Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Schluesselgeschichten -61 Tage - DE_ELBERFELDERBIBEL1905 - Tag 59 | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Lukas 1-3  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
Leseplan
Bibelversion
Kommentar
Tag 58 Tag 59Tag 60
1.Petrus kapitel 1
1
Petrus, Apostel Jesu Christi, den Fremdlingen von der Zerstreuung von Pontus, Galatien, Kappadocien, Asien und Bithynien,
2
auserw├Ąhlt nach Vorkenntnis Gottes, des Vaters, durch Heiligung des Geistes, zum Gehorsam und zur Blutbesprengung Jesu Christi: Gnade und Friede sei euch vermehrt!
3
Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der nach seiner gro├čen Barmherzigkeit uns wiedergezeugt hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi aus den Toten,
4
zu einem unverweslichen und unbefleckten und unverwelklichen Erbteil, welches in den Himmeln aufbewahrt ist f├╝r euch,
5
die ihr durch Gottes Macht durch Glauben bewahrt werdet zur Errettung, die bereit ist, in der letzten Zeit geoffenbart zu werden;
6
worin ihr frohlocket, die ihr jetzt eine kleine Zeit, wenn es n├Âtig ist, betr├╝bt seid durch mancherlei Versuchungen;
7
auf da├č die Bew├Ąhrung eures Glaubens, viel k├Âstlicher als die des Goldes, das vergeht, aber durch Feuer erprobt wird, erfunden werde zu Lob und Herrlichkeit und Ehre in der Offenbarung Jesu Christi;
8
welchen ihr, obgleich ihr ihn nicht gesehen habt, liebet; an welchen glaubend, obgleich ihr ihn jetzt nicht sehet, ihr mit unaussprechlicher und verherrlichter Freude frohlocket,
9
indem ihr das Ende eures Glaubens, die Errettung der Seelen, davontraget;
10
├╝ber welche Errettung Propheten nachsuchten und nachforschten, die von der Gnade gegen euch geweissagt haben,
11
forschend, auf welche oder welcherlei Zeit der Geist Christi, der in ihnen war, hindeutete, als er von den Leiden, die auf Christum kommen sollten, und von den Herrlichkeiten danach zuvor zeugte;
12
welchen es geoffenbart wurde, da├č sie nicht f├╝r sich selbst, sondern f├╝r euch die Dinge bedienten, die euch jetzt verk├╝ndigt worden sind durch die, welche euch das Evangelium gepredigt haben durch den vom Himmel gesandten Heiligen Geist, in welche Dinge Engel hineinzuschauen begehren.
13
Deshalb umg├╝rtet die Lenden eurer Gesinnung, seid n├╝chtern und hoffet v├Âllig auf die Gnade, die euch gebracht wird bei der Offenbarung Jesu Christi;
14
als Kinder des Gehorsams bildet euch nicht nach den vorigen L├╝sten in eurer Unwissenheit,
15
sondern wie der, welcher euch berufen hat, heilig ist, seid auch ihr heilig in allem Wandel;
16
denn es steht geschrieben: "Seid heilig, denn ich bin heilig".
17
Und wenn ihr den als Vater anrufet, der ohne Ansehen der Person richtet nach eines jeden Werk, so wandelt die Zeit eurer Fremdlingschaft in Furcht,
18
indem ihr wisset, da├č ihr nicht mit verweslichen Dingen, mit Silber oder Gold, erl├Âst worden seid von eurem eitlen, von den V├Ątern ├╝berlieferten Wandel,
19
sondern mit dem kostbaren Blute Christi, als eines Lammes ohne Fehl und ohne Flecken;
20
welcher zwar zuvorerkannt ist vor Grundlegung der Welt, aber geoffenbart worden am Ende der Zeiten um euretwillen,
21
die ihr durch ihn glaubet an Gott, der ihn aus den Toten auferweckt und ihm Herrlichkeit gegeben hat, auf da├č euer Glaube und eure Hoffnung auf Gott sei.
22
Da ihr eure Seelen gereinigt habt durch den Gehorsam gegen die Wahrheit zur ungeheuchelten Bruderliebe, so liebet einander mit Inbrunst aus reinem Herzen,
23
die ihr nicht wiedergeboren seid aus verweslichem Samen, sondern aus unverweslichem, durch das lebendige und bleibende Wort Gottes;
24
denn "alles Fleisch ist wie Gras, und alle seine Herrlichkeit wie des Grases Blume. Das Gras ist verdorrt, und seine Blume ist abgefallen;
25
aber das Wort des Herrn bleibt in Ewigkeit." Dies aber ist das Wort, welches euch verk├╝ndigt worden ist.
1.Petrus kapitel 5
1
Die ├ältesten, die unter euch sind, ermahne ich, der Mit├Ąlteste und Zeuge der Leiden des Christus und auch Teilhaber der Herrlichkeit, die geoffenbart werden soll:
2
H├╝tet die Herde Gottes, die bei euch ist, indem ihr die Aufsicht nicht aus Zwang f├╝hret, sondern freiwillig, auch nicht um sch├Ąndlichen Gewinn, sondern bereitwillig,
3
nicht als die da herrschen ├╝ber ihre Besitzt├╝mer, sondern indem ihr Vorbilder der Herde seid.
4
Und wenn der Erzhirte offenbar geworden ist, so werdet ihr die unverwelkliche Krone der Herrlichkeit empfangen.
5
Gleicherweise ihr j├╝ngeren, seid den ├Ąlteren unterw├╝rfig. Alle aber seid gegeneinander mit Demut fest umh├╝llt; denn "Gott widersteht den Hochm├╝tigen, den Dem├╝tigen aber gibt er Gnade".
