Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Bibellesen Anfang - DE_GERNEUE - Tag 1 | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
Leseplan
Bibelversion
Kommentar
Johannes kapitel 1
1
Im Anfang war das Wort. Das Wort war bei Gott, ja das Wort war Gott.
2
Von Anfang an war es bei Gott.
3
Alles ist dadurch entstanden. Ohne das Wort entstand nichts von dem, was besteht.
4
In ihm war Leben und dieses Leben war Licht f├╝r die Menschen.
5
Das Licht scheint in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht erfasst.
6
Da trat ein Mensch auf. Er war von Gott gesandt und hie├č Johannes.
7
Er kam, um als Zeuge auf das Licht hinzuweisen. Alle sollten durch ihn daran glauben.
8
Er war nicht selbst das Licht, er sollte nur darauf hinweisen.
9
Der, auf den er hinwies, war das wahre Licht, das in die Welt kommen und jeden Menschen erleuchten sollte.
10
Er war schon immer in der Welt, doch die Welt, die durch ihn geschaffen wurde, erkannte ihn nicht.
11
Er kam in sein Eigentum, aber sein Volk wollte nichts von ihm wissen.
12
Doch allen, die ihn aufnahmen, die an seinen Namen glaubten, gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden.
13
Sie wurden das nicht auf Grund nat├╝rlicher Abstammung, durch menschliches Wollen oder den Entschluss eines Mannes, sondern durch eine Geburt aus Gott.
14
Er, das Wort, wurde Mensch und lebte unter uns. Wir haben seine Herrlichkeit gesehen, eine Herrlichkeit voller Gnade und Wahrheit, wie sie nur der einzigartige Sohn vom Vater bekommen hat.
15
Johannes trat als Zeuge f├╝r ihn auf. "Der ist es!", rief er. "Von ihm habe ich gesagt: 'Nach mir kommt einer, der weit ├╝ber mir steht!', denn er war schon vor mir da."
16
Und wir alle haben aus seinem unendlichen Reichtum Gnade und immer wieder Gnade empfangen.
17
Durch Mose wurde das Gesetz gegeben, aber durch Jesus Christus sind Gnade und Wahrheit zu uns gekommen.
18
Niemand hat Gott jemals gesehen. Nur der Eine und Einzige seiner Art, der an der Seite des Vaters selbst Gott ist, hat uns Aufkl├Ąrung ├╝ber Gott gegeben.
19
Folgende Begebenheit macht klar, wie Johannes auf ihn hinwies: Die Juden von Jerusalem hatten Priester und Leviten zu ihm geschickt, die ihn fragen sollten, wer er sei.
20
"Ich bin nicht der Messias", machte er ihnen unmissverst├Ąndlich klar.
21
"Was denn?", fragten sie weiter. "Bist du Elija?" - "Nein, der bin ich auch nicht", erwiderte er. "Bist du der Prophet?" - "Nein!"
22
"Dann sag uns doch, wer du bist", entgegneten sie, "wir m├╝ssen ja denen, die uns geschickt haben, eine Antwort bringen. Was sagst du ├╝ber dich selbst?"
23
Johannes antwortete mit den Worten des Propheten Jesaja: "Ich bin eine Stimme, die in der W├╝ste ruft: 'Ebnet den Weg f├╝r den Herrn!'"
24
Unter den Abgesandten waren auch einige Pharis├Ąer,
25
die jetzt weiterfragten: "Wenn du weder der Messias bist noch Elija und auch nicht der Prophet, weshalb taufst du dann?"
26
"Ich taufe mit Wasser", entgegnete Johannes, "aber mitten unter euch steht jemand, den ihr nicht kennt.
27
Es ist der, der nach mir kommt. Ich bin nicht einmal w├╝rdig, ihm die Riemen seiner Sandalen zu l├Âsen."
28
Das spielte sich in Betanien ab, einem Dorf auf der anderen Seite des Jordan, wo Johannes taufte.
29
Am n├Ąchsten Tag sah Johannes Jesus auf sich zukommen und sagte: "Seht, das ist das Opferlamm Gottes, das die S├╝nde der ganzen Welt wegnimmt.
30
Ihn meinte ich, als ich sagte: 'Nach mir kommt einer, der weit ├╝ber mir steht, denn er war schon vor mir da.'
31
Auch ich kannte ihn nicht. Aber gerade deshalb bin ich gekommen und taufe mit Wasser, damit Israel erkennt, wer er ist."
32
Dann machte Johannes diese Aussage: "Ich sah den Geist Gottes wie eine Taube vom Himmel herabschweben und auf ihm bleiben.
33
Ich h├Ątte nicht gewusst, wer es war, aber der, der mir den Auftrag gab, mit Wasser zu taufen, hatte mir gesagt: 'Wenn du den Geist auf jemand herabschweben und auf ihm bleiben siehst, dann ist das der, der mit dem Heiligen Geist tauft.'
34
Ich habe es gesehen und bezeuge: 'Dieser Mann ist der Sohn Gottes.'"
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
434510
TodayToday53
YesterdayYesterday183
This WeekThis Week904
This MonthThis Month2701
All DaysAll Days434510
Statistik created: 2018-02-18T07:28:27+01:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com