Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Das AlteTestament in (282 Tagen) - DE_ELBERFELDERBIBEL1905 - Tag 280 | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Johannes 7-9  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
Leseplan
Kommentar
Tag 279 Tag 280Tag 281
Jesaja kapitel 53
1
Wer hat unserer Verk├╝ndigung geglaubt, und wem ist der Arm Jehovas offenbar geworden? -
2
Und er ist wie ein Reis vor ihm aufgeschossen, und wie ein Wurzelspro├č aus d├╝rrem Erdreich. Er hatte keine Gestalt und keine Pracht; und als wir ihn sahen, da hatte er kein Ansehen, da├č wir seiner begehrt h├Ątten.
3
Er war verachtet und verlassen von den Menschen, ein Mann der Schmerzen und mit Leiden vertraut, und wie einer, vor dem man das Angesicht verbirgt; er war verachtet, und wir haben ihn f├╝r nichts geachtet.
4
F├╝rwahr, er hat unsere Leiden getragen, und unsere Schmerzen hat er auf sich geladen. Und wir, wir hielten ihn f├╝r bestraft, von Gott geschlagen und niedergebeugt;
5
doch um unserer ├ťbertretungen willen war er verwundet, um unserer Missetaten willen zerschlagen. Die Strafe zu unserem Frieden lag auf ihm, und durch seine Striemen ist uns Heilung geworden.
6
Wir alle irrten umher wie Schafe, wir wandten uns ein jeder auf seinen Weg; und Jehova hat ihn treffen lassen unser aller Ungerechtigkeit. -
7
Er wurde mi├čhandelt, aber er beugte sich und tat seinen Mund nicht auf, gleich dem Lamme, welches zur Schlachtung gef├╝hrt wird, und wie ein Schaf, das stumm ist vor seinen Scherern; und er tat seinen Mund nicht auf. -
8
Er ist hinweggenommen worden aus der Angst und aus dem Gericht. Und wer wird sein Geschlecht aussprechen? Denn er wurde abgeschnitten aus dem Lande der Lebendigen: Wegen der ├ťbertretung meines Volkes hat ihn Strafe getroffen.
9
Und man hat sein Grab bei Gesetzlosen bestimmt; aber bei einem Reichen ist er gewesen in seinem Tode, weil er kein Unrecht begangen hat und kein Trug in seinem Munde gewesen ist.
10
Doch Jehova gefiel es, ihn zu zerschlagen, er hat ihn leiden lassen. Wenn seine Seele das Schuldopfer gestellt haben wird, so wird er Samen sehen, er wird seine Tage verl├Ąngern; und das Wohlgefallen Jehovas wird in seiner Hand gedeihen.
11
Von der M├╝hsal seiner Seele wird er Frucht sehen und sich s├Ąttigen. Durch seine Erkenntnis wird mein gerechter Knecht die Vielen zur Gerechtigkeit weisen, und ihre Missetaten wird er auf sich laden.
12
Darum werde ich ihm die Gro├čen zuteil geben, und mit Gewaltigen wird er die Beute teilen: daf├╝r, da├č er seine Seele ausgesch├╝ttet hat in den Tod und den ├ťbertretern beigez├Ąhlt worden ist; er aber hat die S├╝nde vieler getragen und f├╝r die ├ťbertreter F├╝rbitte getan.
Jesaja kapitel 54
1
Juble, du Unfruchtbare, die nicht geboren, brich in Jubel aus und jauchze, die keine Wehen gehabt hat! Denn der Kinder der Vereinsamten sind mehr als der Kinder der Verm├Ąhlten, spricht Jehova.
2
Mache weit den Raum deines Zeltes, und man spanne aus die Beh├Ąnge deiner Wohnst├Ątte; wehre nicht! Mache deine Seile lang, und deine Pfl├Âcke stecke fest!
3
Denn du wirst dich ausbreiten zur Rechten und zur Linken; und dein Same wird die Nationen in Besitz nehmen, und wird die ver├Âdeten St├Ądte bev├Âlkern.
4
F├╝rchte dich nicht, denn du wirst nicht besch├Ąmt werden, und sch├Ąme dich nicht, denn du wirst nicht zu Schanden werden; sondern du wirst der Schmach deiner Jugend vergessen und der Schande deiner Witwenschaft nicht mehr gedenken.
5
Denn der dich gemacht hat, ist dein Mann, Jehova der Heerscharen ist sein Name, und der Heilige Israels ist dein Erl├Âser: Er wird der Gott der ganzen Erde genannt werden.
6
Denn wie ein verlassenes und im Geiste betr├╝btes Weib ruft dich Jehova, und wie ein Weib der Jugend, wenn sie versto├čen ist, spricht dein Gott.
7
Einen kleinen Augenblick habe ich dich verlassen, aber mit gro├čem Erbarmen will ich dich sammeln;
8
im Zornesergu├č habe ich einen Augenblick mein Angesicht vor dir verborgen, aber mit ewiger G├╝te werde ich mich deiner erbarmen, spricht Jehova, dein Erl├Âser.
