Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Bibellesen Anfang - DE_GERNEUE - Tag 13 | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
Leseplan
Bibelversion
Kommentar
Johannes kapitel 8
1
Jesus aber ging zum ├ľlberg.
2
Doch schon fr├╝h am n├Ąchsten Morgen war er wieder im Tempel. Als dann das ganze Volk zu ihm kam, setzte er sich und begann sie zu unterweisen.
3
Da f├╝hrten die Gesetzeslehrer und die Pharis├Ąer eine Frau herbei, die beim Ehebruch ertappt worden war. Sie stellten sie in die Mitte
4
und sagten zu ihm: "Rabbi, diese Frau wurde beim Ehebruch auf frischer Tat ertappt.
5
Im Gesetz schreibt Mose vor, solche Frauen zu steinigen. Was sagst du nun dazu?"
6
Mit dieser Frage wollten sie ihm eine Falle stellen, um ihn dann anklagen zu k├Ânnen. Aber Jesus beugte sich vor und schrieb mit dem Finger auf die Erde.
7
Doch sie lie├čen nicht locker und wiederholten ihre Frage. Schlie├člich richtete er sich auf und sagte: "Wer von euch ohne S├╝nde ist, soll den ersten Stein auf sie werfen!"
8
Dann beugte er sich wieder vor und schrieb auf die Erde.
9
Von seinen Worten getroffen zog sich einer nach dem anderen zur├╝ck, die ├ältesten zuerst. Schlie├člich war Jesus mit der Frau allein. Sie stand immer noch an der gleichen Stelle.
10
Er richtete sich wieder auf und sagte: "Frau, wo sind sie hin? Hat keiner dich verurteilt?"
11
"Keiner, Herr", erwiderte sie. Da sagte Jesus: "Ich verurteile dich auch nicht. Du kannst gehen. Doch h├Âr auf zu s├╝ndigen."
12
Dann sagte Jesus wieder zu allen Leuten: "Ich bin das Licht der Welt! Wer mir folgt, wird nicht mehr in der Finsternis umherirren, sondern wird das Licht haben, das zum Leben f├╝hrt."
13
Da sagten die Pharis├Ąer zu ihm: "Jetzt bist du unglaubw├╝rdig, denn du trittst als Zeuge f├╝r dich selbst auf."
14
Jesus erwiderte: "Auch wenn ich als Zeuge f├╝r mich selbst spreche, ist meine Aussage dennoch wahr. Denn ich wei├č, woher ich gekommen bin und wohin ich gehe. Aber ihr wisst nicht, woher ich komme und wohin ich gehe.
15
Ihr urteilt nach menschlichen Ma├čst├Ąben, ich verurteile niemand.
16
Und selbst wenn ich ein Urteil ausspreche, so ist es doch richtig, weil ich nicht allein dastehe, sondern in ├ťbereinstimmung mit dem Vater bin, der mich gesandt hat.
17
Auch in eurem Gesetz steht ja geschrieben, dass die ├╝bereinstimmende Aussage von zwei Zeugen g├╝ltig ist.
18
Der eine Zeuge bin ich und der andere ist der Vater, der mich gesandt hat."
19
"Wo ist denn dein Vater?", fragten sie. Jesus erwiderte: "Weil ihr nicht wisst, wer ich bin, wisst ihr auch nicht, wer mein Vater ist. W├╝rdet ihr mich kennen, dann w├╝rdet ihr auch meinen Vater kennen."
20
Diese Worte sagte Jesus, als er im Tempel lehrte. Das geschah in der N├Ąhe der Stelle, wo die K├Ąsten f├╝r die Geldspenden aufgestellt waren. Aber niemand nahm ihn fest, denn seine Stunde war noch nicht gekommen.
21
Jesus wandte sich wieder an seine Zuh├Ârer. "Ich werde fortgehen", sagte er. "Ihr werdet mich suchen, aber ihr werdet in eurer S├╝nde sterben, denn ihr k├Ânnt nicht dorthin kommen, wo ich hingehe."
22
"Will er sich etwa das Leben nehmen?", fragten sich die Juden. "Warum sagt er sonst: 'Da wo ich hingehe, da k├Ânnt ihr nicht hinkommen'?"
23
Doch Jesus fuhr fort: "Ihr seid von hier unten, aber ich komme von oben. Ihr seid von dieser Welt, aber ich bin nicht von dieser Welt.
24
Aus diesem Grund sagte ich, dass ihr in eurer S├╝nde sterben werdet. Denn wenn ihr nicht glaubt, dass ich der bin, auf den es ankommt, werdet ihr in eurer S├╝nde sterben!"
25
"Wer bist du denn?", fragten sie. "Ich bin der, als den ich mich immer bezeichnet habe", erwiderte Jesus.
26
"Ich h├Ątte noch viel ├╝ber euch zu sagen und allen Grund, euch zu verurteilen, aber ich sage der Welt nur das, was ich von dem geh├Ârt habe, der mich gesandt hat; und was er sagt, ist wahr."
27
Aber sie verstanden immer noch nicht, dass er von Gott, dem Vater, zu ihnen sprach.
28
Deshalb sagte er zu ihnen: "Wenn ihr den Menschensohn erh├Âht habt, werdet ihr begreifen, dass ich der bin, auf den es ankommt, und werdet erkennen, dass ich nichts von mir selbst aus tue, sondern nur das sage, was der Vater mich gelehrt hat.
29
Und er, der mich gesandt hat, steht mir bei und l├Ąsst mich nicht allein. Denn ich tue immer, was ihm gef├Ąllt."
30
Als Jesus das sagte, glaubten viele an ihn.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
434510
TodayToday53
YesterdayYesterday183
This WeekThis Week904
This MonthThis Month2701
All DaysAll Days434510
Statistik created: 2018-02-18T07:28:27+01:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com