Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Die ganze Bibel - der Leseplan daf├╝r in (365 Tage) - DE_LUHTER1912APOG - Tag 159 | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
Leseplan
Bibelversion
Kommentar
Tag 158 Tag 159Tag 160
Psalm kapitel 21
1
Ein Psalm Davids, vorzusingen.
2
HERR, der K├Ânig freut sich in deiner Kraft, und wie sehr fr├Âhlich ist er ├╝ber deine Hilfe!
3
Du gibst ihm seines Herzens Wunsch und weigerst nicht, was sein Mund bittet. (Sela.)
4
Denn du ├╝bersch├╝ttest ihn mit gutem Segen; du setzt eine goldene Krone auf sein Haupt.
5
Er bittet Leben von dir; so gibst du ihm langes Leben immer und ewiglich.
6
Er hat gro├če Ehre an deiner Hilfe; du legst Lob und Schmuck auf ihn.
7
Denn du setzest ihn zum Segen ewiglich; du erfreuest ihn mit Freude vor deinem Antlitz.
8
Denn der K├Ânig hofft auf den HERRN und wird durch die G├╝te des HERRN fest bleiben.
9
Deine Hand wird finden alle deine Feinde; deine Rechte wird finden, die dich hassen.
10
Du wirst sie machen wie ein Feuerofen, wenn du dreinsehen wirst; der HERR wird sie verschlingen in seinem Zorn; Feuer wird sie fressen.
11
Ihre Frucht wirst du umbringen vom Erdboden und ihren Samen von den Menschenkindern.
12
Denn sie gedachten dir ├ťbles zu tun und machten Anschl├Ąge, die sie nicht konnten ausf├╝hren.
13
Denn du wirst machen, da├č sie den R├╝cken kehren; mit deiner Sehne wirst du gegen ihr Antlitz zielen.
14
HERR, erhebe dich in deiner Kraft, so wollen wir singen und loben deine Macht.
Psalm kapitel 22
1
Ein Psalm Davids, vorzusingen; von der Hinde
Hirschkuh
, die fr├╝h gejagt wird.
2
Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? ich heule; aber meine Hilfe ist ferne.
3
Mein Gott, des Tages rufe ich, so antwortest du nicht; und des Nachts schweige ich auch nicht.
4
Aber du bist heilig, der du wohnst unter dem Lobe Israels.
5
Unsre V├Ąter hofften auf dich; und da sie hofften, halfst du ihnen aus.
6
Zu dir schrieen sie und wurden errettet; sie hofften auf dich und wurden nicht zu Schanden.
7
Ich aber bin ein Wurm und kein Mensch, ein Spott der Leute und Verachtung des Volks.
8
Alle, die mich sehen, spotten mein, sperren das Maul auf und sch├╝tteln den Kopf:
9
┬╗Er klage es dem HERRN; der helfe ihm aus und errette ihn, hat er Lust zu ihm.┬ź
10
Denn du hast mich aus meiner Mutter Leib gezogen; du warst meine Zuversicht, da ich noch an meiner Mutter Br├╝sten war.
11
Auf dich bin ich geworfen von Mutterleib an; du bist mein Gott von meiner Mutter Scho├č an.
12
Sei nicht ferne von mir, denn Angst ist nahe; denn es ist hier kein Helfer.
13
Gro├če Farren haben mich umgeben, gewaltige Stiere haben mich umringt.
14
Ihren Rachen sperren sie auf gegen mich wie ein br├╝llender und rei├čender L├Âwe.
15
Ich bin ausgesch├╝ttet wie Wasser, alle meine Gebeine haben sich zertrennt; mein Herz ist in meinem Leibe wie zerschmolzen Wachs.
16
Meine Kr├Ąfte sind vertrocknet wie eine Scherbe, und meine Zunge klebt an meinem Gaumen, und du legst mich in des Todes Staub.
17
Denn die Hunde haben mich umgeben, und der B├Âsen Rotte hat mich umringt; sie haben meine H├Ąnde und F├╝├če durchgraben.
18
Ich kann alle meine Gebeine z├Ąhlen; aber sie schauen und sehen ihre Lust an mir.
19
Sie teilen meine Kleider unter sich und werfen das Los um mein Gewand.
20
Aber du, HERR, sei nicht ferne; meine St├Ąrke, eile, mir zu helfen!
21
Errette meine Seele vom Schwert, meine einsame von den Hunden!
22
Hilf mir aus dem Rachen des L├Âwen und errette mich von den Einh├Ârnern!
23
Ich will deinen Namen predigen meinen Br├╝dern; ich will dich in der Gemeinde r├╝hmen.
24
R├╝hmet den HERRN, die ihr ihn f├╝rchtet; es ehre ihn aller Same Jakobs, und vor ihm scheue sich aller Same Israels.
25
Denn er hat nicht verachtet noch verschm├Ąht das Elend des Armen und sein Antlitz vor ihm nicht verborgen; und da er zu ihm schrie, h├Ârte er's.
26
Dich will ich preisen in der gro├čen Gemeinde; ich will mein Gel├╝bde bezahlen vor denen, die ihn f├╝rchten.
27
Die Elenden sollen essen, da├č sie satt werden; und die nach dem HERRN fragen, werden ihn preisen; euer Herz soll ewiglich leben.