9
Denn dieses soll mir sein wie die Wasser Noahs, als ich schwur, da├č die Wasser Noahs die Erde nicht mehr ├╝berfluten sollten; so habe ich geschworen, da├č ich nicht mehr ├╝ber dich ergrimmen, noch dich schelten werde.
10
Denn die Berge m├Âgen weichen und die H├╝gel wanken, aber meine G├╝te wird nicht von dir weichen und mein Friedensbund nicht wanken, spricht Jehova, dein Erbarmer.
11
Du Elende, Sturmbewegte, Ungetr├Âstete! Siehe, ich lege deine Steine in Bleiglanz und gr├╝nde dich mit Saphiren;
12
und ich mache deine Zinnen aus Rubinen und deine Tore von Karfunkeln und dein ganzes Gebiet von Edelsteinen.
13
Und alle deine Kinder werden von Jehova gelehrt, und der Friede deiner Kinder wird gro├č sein.
14
Durch Gerechtigkeit wirst du befestigt werden. Sei fern von Angst, denn du hast dich nicht zu f├╝rchten, und von Schrecken, denn er wird dir nicht nahen.
15
Siehe, wenn man sich auch rottet, so ist es nicht von mir aus; wer sich wider dich rottet, der wird um deinetwillen fallen.
16
Siehe, ich habe den Schmied geschaffen, der das Kohlenfeuer anbl├Ąst und die Waffe hervorbringt, seinem Handwerk gem├Ą├č; und ich habe den Verderber geschaffen, um zu zerst├Âren.
17
Keiner Waffe, die wider dich gebildet wird, soll es gelingen; und jede Zunge, die vor Gericht wider dich aufsteht, wirst du schuldig sprechen. Das ist das Erbteil der Knechte Jehovas und ihre Gerechtigkeit von mir aus, spricht Jehova.
Jesaja kapitel 55
1
He! Ihr Durstigen alle, kommet zu den Wassern; und die ihr kein Geld habt, kommet, kaufet ein und esset! Ja, kommet, kaufet ohne Geld und ohne Kaufpreis Wein und Milch!
2
Warum w├Ąget ihr Geld dar f├╝r das, was nicht Brot ist, und euren Erwerb f├╝r das, was nicht s├Ąttigt? H├Âret doch auf mich und esset das Gute, und eure Seele labe sich an Fettem!
3
Neiget euer Ohr und kommet zu mir; h├Âret, und eure Seele wird leben. Und ich will einen ewigen Bund mit euch schlie├čen: die gewissen Gnaden Davids. -
4
Siehe, ich habe ihn zu einem Zeugen f├╝r V├Âlkerschaften gesetzt, zum F├╝rsten und Gebieter von V├Âlkerschaften.
5
Siehe, du wirst eine Nation herbeirufen, die du nicht kanntest; und eine Nation, die dich nicht kannte, wird dir zulaufen, um Jehovas willen, deines Gottes, und wegen des Heiligen Israels; denn er hat dich herrlich gemacht.
6
Suchet Jehova, w├Ąhrend er sich finden l├Ą├čt; rufet ihn an, w├Ąhrend er nahe ist.
7
Der Gesetzlose verlasse seinen Weg und der Mann des Frevels seine Gedanken; und er kehre um zu Jehova, so wird er sich seiner erbarmen, und zu unserem Gott, denn er ist reich an Vergebung.
8
Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht Jehova.
9
Denn wie der Himmel h├Âher ist als die Erde, so sind meine Wege h├Âher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken.
10
Denn gleichwie der Regen und der Schnee vom Himmel herabf├Ąllt und nicht dahin zur├╝ckkehrt, er habe denn die Erde getr├Ąnkt und befruchtet und sie sprossen gemacht, und dem S├Ąemann Samen gegeben und Brot dem Essenden:
11
also wird mein Wort sein, das aus meinem Munde hervorgeht; es wird nicht leer zu mir zur├╝ckkehren, sondern es wird ausrichten, was mir gef├Ąllt, und durchf├╝hren, wozu ich es gesandt habe.
12
Denn in Freuden werdet ihr ausziehen und in Frieden geleitet werden; die Berge und die H├╝gel werden vor euch in Jubel ausbrechen, und alle B├Ąume des Feldes werden in die H├Ąnde klatschen;
13
statt der Dornstr├Ąucher werden Zypressen aufschie├čen, und statt der Brennesseln werden Myrten aufschie├čen. Und es wird Jehova zum Ruhme, zu einem ewigen Denkzeichen sein, das nicht ausgerottet wird.
Apostelgeschichte kapitel 18
1
Nach diesem aber schied er von Athen und kam nach Korinth.
2
Und als er einen gewissen Juden fand, mit Namen Aquila, aus Pontus geb├╝rtig, der k├╝rzlich aus Italien gekommen war, und Priscilla, sein Weib, (weil Klaudius befohlen hatte, da├č alle Juden sich aus Rom entfernen sollten), ging er zu ihnen,
3
und weil er gleichen Handwerks war, blieb er bei ihnen und arbeitete; denn sie waren Zeltmacher ihres Handwerks.
