Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
SchlĂĽsselpersonen der Bibel - DE_FREEBIB2004 - Tag 41 | Bibel-lesen.com

Tägliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Lukas 22-24  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
Leseplan
Kommentar
Tag 40 Tag 41Tag 42
4.Mose kapitel 7
1
Und es geschah an dem Tage, da Mose das Aufrichten der Wohnung vollendet und sie gesalbt und sie geheiligt hatte mit allen ihren Geräten, sowie den Altar und alle seine Geräte, und er sie gesalbt und sie geheiligt hatte,
2
da brachten die Fürsten Israels, die Häupter ihrer Vaterhäuser, sie, die Fürsten der Stämme, die Vorsteher der Gemusterten,
3
sie brachten ihre Opfergabe dar vor Jahwe: sechs bedeckte Wagen und zwölf Rinder, einen Wagen für zwei Fürsten und ein Rind für einen; und sie brachten sie dar vor der Wohnung.
4
Und Jahwe redete zu Mose und sprach:
5
Nimm sie von Ihnen, und sie seien zum Verrichten des Dienstes des Zeltes der Zusammenkunft, und gib sie den Leviten, einem jeden nach Verhältnis seines Dienstes.
6
Und Mose nahm die Wagen und die Rinder und gab sie den Leviten.
7
Zwei Wagen und vier Rinder gab er den Söhnen Gersons nach Verhältnis ihres Dienstes;
8
und vier Wagen und acht Rinder gab er den Söhnen Meraris nach Verhältnis ihres Dienstes -: unter der Hand Ithamars, des Sohnes Aarons, des Priesters.
9
Aber den Söhnen Kehaths gab er nichts; denn ihnen lag der Dienst des Heiligtums ob: auf der Schulter trugen sie.
10
Und die FĂĽrsten brachten die Einweihungsgabe des Altars dar an dem Tage, da er gesalbt wurde; und die FĂĽrsten brachten ihre Opfergabe dar vor dem Altar.
11
Und Jahwe sprach zu Mose: Je ein FĂĽrst auf einen Tag sollen sie ihre Opfergabe zur Einweihung des Altars darbringen.
12
Und es geschah, der am ersten Tage seine Opfergabe darbrachte, war Nachschon, der Sohn Amminadabs, vom Stamme Juda.
13
Und seine Opfergabe war: eine silberne SchĂĽssel, 130 Sekel ihr Gewicht, eine silberne Sprengschale, siebzig Sekel, nach dem Sekel des Heiligtums, beide voll Feinmehl, gemengt mit Ă–l, zum Speisopfer;
14
eine Schale, zehn Sekel Gold, voll Räucherwerk;
15
ein junger Farre, ein Widder, ein einjähriges Lamm, zum Brandopfer;
16
ein Ziegenbock zum SĂĽndopfer;
17
und zum Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke, fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Nachschons, des Sohnes Amminadabs.
18
Am zweiten Tage brachte Nethaneel dar, der Sohn Zuars, der FĂĽrst von Issaschar;
19
er brachte seine Opfergabe dar: eine silberne SchĂĽssel, 130 Sekel ihr Gewicht, eine silberne Sprengschale, siebzig Sekel, nach dem Sekel des Heiligtums, beide voll Feinmehl, gemengt mit Ă–l, zum Speisopfer;
20
eine Schale, zehn Sekel Gold, voll Räucherwerk;
21
einen jungen Farren, einen Widder, ein einjähriges Lamm, zum Brandopfer;
22
einen Ziegenbock zum SĂĽndopfer;
23
und zum Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke, fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Nethaneels, des Sohnes Zuars.
24
Am dritten Tage der Fürst der Söhne Sebulons, Eliab, der Sohn Helons.
25
Seine Opfergabe war: eine silberne SchĂĽssel, 130 Sekel ihr Gewicht, eine silberne Sprengschale, siebzig Sekel, nach dem Sekel des Heiligtums, beide voll Feinmehl, gemengt mit Ă–l, zum Speisopfer;
26
eine Schale, zehn Sekel Gold, voll Räucherwerk;
27
ein junger Farre, ein Widder, ein einjähriges Lamm, zum Brandopfer;
28
ein Ziegenbock zum SĂĽndopfer;
29
und zum Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke, fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Eliabs, des Sohnes Helons.
30
Am vierten Tage der Fürst der Söhne Rubens, Elizur, der Sohn Schedeurs.
