids, trage kein Bedenken, Maria, dein Weib, zu dir ins Haus zu nehmen; denn, was in ihr erzeugt ist, stammt vom Heiligen Geist.
21
Sie wird einen Sohn gebären, dem du den Namen Jesus geben sollst; denn dieser wird sein Volk von seinen Sünden retten".
22
Dies alles aber ist geschehen, damit erfüllt werde, was von dem Herrn durch den Propheten gesprochen ward, wenn er sagt:
23
»Siehe, die Jungfrau wird empfangen und einen Sohn gebären, und man wird ihn Emmanuel - d.h. "Gott mit uns' - heißen".
24
Joseph stand auf vom Schlaf und tat, wie ihm der Engel des Herrn geboten hatte; er nahm sein Weib zu sich ins Haus.
25
Jedoch erkannte er sie nicht, bis sie ein Kind (das Erstgeborene) geboren hatte; und er gab ihm den Namen Jesus.
Matthäus 2:13
Als sie weggegangen waren, da erschien ein Engel des Herrn im Traum dem Joseph. Er sprach: »Auf! Nimm das Kind und seine Mutter und fliehe nach Ägypten. Bleibe dort, bis ich es dir sage. Herodes fahndet nämlich nach dem Kind, um es zu töten.«
Lukas 1:27
zu einer Jungfrau, die verlobt war mit einem Manne namens Joseph. Er stammte aus dem Hause David; der Name der Jungfrau war Maria.
Lukas 2:4
Auch Joseph reiste von Galiläa aus der Stadt Nazareth nach Judäa zur Davidstadt mit Namen Bethlehem, um sich eintragen zu lassen, weil er aus dem Hause und Geschlechte Davids war.
Lukas 2:5
Mit ihm ging Maria, sein anverlobtes Weib, das guter Hoffnung war.
Lukas 2:48
Als sie ihn nun sahen, wunderten sie sich. Und seine Mutter sprach zu ihm: »Kind, warum hast du uns das getan? Siehe, dein Vater und ich haben dich mit Schmerzen gesucht.«
Lukas 3:23
Als Jesus auftrat, war er etwa dreißig Jahre alt; er war, so glaubte man, ein Sohn des Joseph. Und seine Ahnen waren:
Lukas 4:22
Alle gaben ihm lauten Beifall und wunderten sich über die gnadenvollen Worte, die aus seinem Munde flossen. Sie sagten: »Ist das nicht der Sohn des Joseph?«
of whom
Markus 6:3
Ist das nicht der Zimmermann, der Sohn der Maria und der Bruder des Jakobus, Joses, Judas und des Simon? Und wohnen denn nicht seine Schwestern hier bei uns?« So nahm man an ihm Anstoß.
Lukas 1:31-35
31
Siehe, du wirst empfangen und einen Sohn gebären, und du sollst ihm den Namen Jesus geben.
32
Er wird groß sein und Sohn des Allerhöchsten heißen; Gott, der Herr, wird ihm den Thron seines Vaters David geben,
33
und er wird herrschen über das Haus Jakob in Ewigkeit, und seines Reiches wird kein Ende sein.«
34
Maria sprach zum Engel: »Wie soll das geschehen, da ich keinen Mann erkenne?«
35
Der Engel aber sprach zu ihr: »Der Heilige Geist wird auf dich herabkommen, und die Kraft des Allerhöchsten wird dich überschatten. Darum wird auch das Heilige, das geboren wird, Sohn Gottes heißen.
Lukas 2:7
Und sie gebar ihren erstgeborenen Sohn; sie wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil sich in der Herberge sonst kein Platz für sie fand.
Lukas 2:10
Der Engel aber sprach zu ihnen: »Fürchtet euch nicht: Seht, ich verkünde euch eine große Freude, die allem Volke zuteil werden soll:
Lukas 2:11
Heute ist euch in der Stadt Davids der Heiland geboren; es ist Christus, der Herr.
who
Matthäus 27:17
Als sie versammelt waren, fragte sie Pilatus: »Wen soll ich euch freilassen: Barabbas oder Jesus, den sogenannten Christus?«
Matthäus 27:22
Da fragte sie Pilatus: »Was soll ich aber dann mit Jesus, dem sogenannten Christus, machen?« »Gekreuzigt soll er werden!« riefen alle.
Johannes 4:25
Das Weib entgegnete ihm: »Ich weiß, daß der Messias - das ist der sogenannte Christus - kommt. Ist er einmal da, dann wird er alles uns verkünden.«