4
Er unterredete sich aber in der Synagoge an jedem Sabbath und ├╝berzeugte Juden und Griechen.
5
Als aber sowohl Silas als Timotheus aus Macedonien herabkamen, wurde Paulus hinsichtlich des Wortes gedr├Ąngt und bezeugte den Juden, da├č Jesus der Christus sei.
6
Als sie aber widerstrebten und l├Ąsterten, sch├╝ttelte er die Kleider aus und sprach zu ihnen: Euer Blut komme auf euren Kopf! Ich bin rein; von jetzt an werde ich zu den Nationen gehen.
7
Und er ging von dannen fort und kam in das Haus eines Gewissen, mit Namen Justus, welcher Gott anbetete, dessen Haus an die Synagoge stie├č.
8
Krispus aber, der Vorsteher der Synagoge, glaubte an den Herrn mit seinem ganzen Hause; und viele der Korinther, welche h├Ârten, glaubten und wurden getauft.
9
Der Herr aber sprach durch ein Gesicht in der Nacht zu Paulus: F├╝rchte dich nicht, sondern rede und schweige nicht!
10
Denn ich bin mit dir, und niemand soll dich angreifen, dir ├ťbles zu tun; denn ich habe ein gro├čes Volk in dieser Stadt.
11
Und er hielt sich ein Jahr und sechs Monate auf und lehrte unter ihnen das Wort Gottes.
12
Als aber Gallion Prokonsul von Achaja war, traten die Juden einm├╝tig gegen Paulus auf und f├╝hrten ihn vor den Richterstuhl und sagten:
13
Dieser ├╝berredet die Menschen, Gott anzubeten, dem Gesetz zuwider.
14
Als aber Paulus den Mund ├Âffnen wollte, sagte Gallion zu den Juden: Wenn es ein Unrecht oder eine b├Âse Handlung w├Ąre, o Juden, so h├Ątte ich euch billigerweise ertragen;
15
wenn es aber Streitfragen sind ├╝ber Worte und Namen und das Gesetz, das ihr habt, so sehet ihr selbst zu, denn ├╝ber diese Dinge will ich nicht Richter sein.
16
Und er trieb sie von dem Richterstuhl hinweg.
17
Alle aber ergriffen Sosthenes, den Vorsteher der Synagoge, und schlugen ihn vor dem Richterstuhl; und Gallion bek├╝mmerte sich nicht um dies alles.
18
Nachdem aber Paulus noch viele Tage dageblieben war, nahm er Abschied von den Br├╝dern und segelte nach Syrien ab, und mit ihm Priscilla und Aquila, nachdem er zu Kenchre├Ą das Haupt geschoren hatte, denn er hatte ein Gel├╝bde.
19
Er kam aber nach Ephesus und lie├č jene daselbst; er selbst aber ging in die Synagoge und unterredete sich mit den Juden.
20
Als sie ihn aber baten, da├č er l├Ąngere Zeit bei ihnen bleiben m├Âchte, willigte er nicht ein,
21
sondern nahm Abschied von ihnen und sagte: Ich mu├č durchaus das zuk├╝nftige Fest in Jerusalem halten ich werde, wenn Gott will, wieder zu euch zur├╝ckkehren. Und er fuhr von Ephesus ab.
22
Und als er zu C├Ąsarea gelandet war, ging er hinauf und begr├╝├čte die Versammlung und zog hinab nach Antiochien.
23
Und als er einige Zeit daselbst zugebracht hatte, reiste er ab und durchzog der Reihe nach die galatische Landschaft und Phrygien und befestigte alle J├╝nger.
24
Ein gewisser Jude aber, mit Namen Apollos, aus Alexandrien geb├╝rtig, ein beredter Mann, der m├Ąchtig war in den Schriften, kam nach Ephesus.
25
Dieser war in dem Wege des Herrn unterwiesen, und, br├╝nstig im Geist, redete und lehrte er sorgf├Ąltig die Dinge von Jesu, wiewohl er nur die Taufe Johannes' kannte.
26
Und dieser fing an, freim├╝tig in der Synagoge zu reden. Als aber Aquila und Priscilla ihn h├Ârten, nahmen sie ihn zu sich und legten ihm den Weg Gottes genauer aus.
27
Als er aber nach Achaja reisen wollte, schrieben die Br├╝der den J├╝ngern und ermahnten sie, ihn aufzunehmen. Dieser war, als er hinkam, den Glaubenden durch die Gnade sehr behilflich;
28
denn kr├Ąftig widerlegte er die Juden ├Âffentlich, indem er durch die Schriften bewies, da├č Jesus der Christus ist.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
780380
TodayToday542
YesterdayYesterday972
This WeekThis Week3320
This MonthThis Month18428
All DaysAll Days780380
Statistik created: 2019-06-20T15:15:33+02:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com