Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Bibellesen Anfang - DE_GERNEUE - Tag 5 | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • 1 Timotheus 1-3  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
Leseplan
Bibelversion
Kommentar
Johannes kapitel 4
1
Jesus erfuhr, dass die Pharis├Ąer auf ihn aufmerksam wurden, weil er mehr Menschen zu J├╝ngern machte und taufte als Johannes. -
2
Er taufte allerdings nicht selbst; das taten seine J├╝nger. -
3
Da verlie├č er Jud├Ąa und ging wieder nach Galil├Ąa.
4
Dabei f├╝hlte er sich gedr├Ąngt, den Weg durch Samarien zu nehmen.
5
So kam er zu einem samaritanischen Ort namens Sychar. Er lag in der N├Ąhe des Grundst├╝cks, das Jakob damals seinem Sohn Josef vererbt hatte.
6
Dort ist auch der Jakobsbrunnen. Erm├╝det von der langen Wanderung hatte sich Jesus an den Brunnen gesetzt. Das war gegen zw├Âlf Uhr mittags.
7
Kurz darauf kam eine samaritanische Frau, um Wasser zu holen. Jesus bat sie: "Gib mir etwas zu trinken!"
8
Seine J├╝nger waren n├Ąmlich in den Ort gegangen, um etwas zu essen zu kaufen.
9
├ťberrascht fragte die Frau: "Wie kannst du mich um etwas zu trinken bitten? Du bist doch ein Jude und ich eine Samaritanerin." - Die Juden vermeiden n├Ąmlich jeden Umgang mit Samaritanern.
10
Jesus antwortete: "Wenn du w├╝sstest, welche Gabe Gott f├╝r dich bereit h├Ąlt und wer es ist, der zu dir sagt: 'Gib mir zu trinken', dann h├Ąttest du ihn gebeten und er h├Ątte dir lebendiges Wasser gegeben."
11
"Herr", sagte die Frau, "du hast doch nichts, womit du Wasser sch├Âpfen kannst; und der Brunnen ist tief. Woher willst du denn das Quellwasser haben?
12
Bist du etwa gr├Â├čer als unser Stammvater Jakob, der uns diesen Brunnen hinterlie├č? Kannst du uns besseres Wasser geben als das, was er mit seinen S├Âhnen und seinen Herden trank?"
13
Jesus erwiderte: "Jeder, der von diesem Wasser trinkt, wird wieder durstig werden.
14
Wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, wird niemals mehr Durst bekommen. Das Wasser, das ich ihm gebe, wird in ihm eine Quelle werden, aus der Wasser f├╝r das ewige Leben heraussprudelt."
15
"Herr, gib mir dieses Wasser", bat die Frau. "Dann werde ich keinen Durst mehr haben und muss nicht mehr zum Wasserholen herkommen."
16
"Geh und hole deinen Mann hierher!", sagte Jesus.
17
"Ich habe keinen Mann", entgegnete die Frau. "Das ist richtig", erwiderte Jesus. "Du hast keinen Mann.
18
F├╝nf M├Ąnner hast du gehabt, und der, den du jetzt hast, ist nicht dein Mann. Da hast du etwas Wahres gesagt."
19
"Herr, ich sehe, dass du ein Prophet bist", sagte die Frau darauf.
20
"Unsere Vorfahren haben Gott auf diesem Berg hier angebetet. Ihr Juden aber sagt, dass nur in Jerusalem der Ort ist, wo man Gott anbeten darf."
21
"Glaube mir, Frau", gab Jesus zur Antwort, "es kommt die Zeit, wo ihr den Vater weder auf diesem Berg noch in Jerusalem anbeten werdet.
22
Ihr Samaritaner betet zu Gott, ohne ihn zu kennen. Wir jedoch wissen, wen wir anbeten, denn die Rettung f├╝r die Menschen kommt von den Juden.
23
Doch es wird die Zeit kommen - sie hat sogar schon angefangen -, wo die wahren Anbeter den Vater anbeten, weil sie von seinem Geist erf├╝llt sind und die Wahrheit erkannt haben. Von solchen Menschen will der Vater angebetet werden.
24
Gott ist Geist, und die, die ihn anbeten wollen, m├╝ssen dabei von seinem Geist bestimmt und von der Wahrheit erf├╝llt sein."
25
"Ich wei├č, dass der Messias kommt!", sagte die Frau darauf. - Messias bedeutet "der Gesalbte" und hei├čt auf griechisch: "Christus". - "Wenn er kommt, wird er uns all diese Dinge erkl├Ąren."
26
Da sagte Jesus zu ihr: "Du sprichst mit ihm; ich bin es."
27
In diesem Augenblick kamen seine J├╝nger zur├╝ck. Sie wunderten sich, dass er mit einer Frau sprach. Doch keiner wagte, ihn zu fragen, was er von ihr wolle oder wor├╝ber er mit ihr rede.
28
Die Frau nun lie├č ihren Wasserkrug neben dem Brunnen stehen, ging in den Ort und verk├╝ndete den Leuten:
29
"Da ist einer, der mir alles auf den Kopf zugesagt hat, was ich getan habe. Kommt mit und seht ihn euch an! Vielleicht ist er der Messias."
30
Da str├Âmten die Leute aus dem Ort hinaus, um Jesus zu sehen.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
591451
TodayToday1233
YesterdayYesterday1702
This WeekThis Week1233
This MonthThis Month30600
All DaysAll Days591451
Statistik created: 2018-11-19T16:32:04+01:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com