28
Es werden gedenken und sich zum HERRN bekehren aller Welt Enden und vor ihm anbeten alle Geschlechter der Heiden.
29
Denn des HERRN ist das Reich, und er herrscht unter den Heiden.
30
Alle Fetten auf Erden werden essen und anbeten; vor ihm werden die Kniee beugen alle, die im Staub liegen, und die, so k├╝mmerlich leben.
31
Er wird einen Samen haben, der ihm dient; vom HERRN wird man verk├╝ndigen zu Kindeskind.
32
Sie werden kommen und seine Gerechtigkeit predigen dem Volk, das geboren wird, da├č er's getan hat.
Psalm kapitel 23
1
Ein Psalm Davids. Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln.
2
Er weidet mich auf gr├╝ner Aue und f├╝hret mich zum frischen Wasser.
3
Er erquicket meine Seele; er f├╝hret mich auf rechter Stra├če um seines Namens willen.
4
Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, f├╝rchte ich kein Ungl├╝ck; denn du bist bei mir, dein Stecken und dein Stab tr├Âsten mich.
5
Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde. Du salbest mein Haupt mit ├ľl und schenkest mir voll ein.
6
Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar.
Psalm kapitel 24
1
Ein Psalm Davids. Die Erde ist des HERRN und was darinnen ist, der Erdboden und was darauf wohnt.
2
Denn er hat ihn an die Meere gegr├╝ndet und an den Wassern bereitet.
3
Wer wird auf des HERRN Berg gehen, und wer wird stehen an seiner heiligen St├Ątte?
4
Der unschuldige H├Ąnde hat und reines Herzens ist; der nicht Lust hat zu loser Lehre und schw├Ârt nicht f├Ąlschlich:
5
der wird den Segen vom HERRN empfangen und Gerechtigkeit von dem Gott seines Heils.
6
Das ist das Geschlecht, das nach ihm fragt, das da sucht dein Antlitz, Gott Jakobs. (Sela.)
7
Machet die Tore weit und die T├╝ren in der Welt hoch, da├č der K├Ânig der Ehren einziehe!
8
Wer ist derselbe K├Ânig der Ehren? Es ist der HERR, stark und m├Ąchtig, der HERR, m├Ąchtig im Streit.
9
Machet die Tore weit und die T├╝ren in der Welt hoch, da├č der K├Ânig der Ehren einziehe!
10
Wer ist derselbe K├Ânig der Ehren? Es ist der HERR Zebaoth; er ist der K├Ânig der Ehren. (Sela.)
Psalm kapitel 25
1
Ein Psalm Davids. Nach dir, HERR, verlangt mich.
2
Mein Gott, ich hoffe auf dich; la├č mich nicht zu Schanden werden, da├č sich meine Feinde nicht freuen ├╝ber mich.
3
Denn keiner wird zu Schanden, der dein harret; aber zu Schanden m├╝ssen sie werden, die leichtfertigen Ver├Ąchter.
4
HERR, zeige mir deine Wege und lehre mich deine Steige;
5
leite mich in deiner Wahrheit und lehre mich! Denn du bist der Gott, der mir hilft; t├Ąglich harre ich dein.
6
Gedenke, HERR, an deine Barmherzigkeit und an deine G├╝te, die von der Welt her gewesen ist.
7
Gedenke nicht der S├╝nden meiner Jugend und meiner ├ťbertretungen; gedenke aber mein nach deiner Barmherzigkeit um deiner G├╝te willen!
8
Der HERR ist gut und fromm; darum unterweist er die S├╝nder auf dem Wege.
9
Er leitet die Elenden recht und lehrt die Elenden seinen Weg.
10
Die Wege des HERRN sind eitel G├╝te und Wahrheit denen, die seinen Bund und seine Zeugnisse halten.
11
Um deines Namens willen, HERR, sei gn├Ądig meiner Missetat, die da gro├č ist.
12
Wer ist der, der den HERRN f├╝rchtet? Er wird ihn unterweisen den besten Weg.
13
Seine Seele wird im Guten wohnen, und sein Same wird das Land besitzen.
14
Das Geheimnis des HERRN ist unter denen, die ihn f├╝rchten; und seinen Bund l├Ą├čt er sie wissen.
15
Meine Augen sehen stets zu dem HERRN; denn er wird meinen Fu├č aus dem Netze ziehen.
16
Wende dich zu mir und sei mir gn├Ądig; denn ich bin einsam und elend.
17
Die Angst meines Herzens ist gro├č; f├╝hre mich aus meinen N├Âten!
18
Siehe an meinen Jammer und mein Elend und vergib mir alle meine S├╝nden!
19
Siehe, da├č meiner Feinde so viel sind und hassen mich aus Frevel.
20
Bewahre meine Seele und errette mich, la├č mich nicht zu Schanden werden; denn ich traue auf dich.
21
Schlecht und Recht, das beh├╝te mich; denn ich harre dein.
22
Gott, erl├Âse Israel aus aller seiner Not!
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
434627
TodayToday8
YesterdayYesterday162
This WeekThis Week8
This MonthThis Month2818
All DaysAll Days434627
Statistik created: 2018-02-18T20:07:31+01:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com