31
Seine Opfergabe war: eine silberne SchĂĽssel, 130 Sekel ihr Gewicht, eine silberne Sprengschale, siebzig Sekel, nach dem Sekel des Heiligtums, beide voll Feinmehl, gemengt mit Ă–l, zum Speisopfer;
32
eine Schale, zehn Sekel Gold, voll Räucherwerk;
33
ein junger Farre, ein Widder, ein einjähriges Lamm, zum Brandopfer;
34
ein Ziegenbock zum SĂĽndopfer;
35
und zum Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke, fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Elizurs, des Sohnes Schedeurs.
36
Am fünften Tage der Fürst der Söhne Simeons, Schelumiel, der Sohn Zurischaddais.
37
Seine Opfergabe war: eine silberne SchĂĽssel, 130 Sekel ihr Gewicht, eine silberne Sprengschale, siebzig Sekel, nach dem Sekel des Heiligtums, beide voll Feinmehl, gemengt mit Ă–l, zum Speisopfer;
38
eine Schale, zehn Sekel Gold, voll Räucherwerk;
39
ein junger Farre, ein Widder, ein einjähriges Lamm, zum Brandopfer;
40
ein Ziegenbock zum SĂĽndopfer;
41
und zum Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke, fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Schelumiels, des Sohnes Zurischaddais.
42
Am sechsten Tage der Fürst der Söhne Gads, Eljasaph, der Sohn Deghuels.
43
Seine Opfergabe war: eine silberne SchĂĽssel, 130 Sekel ihr Gewicht, eine silberne Sprengschale, siebzig Sekel, nach dem Sekel des Heiligtums, beide voll Feinmehl, gemengt mit Ă–l, zum Speisopfer;
44
eine Schale, zehn Sekel Gold, voll Räucherwerk;
45
ein junger Farre, ein Widder, ein einjähriges Lamm, zum Brandopfer;
46
ein Ziegenbock zum SĂĽndopfer;
47
und zum Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke, fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Eljasaphs, des Sohnes Deghuels.
48
Am siebten Tage der Fürst der Söhne Ephraims, Elischama, der Sohn Ammihuds.
49
Seine Opfergabe war: eine silberne SchĂĽssel, 130 Sekel ihr Gewicht, eine silberne Sprengschale, siebzig Sekel, nach dem Sekel des Heiligtums, beide voll Feinmehl, gemengt mit Ă–l, zum Speisopfer;
50
eine Schale, zehn Sekel Gold, voll Räucherwerk;
51
ein junger Farre, ein Widder, ein einjähriges Lamm, zum Brandopfer;
52
ein Ziegenbock zum SĂĽndopfer;
53
und zum Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke, fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Elischamas, des Sohnes Ammihuds.
54
Am achten Tage der Fürst der Söhne Manasses, Gamliel, der Sohn Pedazurs.
55
Seine Opfergabe war: eine silberne SchĂĽssel, 130 Sekel ihr Gewicht, eine silberne Sprengschale, siebzig Sekel, nach dem Sekel des Heiligtums, beide voll Feinmehl, gemengt mit Ă–l, zum Speisopfer;
56
eine Schale, zehn Sekel Gold, voll Räucherwerk;
57
ein junger Farre, ein Widder, ein einjähriges Lamm, zum Brandopfer;
58
ein Ziegenbock zum SĂĽndopfer;
59
und zum Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke, fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Gamliels, des Sohnes Pedazurs.
60
Am neunten Tage der Fürst der Söhne Benjamins, Abidan, der Sohn Gideonis.
61
Seine Opfergabe war: eine silberne SchĂĽssel, 130 Sekel ihr Gewicht, eine silberne Sprengschale, siebzig Sekel, nach dem Sekel des Heiligtums, beide voll Feinmehl, gemengt mit Ă–l, zum Speisopfer;
62
eine Schale, zehn Sekel Gold, voll Räucherwerk;
63
ein junger Farre, ein Widder, ein einjähriges Lamm, zum Brandopfer;
64
ein Ziegenbock zum SĂĽndopfer;
65
und zum Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke, fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Abidans, des Sohnes Gideonis.
66
Am zehnten Tage der Fürst der Söhne Dans, Achieser, der Sohn Ammischaddais.