6
So dem├╝tiget euch nun unter die m├Ąchtige Hand Gottes, auf da├č er euch erh├Âhe zur rechten Zeit,
7
indem ihr alle eure Sorge auf ihn werfet; denn er ist besorgt f├╝r euch.
8
Seid n├╝chtern, wachet; euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein br├╝llender L├Âwe und sucht, wen er verschlinge.
9
Dem widerstehet standhaft im Glauben, da ihr wisset, da├č dieselben Leiden sich vollziehen an eurer Br├╝derschaft, die in der Welt ist.
10
Der Gott aller Gnade aber, der euch berufen hat zu seiner ewigen Herrlichkeit in Christo Jesu, nachdem ihr eine kleine Zeit gelitten habt, er selbst wird euch vollkommen machen, befestigen, kr├Ąftigen, gr├╝nden.
11
Ihm sei die Herrlichkeit und die Macht von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.
12
Durch Silvanus, den treuen Bruder, wie ich daf├╝r halte, habe ich euch mit wenigem geschrieben, euch ermahnend und bezeugend, da├č dies die wahre Gnade Gottes ist, in welcher ihr stehet.
13
Es gr├╝├čt euch die Miterw├Ąhlte in Babylon und Markus, mein Sohn.
14
Gr├╝├čet einander mit dem Ku├č der Liebe. Friede euch allen, die ihr in Christo seid!
2.Petrus kapitel 1
1
Simon Petrus, Knecht und Apostel Jesu Christi, denen, die einen gleich kostbaren Glauben mit uns empfangen haben durch die Gerechtigkeit unseres Gottes und Heilandes Jesus Christus:
2
Gnade und Friede sei euch vermehrt in der Erkenntnis Gottes und Jesu, unseres Herrn!
3
Da seine g├Âttliche Kraft uns alles in betreff des Lebens und der Gottseligkeit geschenkt hat durch die Erkenntnis dessen, der uns berufen hat durch Herrlichkeit und Tugend,
4
durch welche er uns die gr├Â├čten und kostbaren Verhei├čungen geschenkt hat, auf da├č ihr durch diese Teilhaber der g├Âttlichen Natur werdet, indem ihr dem Verderben entflohen seid, das in der Welt ist durch die Lust;
5
ebendeshalb reichet aber auch dar, indem ihr allen Flei├č anwendet, in eurem Glauben die Tugend, in der Tugend aber die Erkenntnis,
6
in der Erkenntnis aber die Enthaltsamkeit, in der Enthaltsamkeit aber das Ausharren, in dem Ausharren aber die Gottseligkeit,
7
in der Gottseligkeit aber die Bruderliebe, in der Bruderliebe aber die Liebe.
8
Denn wenn diese Dinge bei euch sind und reichlich vorhanden, so stellen sie euch nicht tr├Ąge noch fruchtleer hin bez├╝glich der Erkenntnis unseres Herrn Jesus Christus.
9
Denn bei welchem diese Dinge nicht sind, der ist blind, kurzsichtig und hat die Reinigung seiner vorigen S├╝nden vergessen.
10
Darum, Br├╝der, beflei├čiget euch um so mehr, eure Berufung und Erw├Ąhlung fest zu machen; denn wenn ihr diese Dinge tut, so werdet ihr niemals straucheln.
11
Denn also wird euch reichlich dargereicht werden der Eingang in das ewige Reich unseres Herrn und Heilandes Jesus Christus.
12
Deshalb will ich Sorge tragen, euch immer an diese Dinge zu erinnern, wiewohl ihr sie wisset und in der gegenw├Ąrtigen Wahrheit befestigt seid.
13
Ich halte es aber f├╝r recht, solange ich in dieser H├╝tte bin, euch durch Erinnerung aufzuwecken,
14
da ich wei├č, da├č das Ablegen meiner H├╝tte bald geschieht, wie auch unser Herr Jesus Christus mir kundgetan hat.
15
Ich will mich aber beflei├čigen, da├č ihr auch zu jeder Zeit nach meinem Abschiede imstande seid, euch diese Dinge ins Ged├Ąchtnis zu rufen.
16
Denn wir haben euch die Macht und Ankunft unseres Herrn Jesus Christus nicht kundgetan, indem wir k├╝nstlich erdichteten Fabeln folgten, sondern als die da Augenzeugen seiner herrlichen Gr├Â├če gewesen sind.
17
Denn er empfing von Gott, dem Vater, Ehre und Herrlichkeit, als von der prachtvollen Herrlichkeit eine solche Stimme an ihn erging: "Dieser ist mein geliebter Sohn, an welchem ich Wohlgefallen gefunden habe".
18
Und diese Stimme h├Ârten wir vom Himmel her erlassen, als wir mit ihm auf dem heiligen Berge waren.
19
Und so besitzen wir das prophetische Wort befestigt, auf welches zu achten ihr wohl tut, als auf eine Lampe, welche an einem dunklen Orte leuchtet, bis der Tag anbreche und der Morgenstern aufgehe in euren Herzen;
20
indem ihr dies zuerst wisset, da├č keine Weissagung der Schrift von eigener Auslegung ist.
21
Denn die Weissagung wurde niemals durch den Willen des Menschen hervorgebracht, sondern heilige M├Ąnner Gottes redeten, getrieben vom Heiligen Geiste.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
447104
TodayToday328
YesterdayYesterday346
This WeekThis Week2031
This MonthThis Month5867
All DaysAll Days447104
Statistik created: 2018-04-21T17:19:47+02:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com