Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Bibel lesen - read Bible - Lese Gottes Wort, die Heilige Schrift - | Bibeln im Detail

TĂ€gliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Markus 13-16  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   

Beitrags Slider  

Die Bibel-Lesen SuchMaschine kurz BL-SM, ist eine starke und sehr umfangreiche Suchmaschine die das Studium und Vergleichen und Arbeiten und finden von Worten und Versen erleichtert. Aufgrund der Aufwendigkeit und grĂ¶ĂŸe exisitieren ein paar Anleitungen die Dir helfen den vollem Umfang der BL-SM zu geniesen.

Die Schlachter-Bibel ist eine basierende BibelĂŒbersetzung, die  aus dem HebrĂ€isch, AramĂ€isch und Altgriechisch in die deutsche Sprache ĂŒbersetzt wurde. Der Schweizer Prediger, Evangelist, Autor und Zeitungspublist Franz Eugen Schlachter (1859 bis 1911) stellt sich der Maratonaufgabe, eine deutschsprachige Bibel hervorzubringen, die auf die Ursprachen basiert. Bis heute gilt sie als eine der genausten Überlieferungsbibeln, im deutschsprachigem Raum. Manches ist etwas schwieriger zu lesen. ABer unter Zuhilfenahme einer einfacheren Schrift, wird man die SchĂ€tze aus der Schlachterbibel finden.

Die ZĂŒrcher Bibel ist eine von der Reformierten Kirche in ZĂŒrich herausgegebene deutsche BibelĂŒbersetzung. Wie auch die Mengebibel, wird in der ZĂŒrcherbibel, eine philologische Genauigkeit angestrebt, eine weit aus höhere, als man im ersten Moment meinen könnte. Die ZĂŒrcherbibel ist folglich eine sprachlich ausgereifte, auf Philologie bedachte Bibel geworden.

Die Elberfelder Ecclesia FreeBible war erstmals unter dem Namen FreeBible2004 online erschienen und basiert auf den Texten der Elberfelder Bibel 1855 bis 1871. Der Text wurde weiter entwickelt und in Buchform des kompletten Alten- und Neuen Testamentes gedruckt. Die Freebibel 2004 ist aber auch eine Elberfelder Bibel mit ErklĂ€rungen, verlagsunabhĂ€ngig und muss keiner theologischen Institution genĂŒgen.

Die Mengebibel zeichnet sich aus, durch einen besonderen Wortschatz und durch ihre philologische Genauigkeit. Über Menge und seine Arbeiten weiss man einiges. So auch, das er im Ruhestand sich Menge intensiv mit der Bibel und ihren Übersetzungen beschĂ€ftigte. Seine eigene Übersetzung des Neuen Testaments in der deutschen Sprache, veröffentlichte er 1909. Die folgenden zwölf Jahre widmete er sich einer zunĂ€chst privaten Übersetzung des Alten Testaments.

   

Dorfthreadspion  

   

Die Volxbibel

Inspiriert durch die Arbeit mit Jugendlichen in einem Kölner Jugendzentrum, begann Martin Dreyer, der GrĂŒnder der Jesus Freaks, einige Bibeltexte in die Alltagssprache der Jugendlichen zu ĂŒbertragen. Im Laufe des Jahres 2004 wurde daraus die Volxbibel als ganzes Neues Testament verfasst.

 

Die Volxbibel wurde zuerst, insbesondere von ihrem Autor, als BibelĂŒbersetzung bezeichnet. Nach starker Kritik wird jetzt meistens die Bezeichnung freie Übersetzung oder BibelĂŒbertragung verwendet. UrsprĂŒnglich sollte die Volxbibel im R. Brockhaus Verlag veröffentlicht werden. Wegen der Proteste wurde schließlich dafĂŒr ein eigener Verlag in der Stiftung Christliche Medien (SCM) gegrĂŒndet, der Â»Volxbibel-Verlag«.

Die erste Ausgabe, „Version 1.0“, mit einer Auflage von 5.000 StĂŒck, ist Amos  5. Dezember 2005 erschienen und war nach 15 Tagen vergriffen. Im Januar 2006 wurden 35.000 Exemplare nachgedruckt. Im Mai 2007 durchbrach die Gesamtauflage die Grenze von 100.000 Exemplaren. Die Volxbibel rangierte in der Spiegel-Bestsellerliste der religiösen BĂŒcher im MĂ€rz 2006 auf Rang zwei. Auf der vom evangelischen Nachrichtenmagazin Idea gefĂŒhrten Bestsellerliste vom Mai 2006 war die Volxbibel unter den christlichen BĂŒchern auf Platz 1. In der offiziellen deutschen Bestsellerliste der Kategorie Taschenbuch/Sachbuch schaffte es die Volxbibel im Juni 2006 auf Rang 39.

Im MĂ€rz 2006 ist ein Bibel-Hörbuch als CD im selben Verlag erschienen. Ein „Anwenderhandbuch“ fĂŒr den Gebrauch im Religionsunterricht wurde im April 2006 nachgereicht.

Seit dem 5. August 2006 ist das Volxbibel-Wiki online, um gemeinsam die Texte weiter zu bearbeiten.

Im MĂ€rz 2007 ist das erste Update vom Neuen Testament „Volxbibel 2.0“ erschienen, in dem Textbearbeitungen von Nutzern aus dem Wiki eingeflossen sind. Seit Oktober 2008 ist die nĂ€chste Fassung „Volxbibel 3.0“ auf dem Markt. In 2009 erschien die Ausgabe „Volxbibel 3.0 Reloaded“, in der vor allem eine begriffliche Angleichung an das Alte Testament vorgenommen wurde. Die Ausgabe „Volxbibel 4.0“ ist mit der Gesamtausgabe im September 2012 erschienen.

Im Mai 2009 wurde der erste Band, Altes Testament der Volxbibel, bei Droemer-Knaur veröffentlicht. Der erste Band geht vom 1. Buch Mose bis zum Buch Esther. Amos  3. Mai 2010 ist die „Volxbibel AT 2. Band“ erschienen.

Drucken
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
1465383
TodayToday170
YesterdayYesterday655
This WeekThis Week3505
This MonthThis Month19891
All DaysAll Days1465383
Statistik created: 2021-06-25T01:18:53+02:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counterï»ż
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com