67
Seine Opfergabe war: eine silberne SchĂĽssel, 130 Sekel ihr Gewicht, eine silberne Sprengschale, siebzig Sekel, nach dem Sekel des Heiligtums, beide voll Feinmehl, gemengt mit Ă–l, zum Speisopfer;
68
eine Schale, zehn Sekel Gold, voll Räucherwerk;
69
ein junger Farre, ein Widder, ein einjähriges Lamm, zum Brandopfer;
70
ein Ziegenbock zum SĂĽndopfer;
71
und zum Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke, fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Achiesers, des Sohnes Ammischaddais.
72
Am elften Tage der Fürst der Söhne Asers, Pagiel, der Sohn Okrans.
73
Seine Opfergabe war: eine silberne SchĂĽssel, 130 Sekel ihr Gewicht, eine silberne Sprengschale, siebzig Sekel, nach dem Sekel des Heiligtums, beide voll Feinmehl, gemengt mit Ă–l, zum Speisopfer;
74
eine Schale, zehn Sekel Gold, voll Räucherwerk;
75
ein junger Farre, ein Widder, ein einjähriges Lamm, zum Brandopfer;
76
ein Ziegenbock zum SĂĽndopfer;
77
und zum Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke, fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Pagiels, des Sohnes Okrans.
78
Am zwölften Tage der Fürst der Söhne Naphtalis, Achira, der Sohn Enans.
79
Seine Opfergabe war: eine silberne SchĂĽssel, 130 Sekel ihr Gewicht, eine silberne Sprengschale, siebzig Sekel, nach dem Sekel des Heiligtums, beide voll Feinmehl, gemengt mit Ă–l, zum Speisopfer;
80
eine Schale, zehn Sekel Gold, voll Räucherwerk;
81
ein junger Farre, ein Widder, ein einjähriges Lamm, zum Brandopfer;
82
ein Ziegenbock zum SĂĽndopfer;
83
und zum Friedensopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke, fünf einjährige Lämmer. Das war die Opfergabe Achiras, des Sohnes Enans.
84
Dies war die Einweihungsgabe des Altars, seitens der Fürsten Israels, an dem Tage, da er gesalbt wurde: zwölf silberne Schüsseln, zwölf silberne Sprengschalen, zwölf goldene Schalen;
85
130 Sekel eine silberne Schüssel, und siebzig eine Sprengschale: alles Silber der Gefässe 2400 Sekel, nach dem Sekel des Heiligtums;
86
zwölf goldene Schalen voll Räucherwerk, je zehn Sekel eine Schale, nach dem Sekel des Heiligtums: alles Gold der Schalen 120 Sekel.
87
Aller Rinder zum Brandopfer waren zwölf Farren; dazu zwölf Widder, zwölf einjährige Lämmer, nebst ihrem Speisopfer; und zwölf Ziegenböcke zum Sündopfer.
88
Und aller Rinder zum Friedensopfer waren 24 Farren; dazu sechzig Widder, sechzig Böcke, sechzig einjährige Lämmer. Das war die Einweihungsgabe des Altars, nachdem er gesalbt worden war.
89
Und wenn Mose in das Zelt der Zusammenkunft hineinging, um mit ihm zu reden, so hörte er die Stimme zu ihm reden von dem Deckel herab, der auf der Lade des Zeugnisses war, zwischen den beiden Cherubim hervor; und er redete zu ihm.
4.Mose kapitel 8
1
Und Jahwe redete zu Mose und sprach:
2
Rede zu Aaron und sprich zu ihm: Wenn du die Lampen anzĂĽndest, so sollen die sieben Lampen gerade vor dem Leuchter hinscheinen.
3
Und Aaron tat also: er zĂĽndete seine Lampen an, so dass sie gerade vor dem Leuchter hinschienen, so wie Jahwe dem Mose geboten hatte.
4
Und dies war die Arbeit des Leuchters: getriebene Arbeit von Gold; von seinem Fusse bis zu seinen Blumen, alles war getriebene Arbeit; nach dem Bilde, das Jahwe dem Mose gezeigt, also hatte man
{O. er}
den Leuchter gemacht.
5
Und Jahwe redete zu Mose und sprach:
6
Nimm die Leviten aus der Mitte der Kinder Israel und reinige sie.
7
Und also sollst du mit ihnen tun, um sie zu reinigen: Sprenge EntsĂĽndigungswasser auf sie, und sie sollen das Schermesser ĂĽber ihr ganzes Fleisch gehen lassen und ihre Kleider waschen und sich reinigen.
