Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Bibellesen Anfang - DE_GERNEUE - Tag 19 | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • 2 Korinther 10-13  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
Leseplan
Bibelversion
Kommentar
Johannes kapitel 12
20
Unter den Festbesuchern, die zur Anbetung Gottes nach Jerusalem kamen, waren auch einige Griechen.
21
Sie wandten sich an Philippus, der aus Betsaida in Galil├Ąa stammte, und sagten: "Herr, wir m├Âchten Jesus sehen!"
22
Philippus sprach mit Andreas dar├╝ber, dann gingen beide zu Jesus und sagten es ihm.
23
Doch Jesus erwiderte: "Die Zeit ist gekommen, in der die Herrlichkeit des Menschensohnes sichtbar wird.
24
Ja, ich versichere euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde kommt und stirbt, bleibt es allein. Wenn es aber stirbt, wird es viele neue K├Ârner hervorbringen.
25
Wer sein Leben liebt, wird es verlieren. Aber wer sein Leben in dieser Welt gering achtet, wird es f├╝r das ewige Leben erhalten.
26
Wenn jemand mir dienen will, muss er mir auf meinem Weg folgen. Mein Diener wird dann auch dort sein, wo ich bin, und mein Vater wird ihn ehren.
27
Ich bin jetzt voller Angst und Unruhe. Soll ich beten: 'Vater, rette mich vor dem, was auf mich zukommt'? Aber deswegen bin ich ja gerade in diese Zeit hineingekommen.
28
Vater, offenbare die Herrlichkeit deines Namens!" Da sprach eine Stimme vom Himmel: "Das habe ich bis jetzt getan und werde es auch diesmal tun."
29
Von den Menschen, die dort standen und zuh├Ârten, sagten einige: "Es hat gedonnert." Andere meinten: "Ein Engel hat mit ihm geredet."
30
Aber Jesus sagte: "Diese Stimme wollte nicht mir etwas sagen, sondern euch!
31
F├╝r die Welt ist jetzt die Stunde des Gerichts gekommen. Jetzt wird der Herrscher dieser Welt vertrieben werden.
32
Aber ich werde von der Erde erh├Âht werden und dann alle zu mir ziehen."
33
Mit diesen Worten deutete er an, auf welche Weise er sterben w├╝rde.
34
Die Menge hielt ihm entgegen: "Das Gesetz sagt uns, dass der Messias ewig leben wird. Wie kannst du da behaupten, der Menschensohn m├╝sse erh├Âht werden? Wer ist ├╝berhaupt dieser Menschensohn?"
35
"Das Licht wird nur noch kurze Zeit f├╝r euch leuchten", sagte Jesus. "Nutzt das Licht, solange ihr es habt, damit euch die Dunkelheit nicht ├╝berf├Ąllt! Wer in der Dunkelheit unterwegs ist, wei├č nicht, wohin er geht.
36
Glaubt an das Licht solange ihr es noch habt, damit ihr Menschen des Lichts werdet!" Nachdem er das gesagt hatte, zog Jesus sich aus der ├ľffentlichkeit zur├╝ck.
37
Obwohl Jesus so viele Wunderzeichen vor den Menschen getan hatte, glaubten sie ihm nicht.
38
Es sollte n├Ąmlich so kommen, wie der Prophet Jesaja vorausgesagt hat: "Herr, wer hat unserer Botschaft geglaubt? Wer erkennt, dass Gott hinter diesen m├Ąchtigen Taten steht?"
39
Sie konnten nicht glauben, weil Jesaja auch Folgendes vorausgesagt hat:
40
"Er hat ihre Augen geblendet und ihr Herz hart gemacht. So kommt es, dass ihre Augen nichts sehen und ihr Herz nichts versteht und sie nicht umkehren, um sich von mir heilen zu lassen."
41
Jesaja sprach hier von Jesus, denn er hatte seine Herrlichkeit gesehen.
42
Dennoch glaubten sogar von den f├╝hrenden M├Ąnnern viele an Jesus. Aber wegen der Pharis├Ąer bekannten sie sich nicht ├Âffentlich dazu, denn sie bef├╝rchteten, aus der Synagoge ausgeschlossen zu werden.
43
Ihr Ansehen bei den Menschen war ihnen wichtiger als die Anerkennung von Gott.
44
Jesus rief laut: "Wer an mich glaubt, der glaubt nicht nur an mich, sondern auch an den, der mich gesandt hat.
45
Und wer mich sieht, sieht den, der mich gesandt hat.
46
Ich bin als Licht in die Welt gekommen, damit jeder, der an mich glaubt, von der Finsternis frei wird.
47
Wer h├Ârt, was ich sage, und sich nicht danach richtet, den verurteile nicht ich. Denn ich bin nicht in die Welt gekommen, um die Welt zu richten, sondern um sie zu retten.
48
Wer mich verachtet und nicht annimmt, was ich sage, hat seinen Richter schon gefunden: Das Wort, das ich gesprochen habe, wird ihn an jenem letzten Tag verurteilen.
49
Denn ich habe ja nicht aus eigener Vollmacht gesprochen. Der Vater, der mich gesandt hat, hat mir aufgetragen, was ich sagen und reden soll.
50
Und ich wei├č: Seine Weisung f├╝hrt zum ewigen Leben. Ich gebe euch also genau das weiter, was mir der Vater gesagt hat."
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
481824
TodayToday40
YesterdayYesterday580
This WeekThis Week2912
This MonthThis Month6407
All DaysAll Days481824
Statistik created: 2018-08-19T01:03:26+02:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com