8
Und sie sollen einen jungen Farren nehmen, und sein Speisopfer: Feinmehl, gemengt mit Ă–l; und einen anderen jungen Farren sollst du nehmen zum SĂĽndopfer.
9
Und du sollst die Leviten vor das Zelt der Zusammenkunft herzutreten lassen und die ganze Gemeinde der Kinder Israel versammeln.
10
Und du sollst die Leviten vor Jahwe herzutreten lassen, und die Kinder Israel sollen ihre Hände auf die Leviten legen.
11
Und Aaron soll die Leviten als Webopfer von seiten der Kinder Israel vor Jahwe weben, damit sie zum Verrichten des Dienstes Jahwes seien.
12
Und die Leviten sollen ihre Hände auf den Kopf der Farren legen; und den einen sollst du als Sündopfer und den anderen als Brandopfer dem Jahwe opfern, um für die Leviten Sühnung zu tun.
13
Und so sollst du die Leviten vor Aaron und vor seine Söhne stellen und sie dem Jahwe als Webopfer weben;
14
und du sollst die Leviten aus der Mitte der Kinder Israel aussondern, dass die Leviten mir gehören.
15
Und danach sollen die Leviten kommen, um das Zelt der Zusammenkunft zu bedienen. So sollst du sie reinigen und sie als Webopfer weben.
16
Denn sie sind mir ganz zu eigen gegeben aus der Mitte der Kinder Israel; anstatt alles dessen, was die Mutter bricht, anstatt jedes Erstgeborenen aus den Kindern Israel habe ich sie mir genommen.
17
Denn mein ist alles Erstgeborene unter den Kindern Israel an Menschen und an Vieh. An dem Tage, da ich alle Erstgeburt im Lande Ă„gypten schlug, habe ich sie mir geheiligt.
18
Und ich habe die Leviten genommen anstatt aller Erstgeborenen unter den Kindern Israel;
19
und ich habe die Leviten dem Aaron und seinen Söhnen als Gabe
{W. als Gegebene}
aus der Mitte der Kinder Israel gegeben, um den Dienst der Kinder Israel am Zelte der Zusammenkunft zu verrichten und um fĂĽr die Kinder Israel SĂĽhnung zu tun, damit unter den Kindern Israel keine Plage dadurch entstehe, dass die Kinder Israel dem Heiligtum nahen.
20
Und Mose und Aaron und die ganze Gemeinde der Kinder Israel taten so mit den Leviten; nach allem, was Jahwe dem Mose geboten hatte wegen der Leviten, also taten die Kinder Israel mit ihnen.
21
Und die Leviten entsĂĽndigten sich und wuschen ihre Kleider; und Aaron webte sie als Webopfer vor Jahwe; und Aaron tat SĂĽhnung fĂĽr sie zu ihrer Reinigung.
22
Und danach kamen die Leviten, um ihren Dienst am Zelte der Zusammenkunft zu verrichten vor Aaron und vor seinen Söhnen. So wie Jahwe dem Mose betreffs der Leviten geboten hatte, also taten sie mit ihnen.
23
Und Jahwe redete zu Mose und sprach:
24
Dies ist es, was die Leviten betrifft: Von 25 Jahren an und darĂĽber soll er eintreten, um die Arbeit zu tun im Dienste des Zeltes der Zusammenkunft.
25
Aber von fĂĽnfzig Jahren an soll er aus der Arbeit des Dienstes austreten und nicht mehr dienen;
26
er mag seinen BrĂĽdern helfen am Zelte der Zusammenkunft, um der Hut zu warten; aber Dienst soll er nicht tun. So sollst du mit den Leviten tun in ihren Obliegenheiten.
4.Mose kapitel 9
1
Und Jahwe redete zu Mose in der WĂĽste Sinai, im zweiten Jahre nach ihrem Auszug aus dem Lande Ă„gypten, im ersten Monat, und sprach:
2
Die Kinder Israel sollen das Passah feiern zu seiner bestimmten Zeit;
3
am vierzehnten Tage in diesem Monat, zwischen den zwei Abenden, sollt ihr es feiern zu seiner bestimmten Zeit; nach allen seinen Satzungen und nach allen seinen Vorschriften sollt ihr es feiern.
4
Und Mose redete zu den Kindern Israel, dass sie das Passah feiern sollten.
5
Und sie feierten das Passah im ersten Monat, am vierzehnten Tage des Monats, zwischen den zwei Abenden, in der WĂĽste Sinai; nach allem, was Jahwe dem Mose geboten hatte, also taten die Kinder Israel.
6
Und es waren Männer da, die unrein waren wegen der Leiche eines Menschen und an jenem Tage das Passah nicht feiern konnten; und sie traten an jenem Tage vor Mose und vor Aaron.
7
Und diese Männer sprachen zu ihm: Wir sind unrein wegen der Leiche eines Menschen; warum sollen wir verkürzt werden, dass wir die Opfergabe Jahwes nicht zur bestimmten Zeit in der Mitte der Kinder Israel darbringen?
8
Und Mose sprach zu ihnen: Bleibet stehen, und ich will hören, was Jahwe eurethalben gebieten wird. -
9
Und Jahwe redete zu Mose und sprach:
10
Rede zu den Kindern Israel und sprich: Wenn irgend jemand von euch oder von euren Geschlechtern unrein ist wegen einer Leiche oder ist auf einem fernen Wege, so soll er dem Jahwe Passah feiern;
11
im zweiten Monat, am vierzehnten Tage, zwischen den zwei Abenden, sollen sie es feiern; mit Ungesäuertem und bitteren Kräutern sollen sie es essen;
12
sie sollen nichts davon ĂĽbriglassen bis an den Morgen, und sollen kein Bein an ihm zerbrechen; nach allen Satzungen des Passah sollen sie es feiern.
13
Der Mann aber, der rein und nicht auf dem Wege ist, und es unterlässt, das Passah zu feiern, selbige Seele soll ausgerottet werden aus ihren Völkern; denn er hat die Opfergabe Jahwes nicht zur bestimmten Zeit dargebracht; selbiger Mann soll seine Sünde tragen.
14
Und wenn ein Fremdling bei euch weilt und dem Jahwe Passah feiern will, so soll er es feiern nach der Satzung des Passah und nach seiner Vorschrift. Eine Satzung soll fĂĽr euch sein, sowohl fĂĽr den Fremdling als auch fĂĽr den Eingeborenen des Landes.
15
Und an dem Tage, da die Wohnung aufgerichtet wurde, bedeckte die Wolke die Wohnung des Zeltes des Zeugnisses; und am Abend war es ĂĽber der Wohnung wie das Ansehen eines Feuers bis an den Morgen.
16
So war es beständig: die Wolke bedeckte sie, und des Nachts war es wie das Ansehen eines Feuers.
17
Und so wie die Wolke sich von dem Zelte erhob, brachen danach die Kinder Israel auf; und an dem Orte, wo die Wolke sich niederliess
{O. ruhte; desgl. Kap. 10,12}
, daselbst lagerten sich die Kinder Israel.
18
Nach dem Befehl Jahwes brachen die Kinder Israel auf, und nach dem Befehl Jahwes lagerten sie sich; alle die Tage, da die Wolke auf der Wohnung ruhte, lagerten sie.
19
Und wenn die Wolke viele Tage auf der Wohnung verweilte, so warteten die Kinder Israel der Hut Jahwes
{d.h. sie beobachteten das, was fĂĽr Jahwe zu beobachten war}
und brachen nicht auf.
20
Und geschah es, dass die Wolke wenige Tage auf der Wohnung war, nach dem Befehl Jahwes lagerten sie sich - und nach dem Befehl Jahwes brachen sie auf.
21
Und geschah es, dass die Wolke da war vom Abend bis an den Morgen, und die Wolke erhob sich am Morgen, so brachen sie auf; oder einen Tag und eine Nacht, und die Wolke erhob sich, so brachen sie auf;
22
oder zwei Tage oder einen Monat oder eine geraume Zeit
{W. oder Tage}
- wenn die Wolke auf der Wohnung verweilte, indem sie darauf ruhte, so lagerten die Kinder Israel und brachen nicht auf; und wenn sie sich erhob, so brachen sie auf.
23
Nach dem Befehl Jahwes lagerten sie sich, und nach dem Befehl Jahwes brachen sie auf; sie warteten der Hut Jahwes nach dem Befehl Jahwes durch Mose.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
734479
TodayToday464
YesterdayYesterday663
This WeekThis Week1127
This MonthThis Month19100
All DaysAll Days734479
Statistik created: 2019-03-26T11:56:07+01:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com